Bild: Felder
Leiser hobeln und Geld sparen

Ein Felder-Highlight der letzten Jahre ist die seit 2012 in Serie produzierte Hobelwelle Silent-Power.

Als Spiralmesserhobelwelle mit großen Spanräumen ausgeformt, nutzt die Silent-Power spezielle Hartmetallschneiden mit vier Schneidfasen.

 

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Wendeplattenhobelwellen in Amerika hat Felder mit der Spiralmesserhobelwelle Silent-Power ein System entwickelt, das nach eigenen Aussagen einzigartige Leistungsmerkmale am Markt aufweist. Der Grund für die hohe Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Silent-Power ist dabei kein Geheimnis: Die beiden Spiralen der Welle sind mit bündig aneinander liegenden Wendemessern bestückt. Der Achswinkel dieser Schneidenanordnung ermöglicht durchgehend ziehende Schnitte und ausrissfreie Hobelergebnisse in jeder Holzart. Im Vergleich zu ähnlichen, aber mehr als zweibahnig ausgeführten Hobelwellen mit nicht bündig angeordneten Spiralen bietet die Silent-Power eine reduzierte Lärmemission, einen verringerten Kraft- und Energieaufwand sowie einen verbesserten Spänefluss durch größere Spanräume.


Erreicht werden diese Eigenschaften durch die einzigartige Konstruktion der Spiralmesserhobelwelle mit je zwei Messersitzen. Die hochwertigen Hartmetall-Wendemesser liegen an zwei Positionen an der Messerwelle an, sind dadurch leicht und exakt zu positionieren und bieten eine hohe Stabilität. Der ziehende Schnitt der Silent-Power sorgt für ausrissfreie Hobelergebnisse in jeder Holzart und ist speziell in Hölzern mit Ästen oder Wuchsfehlern ein großer Vorteil gegenüber bisher bekannten Spiralmesserhobelwellen-Systemen. Um Schluss mit hohen Schärf- und Einstellkosten zu machen, setzt Felder auf Einweg-Wendemesser mit vier Schneidfasen. Ist eine Schneide stumpf oder beschädigt, wird sie per simplem Drehen durch eine frische Schneide ersetzt. Das ist entscheidend für den wirtschaftlichen Betrieb einer Spiralmesserhobelwelle.

 

Lärmreduktionen von bis zu 19 dB(A)


Einen aktiven Beitrag leistet die Silent-Power auch zur Gesundheit am Arbeitsplatz: Bei Lärmemissionsmessungen nach EN ISO 11202 verblüffte die Hobelwelle mit geringen Emissionswerten. Die durchschnittliche Lärmreduktion über alle gemessenen Hobelmaschinentypen beträgt 10 dB(A). Das entspricht einer Halbierung der Lautstärke. Die höchste gemessene Lärmreduktion belief sich auf über 19 dB(A). Dadurch wird der Einsatz geschlitzter Tische an der Hobelwelle überflüssig. Aufgrund der geschlossenen Form der Abrichttischlippen bleibt die volle Auflagefläche für exakte Werkstückbearbeitung erhalten und ein hervorragendes Absaugergebnis ist garantiert. Die hochwertigen Hartmetallschneiden der SilentPower sorgen für eine Verlängerung der Schneidenstandzeit auf das bis zu 20-fache gegenüber HSS-Schneiden. Regelmäßige Schärfzyklen, hohe Schärfkosten und teure Einstellarbeiten gehören damit der Vergangenheit an.

 

Bessere Absaugergebnisse, geringeres Spänevolumen


Ein großer Vorteil der Spiralmesserhobelwelle sind auch die kurzen Hobelspäne. Daraus resultiert ein flüssiger, kompakter Spänetransport zum Absauggerät – Maschine und Arbeitsplatz bleiben dadurch sauberer. Die Spänesäcke von Absauggeräten füllen sich dank der kurzen Hobelspäne wesentlich dichter und müssen weniger oft gewechselt werden. Das spart zusätzlich Zeit und Geld. Für Kunden mit Brikettierpressen bedeuten die kurzen Späne eine bis zu dreimal dichtere Verpressung von Holzbriketts. Verfügbar ist die Silent-Power-Hobelwelle ausschließlich als Erstausstattung von Hobelmaschinen aus dem Hause Felder.

www.felder-group.com

  

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 5.2016:

16_5_TS_188.jpg

Gerne können Sie HOB 5.2016 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB