Hochglanzlack ist eine Spezialität bei Sitag
Hochglanz-Lackschleifen in Perfektion

 

Hochglanzlackierungen stellt der renommierte Schweizer Büromöbelhersteller Sitag in industriellen Stückzahlen her.

Die zeitaufwändige Schleifarbeit habe man durch den Einsatz einer Kündig Brilliant Breitbandschleifmaschine spürbar reduzieren können, berichtet der Leiter der Lackiererei, Markus Rothaus.

 

Penible Sauberkeit sei in der Lackiererei sowieso das A und O, erklärt Markus Rothaus vom Büromöbelhersteller Sitag aus Sennwald, das Erfolgsrezept: „Wir richten zahlreiche Executivebüros ein. Da sind repräsentative Hochglanzoberflächen sehr gefragt. Und für perfekten Hochglanz braucht es nun mal klinische Sauberkeit“, ist er überzeugt. Was Rothaus unter „sauber“ versteht, zeigt der Lokalaugenschein – die Lackieranlage bei Sitag ähnelt mehr einer Computerproduktion als einer Möbellackiererei. Nicht das kleinste Stäubchen ist zu sehen, selbst der Boden glänzt. Bei industriellen Durchsatzraten im Vollbetrieb, wohlgemerkt.

 

Breitbandschleifen mitten in der Lackiererei


Da verwundert es dann doch ein wenig, dass mitten in der Lackieranlage, direkt neben der hochmodernen UV-Beschichtungsanlage, eine Breitbandschleifmaschine steht: „Das geht“, berichtet Rothaus, „weil es eine Kündig ist. Mit der kann man so etwas machen, die staubt nämlich kaum.“ Die besagte Brilliant ist erst auf den zweiten Blick als Kündig zu erkennen – sie ist in schlichtem Grau gehalten. „Wir bestellen alle unsere Maschinen, egal welcher Marke, in hellgrau. Durch ein einheitliches Erscheinungsbild sollen unsere Hallen für die Mitarbeiter heller und freundlicher wirken“, erläutert der Produktionsleiter, Nedeljko Markovic und ergänzt: „Eine Maschine ist für mich dann gut, wenn ich sie nicht bemerke, weil sie störungsfrei läuft.“ Aufgrund der guten Erfahrungen sei die Kündig Brilliant in der Lackiererei nicht die einzige Kündig geblieben. Zum Plattenkalibrieren wurde eine Kündig Premium Zweibandmaschine beschafft. Schmunzelnd fügt Markovic hinzu: „Unsere beiden Kündigs haben sich als sehr betriebssicher erwiesen, das bedeutet von mir das größtmögliche Lob.“

 

Trocken schleifen bis Körnung 1500 möglich


Für ihn sei das Schleifergebnis wichtig, meint Lackierereileiter Rothaus pragmatisch. „Wir haben auf der Brilliant ein Längsschliff- und ein Querbandaggregat mit einer Einlaufbreite von 1 600 mm. Durch die Schrägstellung des Längsschliffaggregates können wir schon einen Großteil der Schleifspuren eliminieren. In Kombination mit dem Querband erhalten wir Flächen, die völlig plan und frei von Oszillationsspuren sind.“ Auf dem Querband-Hochglanzaggregat können wir bis zur Körnung 1500 trocken schleifen, weil sich das Schleifband dank einer Druckluft-Schleifbandreinigung nicht mit Schleifstaub zusetzt. Das wäre früher undenkbar gewesen – bei so feinen Körnungen hätten wir die Lackschicht verbrannt.“ Die exzellenten Schleifergebnisse der Kündig Lackschleiftechnik würden jetzt viel Zeit bei der nassen Endpolitur bis Körnung 4000 sparen: „Die ist nach wie vor Handarbeit. Je sauberer und glatter der Trockenschliff ausfällt, desto weniger Aufwand haben wir beim Nassschliff.“ Angetan ist er auch von der Lebensdauer der Schleifbänder: „Durch die Kündig-Diagonalschleiftechnik und die Druckluft-Schleifbandreinigung hat sich die Standzeit der Schleifbänder gegenüber früher wesentlich verbessert.“

 

Geringerer Materialeinsatz


Mehrere Millionen Franken habe Sitag in den vergangenen drei Jahren in die Produktion investiert, erklärt Jelko Djakulovic, Mitglied der Geschäftsleitung und ergänzt: „In die Pulverbeschichtung, die Polsterei für Bürostühle und für die Möbelfertigung in ein automatisiertes Plattenlager mit Zuschnitt, eine Laserbekantung und eine Korpusmontagelinie. Nicht zu vergessen die beiden Breitbandschleifmaschinen von Kündig. Durch diese Produktionsoptimierungen sind spürbare Einsparungen ermöglicht worden und unser Materialeinsatz ist deutlich gesunken.“


Für Djakulovic zählt Investitionssicherheit: „Da hat dieses Schweizer Erzeugnis eindeutig Vorzüge. Die Beratung von Kündig erfolgte kompetent und kostenorientiert. Die Maschinen sind robust konstruiert und sehr bedienungsfreundlich. Bei ihnen erwarten wir, dass sie zehn bis fünfzehn Jahre Industrieproduktionsbetrieb problemlos durchhalten.“ Auch der Kundenservice sei hervorragend, betont er und resümiert: „Bei Kündig haben wir die richtigen Anlagen für uns gefunden – sie schleifen besser und verbrauchen weniger Schleifbänder und Strom.“

www.kuendig.ch

 

 14_9_OBER_AP_kuendig_SEI.jpg

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 9.2014:

14_9_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 9.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB