Bild: Altendorf
Neues Design, neues Steuerungskonzept, neue Technik

Altendorf hat die Formatkreissäge F 45 neu definiert.

Dabei hat der Hersteller ein modulares Maschinenkonzept umgesetzt, das jedem Anwender zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Entscheiden muss er sich anfangs nur für eine von drei Steuerungen. 

 

Eine komplett überarbeitete F 45 präsentierte Altendorf zur Ligna 2015, nachdem die Baureihe 2006 zum 100-jährigen Firmenjubiläum eingeführt worden war. Ins Auge sticht das neue Maschinen- Design, das puristisch grau-anthrazit daherkommt. Elegant wirkt die Front, auf der die Typenbezeichnung Altendorf F 45 in anthrazitfarbenen Lettern unten rechts fast zurückhaltend auf hellgrauem Hintergrund erscheint. Erneut setzt Altendorf einen neuen, unverwechselbaren Design-Akzent für diese Maschinengattung. Aber auch technisch ist fast nichts beim Alten geblieben: Vom Maschinenständer über die Motoren bis hin zu den Steuerungen wurde neu konstruiert – mit der eindeutigen Vorgabe zur besseren Performance in allen Bereichen. Altendorf hat sich dabei auch von den alten Typenbezeichnungen verabschiedet und bietet mit der neuen Generation ausschließlich die F 45 an. Diese allerdings ist über drei Steuerungsoptionen immer weiter in Richtung Arbeitskomfort konfigurierbar. Ein wichtiges Merkmal, das Altendorf eigenen Aussagen zufolge als erster Hersteller überhaupt ermöglicht: Mit jeder Steuerung kann der Anwender alle vier Achsen CNC-gesteuert bewegen und auch das Sägeaggregat beidseitig schwenken. Voraussetzung ist natürlich, dass die passenden Hardware- Optionen gewählt werden.

 

Drei neue Steuerungen


Mit der F 45 hat Altendorf ein modulares Maschinenkonzept umgesetzt, das jedem Anwender zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten eröffnet. Die einzige Entscheidung, die zu Beginn getroffen werden muss, ist die für eine der drei neuen Steuerungen. Danach kann jedes Zubehör aus dem umfangreichen Katalog hinzugefügt werden. Diese Konfigurationsflexibilität hat es bei Altendorf in dieser Form bisher noch nicht gegeben. Einzigartig sind auch die Möglichkeiten, mit jeder Steuerung vier CNC-Achsen sowie das beidseitig schwenkbare Sägeaggregat zu steuern.

 

Die Steuerung F 45 Prodrive


Die F 45 Prodrive kann, wie die anderen beiden Steuerungen, alle vier CNC-Achsen (Höhe und Schwenkung, CNC-Parallelanschlag und CNC-Winkelanschlag) steuern, wenn die Hardware-Voraussetzungen stimmen. Das Gleiche gilt für das beidseitige Schwenken des Sägeaggregats (± 46 °) mit automatischer Höhenkorrektur. Die F 45 Prodrive übernimmt auch die automatische Maßkorrektur am Parallelanschlag beim Schwenken des Sägeaggregats. Darüber ist zudem die Vakuumspannung (Option) im Doppelrollwagen zu aktivieren, mit der großformatige Werkstücke fixiert werden. Und wer häufig wiederholbare Schnitte ausführen muss, wird sich über die 99 Schnittprogramme freuen, die in der F-45-Prodrive-Steuerung zu hinterlegen sind. Die Steuerung befindet sich auf Augenhöhe; Werte sind per Tastatur numerisch einzugeben.

 

Weitere Funktionen der F 45 Prodrive:


– elektromotorische Höhenverstellung für das Hauptsägeblatt mit digitaler Anzeige,

– automatische Korrektur der Schnitthöhe beim Schwenken des Sägeaggregats,

– elektromotorische Verstellung des Winkelanschlags mit einer verfahrbaren Achse und manueller Verlängerung auf 2900 mm,

– digitale Drehzahlanzeige beziehungsweise stufenlose Drehzahlregelung (Vario),

– elektromotorische Verstellung des Vorritzaggregats,

– stufenlose Feinsteuerung der Achsen über ±-Tasten,
– Ansteuerung der Vakuumspannung im Doppelrollwagen, – einfaches Eichen der Achsen, – Maschinendiagnose, – Betriebsstundenzähler,

– USB-Schnittstelle,

– Aufruf der letzten Maßeingabe (Back- Funktion).

 

Die Steuerung F 45 Evodrive


Die F 45 Evodrive besitzt einen 7“-Touchscreen mit Tastatur zur Eingabe numerischer Maßeingaben. Damit lassen sich bis zu vier Achsen steuern; auch das beidseitige Schwenken des Sägeblatts ist möglich. Der Unterschied zur F 45 Prodrive ist die bereits integrierte Anwendungstechnik. So definiert die F 45 Evodrive nach Eingabe der Materialstärke das Spitz- und Stumpfmaß automatisch. Zusatzfunktionen wie Nuten, Kettenmaß und Winkelschnitt erleichtern das Arbeiten deutlich. Genauso wie die Funktion Schifterschnitt und die Werkzeugverwaltung. Außerdem können bei F 45 Evodrive über die Tastatur 999 schnell abrufbare Programme hinterlegt werden. Hier ist Arbeitserleichterung quasi vorprogrammiert.

 

Weitere Funktionen der F 45 Evodrive:


– automatische Umrechnung von Spitzmaß auf Stumpfmaß am Parallelanschlag und Winkelanschlag unter Berücksichtigung der Materialstärke und des Schwenkwinkels,

– Schifterschnittfunktion mit automatischer Ermittlung fehlender Winkel beziehungsweise Maße,

– erweiterte Werkzeugverwaltung mit Speicherung der Vorritzposition (3-Achs-Vorritzer), Hinterlegung der Drehzahl des Hauptwerkzeugs und maximal 100 speicherbarer Werkzeuge,

– Nuten: mit automatischer schrittweiser Positionierung des Parallelanschlags bis zur Fertigstellung der Nut,

– Kettenmaß,

– Winkelschnitt: Durch Abtrennen des Übermaßes wird nach Eingabe des Kantenwinkels das gewünschte Fertigmaß erzeugt,

– 999 speicherbare Schnittprogramme.

 

Die Steuerung F 45 Elmodrive


In der F 45 Elmodrive steckt eine moderne, umfassende Steuerungstechnik für Formatkreissägen. Die Säge umfasst alle Funktionen der beiden anderen Steuerungen und noch einiges mehr. Sehr einfach und übersichtlich sind die Funktionen auf dem 12“ großen Touchscreen aufzurufen: Taschenrechner mit Ergebnisübertragung auf die Achsen, geometrische Formen mit automatischer Ermittlung fehlender Winkel beziehungsweise Maße, falsche Gehrungen mit automatischer Ermittlung fehlender Winkel beziehungsweise Maße, Schifterschnitt und Werkzeugverwaltung. Im unteren Teil des Bildschirms sind regelmäßig benötigte Funktionen ablegbar (Desktop-Funktion), was das Arbeiten noch effizienter gestaltet. Die F 45 Elmodrive ist laut Hersteller die einzige Formatkreissäge, bei der die Anbindung eines PCs mit Zuschnittoptimierung möglich ist. Zusätzlich nimmt der Speicher 9 999 speicherbare Schnittprogramme für den Schnellzugriff auf.

 

Toolbox und Winkelanschlag


Uno 90 Selbstverständlich hat Altendorf jedes Zubehör maschinenbautechnisch auf die neuen Möglichkeiten umkonstruiert und angepasst. Als komplett neue Optionen gelten aber die Toolbox sowie der Winkelanschlag Uno 90. Die praktische Toolbox ist ein aufklappbares Gehäuse, das unter dem Doppelrollwagen als optische Verlängerung der Maschinenfront angebracht ist. In ihr können bis zu sechs Werkzeugträger (Sägeblattdurchmesser maximal 550 mm) griffbereit aufbewahrt werden. Ebenfalls neu ist der CNC-gesteuerte Winkelanschlag Uno 90. Er ist auf der 90°-Position fixiert und ermöglicht das präzise Ablängen von Strängen sowie das exakte Formatieren von Platten. Die Anschlagklappe verfährt bis auf 1900 mm. Wer einen längeren Anschlag benötigt, kann manuell die mitgelieferte Verlängerung montieren und erhält so ein Endmaß von 2900 mm.

www.altendorf.com

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 12.2015:

 

15_12_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 12.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB