Arbeits- und Montagetisch 300 XL
Qualitätsfaktor „Mensch“ im Fokus

Das Maschinenbauunternehmen Barth GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, mit intelligenten Produkten Arbeitsabläufe zu optimieren.

Der permanente Austausch mit Handwerk und Industrie hat dazu geführt, dass die Firma stets auf aktuelle Bedürfnisse reagiert und individuelle Lösungen für die Anwender entwickelt. 

 

Wenn es um die Gestaltung von Arbeitsabläufen und Prozessoptimierungen geht, wird die menschliche Arbeitskraft oftmals falsch eingeschätzt. In einer automatisierten Arbeitswelt werden durch den Einsatz von immer weiterentwickelten Maschinen die Produktionszeiten kontinuierlich gesenkt und die Qualität der Endprodukte stetig verbessert. Neue Rohmate rialien und Ansprüche an Oberflächenbeschaffenheiten der Endprodukte stellen die produzierenden Betriebe vor ungewohnte Herausforderungen bei der Verarbeitung.

 

Der Mensch im Mittelpunkt


In Holz verarbeitenden Unternehmen ist und bleibt der Mitarbeiter die zentrale Figur wenn es darum geht, den vorgefertigten Werkstücken einen qualitativ hochwertigen „Endschliff“ zu geben. Handarbeit gab es immer und wird es weiterhin geben. Modern geführte Unternehmen betrachten dabei die Ressource Mensch als wichtigen Faktor, der nicht unerschöpflich ist. In dem Zusammenhang bilden ein angenehmes Arbeitsumfeld und eine moderne Betriebsausstattung nicht nur die Basis für eine effektive Produktion mit gesunden und leistungsstarken, sondern vor allem auch motivierten Mitarbeitern.


Und genau diesem Anspruch tragen die Produkte der Firma Barth GmbH Rechnung. Das mittelständische Unternehmen aus dem oberbayerischen Feichten entwickelt für Kunden individuelle Lösungen mit innovativer Technik. Dabei stehen die zentralen Argumente „Ergonomie“, „Wirtschaftlichkeit“ und „individuelle Fertigung“ im Mittelpunkt. Die neueste Entwicklung des Unternehmens ist der Arbeits- und Montagetisch 300 XL, der sowohl mit einer Fußhydraulik als auch mit einer elektrischen Höhenverstellung erhältlich ist. Individuell ausgestattet, ist er für viele verschiedene Arbeitssituationen im Bankraum anpassbar und gewährt dem Anwender eine Vielzahl von Möglichkeiten, ergonomisch zu arbeiten.


Fortschrittliche Unternehmen nennen Wirtschaftlichkeit und Ergonomie in einem Atemzug, denn ein ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz ist bares Geld wert. Er reduziert einerseits Ermüdungserscheinungen und trägt damit zu höherer Produktivität bei und minimiert andererseits gesundheitliche Risiken und damit krankheitsbedingte Ausfälle. Zudem steigt die Sicherheit am Arbeitsplatz, was wiederum Arbeitsunfälle reduziert. Damit erhöht sich nicht nur die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter, sondern letztendlich auch die Produktqualität aufgrund geringerer Ausschüsse. Eindrucksvoll zeigen Studien in Industrie und Handwerk, wie positiv sich funktional ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze auf den ökonomischen Erfolg eines Unternehmens auswirken.

www.barth-maschinenbau.de

14_11_HDHBG_barth_SEI.jpg 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 11.2014:

14_11_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 11.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB