Bild: IMA Klessmann
Losgröße-1-Fertigung und Laser-Bekantung im Fokus

Xylexpo 1-P02, P10, S01, S09

 

Auf der Xylexpo in Mailand präsentiert IMA Klessmann dem anspruchsvollen italienischen Möbelmarkt die neuesten Holzverarbeitungs-technologien des Unternehmens. Im Mittelpunkt stehen die Novimat Contour mit Imalux-Direkt-Lasersystem für die Nullfugen-Bekantung und eine Performance.one-Lösung mit einer Combima-Kantenanleimmaschine für die Losgröße-1-Fertigung.

Das Imalux-Direktlasersystem für die Nullfugen-Bekantung ist das Highlight des diesjährigen Xylexpo-Auftritts von IMA. „Der italienische Markt wartet schon lange auf dieses neuartige Lasersystem als Alternative zu Heißluftlösungen“, so Andreas Ecke, Vertriebsverantwortlicher für Italien bei IMA Klessmann. Das robuste, geräuschlos und energieeffizient arbeitende Imalux-Verfahren garantiert hohe Prozesssicherheit, liefert exzellente Fugenqualitäten und überzeugt durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. In Mailand wird es auf einer Kantenanleimmaschine vom Typ Novimat Contour R3 gezeigt.


Die hochproduktive und flexible Kantenanleimmaschine Novimat Contour R3 bietet sich für die industrielle Kleinserien- wie auch die hochflexible Fertigung an. Sie verarbeitet Rollenmaterial bis drei Millimeter Stärke wahlweise per EVA- und PU-Leim oder – wie auf der Xylexpo gezeigt – per Imalux-Direkt-Lasersystem zur Nullfugen-Bekantung. Die Maschine lässt sich unkompliziert von einer Person bedienen und bei Bedarf mit einer IMA Laser Edging-Einheit upgraden. Sie ist serienmäßig mit Verleimsystemen, Aggregaten zum Kappen, Mehrfach-Profilfräsen, Konturfräsen, Schwabbeln und Flachziehen sowie einer Mehrfach-Profilziehklinge ausgerüstet.

 

Hochglanz-Materialien verarbeiten


Die Performance.one-Lösung mit Combima-Bekantungsmaschine stellt IMA am Beispiel einer Kundenanlage vor. IMA konzipierte die Losgröße-1-Anlage für die Verarbeitung qualitativ hochwertiger Hochglanz-Materialien für BBF S.p.A. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Verarbeitung von Holzplatten und neuen Werkstoffen für die Inneneinrichtung von Häusern und Schiffen sowie ein wichtiger Zulieferer auch für die deutsche Küchenmöbelindustrie. Auf der Xylexpo zeigt IMA die Combima mit Diodenlaser LDM 3,0 Kilowatt, 36-fach Kantenmagazin, Duo-Profilziehklinge und Hochglanzpolieren für oben und unten. Die zugehörigen, auf Hochleistung ausgelegten Handlingkomponenten werden aus Platzgründen auf der Messe nicht gezeigt.


Mit der CNC-Fräs- und Bekantungsmaschine Bima Cx40 E stellt IMA auch eine Bekantungslösung für ambitionierte Handwerksbetriebe aus. Die Auslegermaschine mit Verleimteil bietet maximale Flexibilität in der Bearbeitung von Holzwerkstücken unterschiedlichster Abmessungen. Gerade oder geschwungene Werkstücke können per Verleimung an den Schmalflächen mit verschiedenen Kantenmaterialien versehen werden. Das große Bearbeitungstiefenmaß erlaubt dabei die hochwertige Komplettbearbeitung großer Werkstücke als individuelle Kleinserien oder Einzelanfertigung. Optional kann die Maschine mit einem 5-Achs-Kopf oder Laser-Edging-Technologie sowie automatisierter Beladung ausgestattet werden.

 

Erster Auftritt als ISG


IMA Klessmann und Schelling treten auf der Xylexpo erstmals unter ihrer neuen Holdingstruktur ISG GmbH (IMA Schelling Group) auf. Die vollständig im Privatbesitz befindliche Unternehmensgruppe bietet ihren internationalen Kunden ein umfassendes Produktportfolio und profunde Projektunterstützung in den Bereichen Zuschnitt, Hochleistungsbekantung sowie Bohr- und CNC-Bearbeitung für die holzverarbeitende Industrie. „Die Unterstützung unserer Kunden hört für uns nicht mit der Konzeption maßgeschneiderter Fertigungslösungen auf. Die flexible Integration dieser Lösungen in die Software-Umgebung des Kunden und ein wettbewerbsfähiger After-Sales-Service gehören für uns selbstverständlich mit dazu“, so ISG-Miteigentümer Wolfgang Rohner, Geschäftsführer Schelling, in Übereinstimmung mit Bernhard Berger, Geschäftsführer IMA Klessmann. Folgerichtig investiert ISG kontinuierlich in hochqualifizierte Experten für ihre Entwicklungs-, Projektierungs- und Software-Abteilungen sowie in eine schlagkräftige Service-Infrastruktur. So aufgestellt, sehen sich IMA und Schelling in der Lage, ihre Position in den Schlüsselmärkten Europa, Amerika und Asien weiter zu stärken. „Aufgrund der exzellenten Position, die sich IMA und Schelling in den letzten Dekaden erarbeiten konnten, wird der italienische Markt, der wieder auf dem Weg der Erholung ist, einer der wichtigsten Märkte für ISG bleiben“, sagt Umberto Rivolta aus der ISG-Vertretung in Italien. Um den gestiegenen Marktanforderungen im wichtigen italienischen Möbelmarkt noch besser gerecht werden zu können, betreut die Servicegesellschaft IMA Italia die Regionen Veneto, Mailand und Pesaro/Ancona mit insgesamt 16 Servicemitarbeitern die italienischen IMA-Kunden nun von den neuen, größeren Räumlichkeiten in Bologna aus.

www.ima.de

 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 5.2016:

16_5_TS_188.jpg

Gerne können Sie HOB 5.2016 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB