Foto: Otto Martin Maschinenbau
Allrounder in der Kompaktklasse

Die neue Formatkreissäge T60C von Martin hat echte Premiumqualitäten und erfüllt in der Kompaktklasse die hohen Ansprüche moderner, wachstums- und zukunftsorientierter Handwerksbetriebe.

Sie überzeugt mit zeitgemäßer Steuerungstechnologie, einfacher Bedienbarkeit und einem erschwinglichen Preis. 

 

„Mit der neuen Kompakt-Formatkreissäge T60C“, erläutert Marketingleiter Michael Mühldorfer, „schließen wir die Lücke zwischen dem Einsteigermodell T60A und der schon deutlich schwereren T65. Das neue Modell hat eine 3,5“ Bildschirm-Steuerung, die auf Augenhöhe angebracht ist. Schnitthöhe und -winkel sowie Schnittbreite können so bequem und nach digitaler Anzeige aus der Bedienposition heraus per Handrad eingestellt werden: einfach, sicher und exakt – und innerhalb von wenigen Sekunden.“ Mit einer max. Schnitthöhe von 130 mm und einer Standardschnittbreite von 1350 mm bietet die Maschine auch anspruchsvollen Anwendern größte Flexibilität. Laut Mühldorfer ist die T60C ein ideales Beispiel für die gute Balance aus Preis und Leistung, die Martin in der Premium-Kompaktklasse bietet.

 

Hochwertige Komponenten


Alle Schlüsselkomponenten, erklärt der Marketingleiter weiter, seien sehr solide und dauerhaft ausgelegt und „so, wie man es von einer Maschine aus dem Hause Martin erwarten darf“, präzisiert Mühldorfer. Der Hersteller setzt auch mit der T60C hohe Qualitätsmaßstäbe. Von der Konstruktion über die Montage bis hin zur Qualitätskontrolle, Verpackung und Auslieferung werden über 90 Prozent der Produktionsabläufe in Ottobeuren ausgeführt. Mit dieser für die Branche außergewöhnlichen Fertigungstiefe verdient eine Maschine von Martin mit Fug und Recht das Qualitätsprädikat „Made in Germany“.


Wie alle Formatkreissägen bietet auch die neue Baureihe einen Besäumtisch, der über eine auswechselbare Tischlippe verfügt. Diese seit mehr als 50 Jahren bewährte Tischführung sorgt für einen dauerhaft leichten und präzisen Lauf des Tisches. Als unabdingbare Voraussetzung für exakte und wiederholbare Schnitte am Längenanschlag sind beide Anschlagelemente mit einer hochgenau arbeitenden Feineinstellung ausgestattet. Das optional erhältliche 2-Achs- Vorritzsystem ermöglicht zudem die Einstellung von Ritzhöhe und -lage bei laufender Maschine – direkt aus der Steuerung heraus.

 

Optionale Motorisierung


Der elektromotorisch verfahrbare Anschlag des Modells T60C Automatic läuft, wie alle Parallelanschläge, auf einer verschleißfreien Rillenkugellager-Führung. Die Achse „Schnittbreite“ ist vollständig in die leistungsfähige Steuerung eingebunden, der Antrieb erfolgt durch einen modernen CAN Bus-Motor auf den Zehntelmillimeter genau. 

www.martin.info   

 

 

Über Otto Martin Maschinenbau 

Die Otto Martin Maschinenbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Ottobeuren im Allgäu ist Anbieter von qualitativ hochwertigen Sägen, Fräsen und Hobelmaschinen – und das seit 1922. Das Familienunternehmen begann mit einfachen, soliden Maschinen und entwickelte sich während der folgenden Jahrzehnte kontinuierlich zu einem technischen Vorreiter für Maschinen, die Maßstäbe setzen in puncto Qualität und Funktionalität. Bei der Produktentwicklung legt Martin höchsten Wert auf hochwertige Verarbeitung sowie ein konsequent nutzerorientiertes Bedienkonzept. Derzeit beschäftigt das Traditionsunternehmen am Firmensitz in Ottobeuren rund 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

14_12_FERT_martin_SEI.jpg 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 12.2014:

14_12_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 12.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB