Foto: Fezer
Hauptschalter-Überwachung schützt vor Fehlbedienung

Mit einem neuentwickelten Überwachungssystem erhöht die Firma Fezer aus Esslingen die Sicherheit beim Betrieb von Vakuum-Hebegeräten.

Die Hauptschalter-Überwachung warnt vor der Bewegung von Lasten, wenn das Hebegerät ausgeschaltet ist. Fezer rüstet als erster Anbieter seine Geräte mit dieser Sicherheitstechnik aus.

 

Vakuum-Hebegeräte erleichtern in der Industrie und im Handwerk den Transport von schweren oder sperrigen Werkstücken oder Gütern. Auch nach dem Ausschalten bleibt in den Geräten ein Restvakuum. Damit können dann zwar noch Lasten angesaugt, aber nicht mehr sicher bewegt werden. Im schlimmsten Fall kann die Last unkontrolliert abfallen und Mitarbeiter verletzen.

 

Sicherheit durch Überwachung


Um das Risiko solcher Arbeitsunfälle zu minimieren, hat Fezer eine intelligente Hauptschalter- Überwachung entwickelt. Wichtigste Komponente ist dabei ein zusätzlicher Schalter nach dem Vakuumventil. Dieser erkennt, wenn das Gerät über den Hauptschalter zwar ausgeschaltet wurde, der Bediener aber trotzdem eine Last ansaugt. Das System macht dann mit einem lauten Sirenenton auf die Fehlbedienung aufmerksam und warnt so unüberhörbar vor einer möglichen Gefahr. Die Stromversorgung des Sicherheitssystems stellt eine Batterie sicher, die bei den regelmäßigen Wartungsarbeiten auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft wird.


Fezer rüstet ab sofort sämtliche Geräte, die mit einer manuellen Vakuumsteuerung ausgestattet sind, mit der neuen Hauptschalter- Überwachung aus. Der Spezialist für Vakuumtechnik hat das System zum Patent angemeldet. 

www.fezer.de  

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 4.2015:

15_4_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 4.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB