Bild: SCM Group
Massive Argumente

Unabhängig davon, ob Möbel, Treppen, Türen oder Fenster hergestellt werden: Wenn Massivholz bearbeitet wird, geht’s meist richtig zur Sache.

Dann sind High-Performance-Maschinen gefragt, die leistungsstark und vielfältig zu nutzen sind. Wie die Vierseiten-Hobelmaschinen Topset, Superset und Profiset der SCM Group.

 

Der Hightech-Profilierautomat Superset NT der SCM Group macht deutlich, dass beim Hobeln und Profilieren hohe Produktivität bei gleichzeitiger Flexibilität möglich ist. Sechs Frässpindeln mit 8300 Umdrehungen pro Minute plus HSK-Schnellwechselspindel für eine maximale Bearbeitungshöhe von 220 Millimeter und eine Bearbeitungsbreite von 260 Millimeter machen die Maschine sehr vielseitig. Möglich ist auch das flexible Profilieren von Glasleisten im Durchlauf. Mit bis zu 14 gesteuerten Achsen, stufenlos verstellbar axial (Höhe) und radial (Flugkreis). Durch das intelligente Werkzeugsplitting ist praktisch kein Werkzeugwechsel erforderlich. Dabei ermöglicht es die HSK-Technologie, alle benötigten Werkzeuge für die unterschiedlichen Profilvarianten rasch in Position zu bringen, um auch kleinere Chargen flexibel bearbeiten zu können. Sollte doch mal ein Werkzeugwechsel erforderlich sein, kann dieser schnell und präzise erfolgen. Unproduktive Stillstandzeiten gehören damit der Vergangenheit an.


Die robuste und schwere Ständerausführung der Superset NT, eine große Laufruhe und die hohe Arbeitsgenauigkeit stehen für erstklassige Hobelqualität. Hinzu kommen ein Vollschutzkabinensystem für Lärm-, Staubeliminierung und höchstmögliche Sicherheit, eine elektronische Touchscreen-Steuerung auf mobilem Bedienpult, das patentierte Setup-System zum Einstellen der oberen und linken Werkzeugspindeln auf verschiedene Werkzeugdurchmesser einschließlich der Druckelemente, der Absaughaube und des Vorschubs. Die elektronische Steuerung Mobile 10 führt den Bediener intuitiv bei allen Maschineneinstellungen, sodass er praktisch nichts falsch machen kann. Er verwaltet die elektronischen Achsen, die Antriebssysteme und alle Bearbeitungsaggregate.

 

Kleinere Maschinenvarianten


Wer nicht täglich von morgens bis abends hobeln muss, kann auf die kleineren Maschinenvarianten Profiset 40 (Arbeitsbreite minimal/maximal 23/180 Millimeter, Arbeitshöhe minimal/maximal 6/105 Millimeter, Vorschub 6 bis 12 Meter pro Minute) oder Profiset 60 (Arbeitsbreite minimal/maximal 25/230 Millimeter, Arbeitshöhe minimal/maximal 6/120 Millimeter, Vorschub 5 bis 25 Meter pro Minute) setzen. Den automatischen Vierseitenhobel- und Profilierautomaten Profiset 60 gibt es mit vier oder fünf Spindeln plus der Möglichkeit einer Universalspindel. Die Vertikalspindeln ermöglichen eine Profiltiefe bis 40 Millimeter und eine Axialverstellung von 40 Millimeter für die Bearbeitung mehrerer Profile in einer Werkzeugaufspannung. Per Vorschubgetriebe und Kardanwelle wird die Kraft übertragen. Die Vorschubgeschwindigkeit lässt sich von 5 bis 25 Meter pro Minute stufenlos einstellen, die Vorschubrollen werden pneumatisch angedrückt. Auch hier kommt das Setup-System zum Minimieren der Werkzeugwechselzeiten zum Einsatz. Mit einer einzigen Einstellung werden so alle Arbeitsaggregate schnell und fehlerfrei positioniert. Bei einem Werkzeugtausch hilft das T-Set-Schnellspannsystem rasch weiter: Mit einer Druckluftpistole werden die Werkzeuge einfach gelöst und wieder befestigt.

www.scmgroup.com

16_5_FERT_scm_SEI.jpg

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 5.2016:

16_5_TS_188.jpg

Gerne können Sie HOB 5.2016 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB