Bild: Extragroup
Paradigmenwechsel im CAD

Interiorcad ist ein CAD-System für den Möbel- und Innenausbau, das auf Vectorworks basiert.

Das zugehörige Tischlerprogramm ist profacto. Zugeschnitten sind beide Systeme passgenau auf die Bedürfnisse von Tischlern bis hin zu Architekten.

 

Stetig steigende Herausforderungen in der Möbelplanung erfordern zukunftweisende Methoden und Konzepte. Will man mit der rasant fortschreitenden Entwicklung Schritt halten, sollte man sich für die technischen und funktionellen Möglichkeiten der Zukunft entscheiden. Die Firma extragroup aus Münster hat sich daher entschlossen, eine neue CAD-Planungsstrategie für Tischlereien zu entwickeln. Die CAD-Planung wird dabei fertigungsbasiert an die Arbeitsschritte in der Werkstatt angelehnt. Dadurch erhält der Anwender für alle Bauteile eine verlässliche Ausgabe auf den CNC-Fertigungsmaschinen. Gleichzeitig werden Materialien hinterlegt sowie fotorealistische Darstellungen und Stücklisten bereitgestellt.

 

Korpusgenerator für die Fleißarbeit


Konkret zeichnet der Anwender ein Bauteil so, wie es gefertigt werden soll. Mit dem Bohrer-Werkzeug lassen sich dabei Bohrungen direkt in 3D setzen – ohne unnötige Dialoge und mit sofort sichtbarem Ergebnis. Gleiches gilt für Fräsungen, Konturzüge, Nuten und Fälze. Für 3D-Beschläge gibt es spezielle Platzierungs-Werkzeuge, etwa für Ein- und Mehrteilverbinder, Bänder oder Schubkastenauszüge. Bei häufig benötigten Möbeltypen, wie Regalen, Schränken, Sideboards oder Unterschränken, übernimmt der Korpusgenerator die Fleißarbeit. Dadurch lässt sich mühelos für Losgröße 1 planen, und die aus 3D-Bauteilen zusammengesetzten Möbel bleiben individuell, denn es können Teile beliebig hinzufügt oder geändert werden. So ist es bei polygonalen Korpussen nun möglich, Winkelbänder zu planen und deren Aufschlagsart festzulegen. Sollte für den vorgegebenen Winkel kein Beschlag verfügbar sein, wird das entsprechende Winkelband mit einem passenden Keil unterlegt. Damit ist ein Anfang für zahlreiche neue Konstruktionsarten gemacht. Zukunftsweisende Modelliermethoden hält auch das neue Subdivision-Werkzeug bereit. Es kommt einem Paradigmenwechsel in der CAD-Planung gleich: Feste Linien und Formen lassen sich in weiche, plastische Oberflächen verwandeln, die Modellierung von Formen gestaltet sich sehr einfach. Dabei ist alles, was konstruiert und gezeichnet wird, mit Stücklisteninformationen versehen. Aus einer großen Datenbank lassen sich Trägermaterialien, Beschichtungen, Bekantungen und Beschläge der wichtigsten Hersteller auswählen. Fertige Listenvorlagen können an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst und Auskünfte über Zuschnittmaße, bestellbare Beschläge bis hin zum Materialbedarf jederzeit eingeholt werden.

 

Kompletter Funktionsumfang


Der Export in Branchensoftware oder Systeme zur Zuschnittoptimierung ist integriert. Dabei wird die einfache, zuverlässige Übergabe der Stücklisten von interiorcad an eine Branchensoftware mit der von extragroup entwickelten Software profacto gewährleistet. Profacto kann die Stückliste einer kompletten Inneneinrichtung verarbeiten, ohne dass diese manuell erfasst werden muss. Dazu bietet das Programm alle Funktionen einer Branchensoftware, die nötig sind: von der Stammdatenverwaltung bis zum Dokumentenmanagement, von Formularen für den individuellen Schriftverkehr über variable Stücklisten und Kalkulation bis zur Zeitwirtschaft, von der Abwicklung von Kundenaufträgen über die Lagerverwaltung bis zu Bestellungen bei Lieferanten. 2016 hat profacto eine entscheidende Weiterentwicklung erfahren: Weite Teile des Programms wurden bereits an die neue Generation hochauflösender Bildschirme angepasst. Schrift, Grafiken und Fenster werden auch auf Retina-Displays gestochen scharf angezeigt. Damit wird eine intelligentere, schnellere und individuellere Arbeitsweise als bisher möglich. Zugleich greifen interiorcad und profacto optimal ineinander. Stücklisten aus einer interiorcad-Zeichnung können problemlos in einen Auftrag in profacto übernommen und entsprechende Materialreservierungen vorgenommen werden.

www.extragroup.de

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 5.2016:

16_5_TS_188.jpg

Gerne können Sie HOB 5.2016 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB