Kartonschneidmaschine VKS 250
Verpacken macht Spaß

 

Dass Verpackungen neben einer hohen Qualität auch ein professionelles Erscheinungsbild widerspiegeln sollen, ist in den Augen der Firma Severin ein äußerst wichtiger Aspekt. 

 

Der Name Severin ist seit Generationen ein Synonym für Qualität. Vom traditionellen Handwerksbetrieb hat sich das Unternehmen zum gefragten Zulieferer für die Möbel- und Freizeitindustrie entwickelt.

  

Mit dem Produktionsschwerpunkt „Be- und Verarbeitung von Holz und Kunststoff“ ist die Firma mit führend als Anbieter von Tischplatten und Komponenten für den Innen- und Außenbereich. Zu den Kunden des 1955 gegründeten Traditionsunternehmens zählen vor allem Firmen aus dem Wohn-, Garten- und Freizeitmöbelbereich. „Für sie produzieren wir alles rund um die Tischplatte – und das in Spitzenqualität“, sagt Marco Wiedemann, Geschäftsführer der Severin Holz- und Kunststoff GmbH.


Mit ca. 30 Mitarbeitern stellt das in Ense Waltringen ansässige Unternehmen mehrere 100 000 Tischplatten pro Jahr her. Aufgrund der hohen Automatisierung konnte 2014 ein Umsatz von mehr als 8 Mio. Euro erwirtschaftet werden. „In der Vergangenheit war das Verpacken der Tischplatten ein eher zeitaufwändiger Prozess, angefangen bei der Beschaffung vorgefertigter Kartonagen über das Handling der Kartons bis hin zum finalen Verpacken an den Packstationen“, berichtet Marco Wiedemann.

 

Der Verschnitt verringert sich deutlich


Neben Standardmaßen erfordern jedoch die Sondermaße in oftmals sehr kleinen Stückzahlen eine individuelle Verpackung. Lager mit vorgefertigten Kartonagen in bestimmten Fixmaßen waren daher die Regel. Trotz dieser großen Vielfalt musste dennoch ein großer Teil manuell auf abweichende Abmessungen zugeschnitten werden. „Das individuelle Zuschneiden und der fehlende Kantenschutz beeinflussten nicht nur den ersten Eindruck unserer hochwertigen Tischplatten negativ“, so Wiedemann, „sondern es entstand auch jede Menge Verschnitt.“


Die ökologische Verantwortung ist im Unternehmensleitbild fest verankert und wird auch aktiv gelebt. Verständlich daher, dass Themen wie die nachhaltige Abfallvermeidung und die Wieder- bzw. Weiterverwendung der Rohmaterialien eine wichtige Rolle spielen. Die Entscheidung für die Investition in eine Kartonschneidemaschine war daher ein logischer Schritt.

 

Wie ein Maßanzug


Seit Oktober 2014 übernimmt nun die VKS 250 von Homag Automation die Herstellung maßgeschneiderter Verpackungen für die Tischplatten. Die Maschine, ausgestattet mit einem dreifachen Endloskartonagen-Wechselsystem und der „Side-by-Side“-Funktion, ermöglicht bis zu 35 Prozent weniger Prozesskosten. Und damit nicht genug. Die Kartonschneidemaschine kann aus sechs unterschiedlichen Bahnbreiten den für die Tischplatte benötigten Karton so optimal zuschneiden, als wäre es ein Maßanzug. Bahnbreite und Pappqualität der Endloskartonage können dabei variieren. Ein zeitaufwändiges Umrüsten der Endloskartonage entfällt. Zudem sind alle Endloskartonagen- Stapel mit einem intelligenten Restlängenmanagement ausgestattet und das bedeutet, es wird automatisch der optimale Stapel für den herzustellenden Zuschnitt ausgewählt. Just in time wird somit für jede Tischplatte, ob groß oder klein, ob rund, oval oder eckig, die passende Verpackung erzeugt. Das Besondere: Der Kantenschutz wird gleich mit produziert und muss nicht teuer erworben werden. Die hochwertigen Tischplatten werden mittels Kantenschutz gut gepolstert und sind so vor Kratzern, Stößen oder Bruch wirksam geschützt. Gleichzeitig werden die Innenkanten des Kartons zusätzlich verstärkt. Ein weiterer Vorteil: Ungleichmäßig große Ladungen werden später auf der Palette gut stabilisiert und der Einzelkarton vor dem Verrutschen bewahrt.

 

Kreativität wird gefördert


Zudem macht die Bedienung der Verpackungsmaschine Spaß. Das Bedienkonzept powerTouch und die VKS Steuerung intelliCut ermöglichen eine kinderleichte Bedienung der Maschine. „Unsere Mitarbeiter sind begeistert. Auch eine zeitaufwändige Schulung war nicht notwendig“, erzählt Wiedemann. „Ein positiver Nebeneffekt: Die Mitarbeiter sprudeln vor Kreativität hinsichtlich neuer Verpackungsmöglichkeiten. Auch der VKS Shop mit über 200 möglichen Kartonzuschnitten ist eine gute Inspirationsquelle, um die Verpackung weiter zu optimieren.“


Der VKS Shop ist ein modernes Servicetool, das Anwendern exklusiv zur Verfügung steht. Mit nur wenigen Klicks können Verpackungsdesigns, Ersatzteile oder individuelle Servicelösungen geordert werden. Alle Verpackungsdesigns lassen sich einfach herunterladen und direkt in die Steuerung intelliCut übernehmen. Zudem sind die Zuschnitt- Programme mit wesentlichen Leistungsangaben versehen und werden sowohl im Shop als auch direkt auf der Maschine in 2D und 3D visualisiert. Auch das erleichtert die Maschinenbedienung enorm.

 

Zeitersparnis garantiert


Vereinfachend wirken zudem Software Features wie die automatische Erfassung von Verbrauchsmaterial und die Ermittlung des Verschnittes direkt auf der Kartonschneidemaschine. Für Severin bedeutet dies eine enorme Zeitersparnis. Übersichtliche grafische Auswertungen zeigen über einen Zeitraum von drei Monaten einen Überblick über mögliche Einsparpotenziale. Dargestellt werden unter anderem die Bahnbreiten und die Top 10 Zuschnitte mit dem höchsten Verschnitt. Selbst die Abfallentsorgung stellt kein Problem dar, denn Schneidreste werden automatisch entsorgt. Das fördert die Prozess-Stabilität der VKS 250 und reduziert als Folge die Stillstandzeiten.


„Uns sind eine hohe Qualität und das professionelle Erscheinungsbild der Verpackung sehr wichtig, denn die Tischplatten gehen über den Großhandel direkt an den Endkunden. Dass wir die hundertste VKS Maschine von Homag Automation erhalten haben, ist für uns die Bestätigung, in die richtige Maschine investiert zu haben. Denn die Zahl spricht für Erfahrung und Know-how im Verpackungsbereich“, so Wiedemann begeistert.

www.homag-automation.com

15_3_HDHBG_homagAuto_SEI.jpg 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 3.2015:

15_3_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 3.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB