Die ausgereifte Konstruktion der KA 1300 punktet bei jedem Lackierauftrag Foto: FB Müller
Innenausbau braucht perfekte Oberflächen

Holz-Handwerk Halle 10–102

 

Das Statement kommt aus berufenem Architektenmund: Oberflächen sind die zuerst erkennbaren Zeichen einer hochwertigen Arbeit. Gerade deshalb vertraut Alexander Eschgfäller auf Lackiertechnik aus dem Hause Robert Bürkle.

Das hatte schon sein Vater so gehalten, als er das Unternehmen – die Eschgfäller GmbH mit Sitz in Ludwigsburg – vor 40 Jahren gründete. Lackieranlagen vom Freudenstädter Maschinenbauer begleiten seitdem die erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Inzwischen zählt das Unternehmen 45 Beschäftigte und ist nicht nur in Süddeutschland ein gefragter Partner für alle anspruchsvollen Lösungen im Interior Design.

 

Der erste Eindruck entscheidet


Den hohen Anspruch an sich selbst offenbart Eschgfäller bereits bei seinen vier Geschäftseinheiten: Neben Innenausbau ist man auf Türen und Zargen, auf den Trockenbau und auf gestalterische Dienstleistungen spezialisiert – von Gebäude- und Innenarchitektur bis zum Möbeldesign. Aber ob Schreinerarbeiten, Ladenbau, die Serienmöbelproduktion, Decken- und Raumgestaltung oder Schallaktustikelemente – in jedem Fall wird der Wert eines ganzen Projektes intuitiv und unmittelbar über die Qualität der sichtbaren Flächen wahrgenommen.


Auch deshalb unterliegen Lacksysteme sowie die zugehörige Maschinentechnik einer stetigen Weiterentwicklung, wurden die Lackier- und Trocknungsmaschinen weiterentwickelt.


Beispielsweise wie die Kompaktlackieranlagen-Reihe KA der Robert Bürkle GmbH. Diese bestehen grundsätzlich aus den Bausteinen Walzenauftragsmaschine e.a.sy-Coater RCL und mindestens einer UV-Trocknungseinheit e.a.sy-Cure UV.

 

Umfangreiche Tests vor der Investitionsentscheidung


Die Mitarbeiter von Eschgfäller haben sich für eine Kombination aus Auftragsmaschine plus zwei UV-Einheiten entschieden. Zuvor jedoch wurden umfangreiche, überzeugende Tests im Innovations- und Entwicklungszentrum im Schwarzwald gefahren. So fiel die Entscheidung leicht, im Rahmen einer Ersatzinvestition wiederum auf Bürkle zu vertrauen.


Die Lackieranlage in Ludwigsburg läuft natürlich nicht kontinuierlich jeden Arbeitstag. Vielmehr werden Aufträge gebündelt oder aber mehr als 100 Teile einer Serie stehen zur Oberflächenveredlung an. Diese Auftragskonzentration ist ideal mit Blick auf die betrieblichen Abläufe und eine gleichbleibend hohe Produktqualität. Nach gründlichem Vor- und ggf. Zwischenschliff wird grundiert und lackiert. Nur Hochglanzflächen, die bei Eschgfäller kaum noch gewünscht werden, entstehen im Handauftrag.


Die Eschgfäller-Kompaktlackieranlage arbeitet mit lösemittelfreien UV-Lacken. Schwingungsgedämpfte Gussteile, eine in den Rahmen integrierte und herausnehmbare Transporteinheit, pneumatisch oszillierende Rakel, frequenzgeregelte Direktantriebe sowie ein Schnellwechselsystem für die Auftragswalze gehören zur Grundausstattung der Auftragsmaschine.

 

KA 1300 – Allrounder für Top-Qualität


Die kurze Baulänge von 800 mm (solitär), die Durchlasshöhe von 3 bis 80 mm, die Ex-geschützte Ausführung der Antriebstechnik und die Leistungsaufnahme von ca. 4,5 kW (ohne Strahlerleistung) der Walzenauftragsmaschine machen sie zum Allrounder mit universellen Einsatzoptionen. Dazu tragen auch die verschiedenen, klar praxisorientierten Arbeitsbreiten von 700, 1300 – wie bei Eschgfäller – und 1600 mm bei. Die prozessfolgende Trockeneinheit erreicht mit ihren zwei Strahlern eine spezifische Leistung von über 160 W/cm. Diese Kapazität reicht aus, um auf den ca. 2 m Länge des Stangenförderers der Trocknung unter dem definierten Vorschub von bis zu 10 m/min eine vollständige Aushärtung auch dickerer oder stark pigmentierter Auftragsschichten zu erlangen.


Geschäftsführer Peter Eschgfäller setzt auf höchste Qualität und ausgefeiltes handwerkliches Können. Unzählige Referenzobjekte von Schulen, Hotels, Krankenhäusern, Seniorenstiften, Wohn- und Geschäftshäusern bis hin zum Staatstheater Stuttgart bestätigen diesen Anspruch. Die Lackiereinheit KA von Bürkle unterstützt den Erfolg des Unternehmens – aus gestalterischer, aber auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht.

www.eschgfaeller.de  
www.buerkle-gmbh.de

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 3.2014:

14_3_HH_buerkle_SEI.jpg

14_3_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 3.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken
Online Werbung @ HOB