Foto: Wandres
Inline-Reinigung von Oberflächen

Die Kombination von lufttechnischer und Schwertbürsten-Reinigung sorgt für hohe Prozesssicherheit in der Produktion von Möbel-, Spanplatten und Fußbodenpaneelen. 

Störende Partikel, Staub und Späne entstehen vorwiegend durch mechanische Bearbeitung wie Sägen, Schleifen, Bohren oder Fräsen.

 

Diese führen zu vielfachen Qualitätseinbußen in der Produktion von hochwertigen Möbelplatten, beschichteten Spanplatten oder Fußbodenpaneelen. Druckstellen, die beim Abstapeln durch eingeschlossene Späne entstehen, lassen sich nur durch kostenintensive Nacharbeit korrigieren oder führen zum Ausschuss der Platte. Ebenso sind auch kleinste Partikel nach einer Lackierung oder Beschichtung der Oberfläche noch sichtbar, da die aufgetragenen Schichten zu dünn sind, um diese zu verbergen. Die Wandres GmbH microcleaning aus dem südlichen Schwarzwald ist seit 1981 auf die Entwicklung und Produktion innovativer bürst- und lufttechnischer Reinigungssysteme für die industrielle Oberflächenreinigung spezialisiert.

 

Qualitätsanspruch zwingt zum Umdenken


„Steigende Qualitätsanforderungen zwingen Hersteller von hochwertigen Produktoberflächen dazu, den gesamten Produktionsprozess zu überdenken. Die optimale Reinigung zwischen den einzelnen Prozessschritten gewinnt hierbei immer mehr an Bedeutung“, berichtet Stephanie Wandres, Geschäftsführerin Wandres GmbH micro-cleaning. Seit vielen Jahren befinden sich Schwertbürsten am Markt im Einsatz, die Platten mit dem Ingromat- Verfahren reinigen. Die quer zur Transportrichtung wischende Linearbürste bindet selbst feinste Staubpartikel an ihre mikrobefeuchteten Bürstenfilamente. Nun wurde dieses bewährte Bürstensystem umfassend optimiert. Für viele Anwendungsfälle lässt sich im Baukastenprinzip die wischtechnische Reinigung einfach durch lufttechnische Komponenten ergänzen. So entstehen Reinigungsmodule in kompakter Bauweise, die sich auch nachträglich in bestehende Produktionslinien integrieren lassen.

 

Flexible Anpassung an jeden Reinigungsfall


Glatte Paneele werden ein- oder beidseitig durch Schwertbürsten von feinen Partikeln befreit. Werden Platten mit scharfen Kanten, wie sie beispielsweise an beschichteten Spanplatten vor dem Besäumen vorliegen, gereinigt, so wird eine spezielle Schwertbürstenvariante mit zwei gegenläufig arbeitenden Linearbürsten eingesetzt. Diese besitzt in Wischrichtung eine Anhebung des Bürstengurtes vor der Kante und setzt erst nach etwa 10 cm auf die Deckschicht auf, um einen erhöhten Verschleiß der Filamente und eine Beschädigung empfindlicher Kanten zu verhindern. Doch nicht nur die Platte muss der Beschichtung partikelfrei zugeführt werden, sondern auch die zu verklebende Folie oder Deckschicht. Hierfür kommen ebenfalls Kombi-Schwertbürsten zur einoder beidseitigen Reinigung zum Einsatz. Besitzt die Plattenoberfläche Bohrlöcher, Nuten oder Strukturen, dann ist das Vorschalten einer lufttechnischen Vorreinigungsstufe angebracht.

Hier bietet der Modul- Baukasten von Wandres verschiedene Möglichkeiten: einen Tornado-Channel

– mit feststehenden Powerdüsen, mit denen Partikel aus quer zur Transportrichtung befindlichen Sacklochbohrungen geblasen und der Absaugung zugeführt werden,

– mit rotierenden Tornadodüsen für Platten mit Profilierung bzw. Nuten, um eine effektive Entfernung der partikulären Verschmutzung sicherzustellen.

Beide Einheiten wurden hinsichtlich ihrer Wirksamkeit weiter verbessert und der Energieverbrauch optimiert. Ein weiteres Element des technologischen Baukastens sind die Power-Schwertbürsten. Diese kommen bei schnelllaufenden Prozessen und hohem Staubaufkommen, wie beispielsweise bei der Fertigung von Fußbodenlaminat, zum Einsatz. Die Power-Bürste besteht aus zwei Schwertern, die parallel montiert sind und über einen gemeinsamen Motor angetrieben werden. Diese können ebenso mit lufttechnischen Reinigungseinheiten kombiniert werden.

 

Neue Module zur lufttechnischen Reinigung


Der Baukasten ist nun um die neu entwickelten Elemente – Saugkanal und Bohrlochreiniger – erweitert worden. Der schlanke Saugkanal nimmt über seine komplette Arbeitsbreite mit konstanter Leistung die groben Partikel von der Oberfläche auf und führt diese der Absaugeinheit zu. Dieser Tornado-Channel wurde als Saugkanal konstruiert, der ohne teure Druckluft hervorragend die lufttechnische Vorreinigung der Oberfläche durchführt. Weiterhin besitzt der Kanal eine äußerst schmale Bauform, so dass er sehr gut in bestehende Fertigungslinien an bereits vorhandene Schwertbürsten montiert werden kann. Nachfolgend reinigt die Schwertbürste in bewährter Weise den feinen Staub von der Oberfläche ab, so dass diese partikelfrei der Weiterverarbeitung übergeben wird.


Für die effektive Reinigung von Bohrlochreihen, die in Transportrichtung liegen, wurde ein lokal arbeitender Bohrlochreiniger entwickelt. Dieser wird vor dem Tornado- Channel im Bereich der Lochreihe montiert, um das bei der Fertigung der zahlreichen Löcher entstehende hohe Partikelaufkommen zu entfernen. Die Partikel werden durch eine feststehende Powerdüse aus den Sacklöchern herausgeblasen und nach oben aus der Einheit abgesaugt. Der Bohrlochreiniger setzt Druckluft auf seiner Wirkbreite von 30 mm sehr gezielt ein. Die lufttechnische Einheit von Bohrlochreiniger und Saugkanal benötigt daher deutlich weniger Energie, als der konventionelle Tornado-Channel, der über die gesamte Breite mit druckluftbetriebenen Düsen arbeitet.


Wandres Schwertbürsten reinigen in der gesamten Prozesskette: Von der Spanplatte bis hin zu fertigen Produkten wie Möbelplatten mit Hochglanzoberflächen oder Fußbodenpaneelen. Die Reinigung erfolgt in der Regel sofort nach der Bearbeitung oder vor der Videoinspektion, Abstapelung und Verpackung und sorgt nach jedem Prozessschritt für höchste Qualität. 

www.wandres.com

 

  

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 5.2014:


14_5_TITEL_188.jpg


Gerne können Sie HOB 5.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB