Foto: Hoffmann Maschinenbau
Schwalbe plus Dübel

Holzverbindungen sind im Möbelbau genauso zu finden, wie in der Fenster-, Türen- und Treppenfertigung.

Zur effizienten Herstellung dieser Konstruktionsverbindungen bietet Hoffmann Maschinenbau sowohl die „Hoffmann-Schwalbe“ als Verbindungselement an als auch verschiedene Maschinentechniken für die Bearbeitung solcher Verbindungen.

 

Die Auswahl des erfindungsreichen Unternehmens aus Bruchsal reicht von einfachen Tischfräsen bis hin zu NC-gesteuerten Mehrachsen-Maschinen für die Bearbeitungsgänge Sägen, Fräsen und Bohren. Ferner entwickelt Hoffmann Bearbeitungstechniken, die auf ganz spezielle Erfordernisse ausgerichtet und kundenspezifisch für unterschiedlichste Bereiche der produzierenden Wirtschaft angeboten werden. Besonders für den Einsatz im Möbelbau ist die pneumatische Nutfräsmaschine „PU 2-32-100“ konzipiert. Unabhängig davon, ob Einzelstücke, Klein- oder Großserien gefertigt werden, kann diese Maschine äußerst flexibel genützt werden, weil die Fräserachsen bis zu einem Spindelabstand von 140 mm stufenlos einzustellen sind.

 

Perfekte Gehrungsecken


Die beiden Fräsgruppen haben eine hohe Spindeldrehzahlen von bis zu 35 000 min-1. Mitlaufende Spanbrecher sorgen für saubere Nutkanten, selbst bei „schwierigen“ Holzarten. Pro Arbeitstakt werden immer zwei Keilnuten parallel gesetzt – ein Abstand von 32 bis 140 mm ist wählbar. Zudem kann die Frästiefe bis maximal 115 mm gewählt werden. So wird auch bei breiteren Werkstücken die optimale Festigkeit für eine perfekte Gehrungsecke erreicht, zumal auch noch drei verschiedene Schwalbengrößen für eine statisch korrekte Verbindung zur Verfügung stehen. Zug- und druckfeste Eckverbindungen an Rahmenteilen simultan, schnell und völlig sicher herzustellen, ist die Aufgabe der NC-gesteuerten Maschinenkombination „MX-5-NC“. Prädestiniert ist dieser perfekte Allrounder beispielsweise für die rationelle Fertigung von Fenstern, Terrassentürelementen – auch Hebe-/Schiebeportale, Rahmenteile wie Glasleistenrahmen, Bekleidungen und Sprossenverbindungen. Dabei können für die Rahmeneckverbindung verschiedene Befestigungsmittel eingesetzt werden – jeweils für sich oder auch kombiniert. Die vielseitigen Automatisierungsmerkmale der kompakten Anlage sichern eine hohe Wirtschaftlichkeit beim Herstellen der form- und kraftschlüssigen Ecken. Das geht oftmals deutlich schneller als mit konventionellen Bearbeitungszentren.

 

Freie Verteilung der Positionen


Ein hoher Automatisierungsgrad bei Pfosten/Riegel- Konstruktionsverbindungen wird mit der NC-gesteuerten Fräs- und Bohrmaschine „PP- 2-NC“ erreicht. Diese ist für alle Profilgeometrien bei Holzkanteln geeignet. Bearbeitet werden pro Maschinentakt immer zwei Werkstücke gleichzeitig und simultan. Das führt zu einer enormen Zeitersparnis, weil die Teile nur noch einmal zu spannen sind. Zudem ist eine freie Verteilung der Bohr- und Nutpositionen über den gesamten Querschnitt eines Werkstücks möglich. Die Kapazität ist für Werkstück- Querschnitte in X-Richtung bis max. 165 mm und in Z-Richtung bis max. 140 mm ausgelegt. Weil alle Nut- oder Bohrpositionen – horizontal, vertikal oder in Kombination beider Richtungen – variabel zu bestimmen sind, kann die „PP-2-NC“ für alle marktüblichen Pfosten/Riegel-Verbinder eingesetzt werden, wie beispielsweise Gutmann, Knapp oder Raico. Ebenso für die Knotenverbindung „Schwalbe plus Dübel“. Hoffmann-Schwalben sind als Holzverbindungsmittel für tragende Holzkonstruktionen bei Holzbauwerken und -häuser für Riegel ab 50 mm Systembreite zugelassen. Gerade diese Variante bringt rechenbare Zeitersparnis, sowohl bei der Montage vor Ort als auch bereits in der Vorbereitung im Betrieb. 

www.hoffmann-schwalbe.de

 

14_12_FERT_schwalbe_SEI.jpg 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 12.2014:

14_12_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 12.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB