Foto: Friz
Prozesssichere Fertigung

Die flexible Ummantelung von Profilen aus Kunststoff und Aluminium bei kleinen Losgrößen ist das Highlight der Friz Optimat PUM 120/DK.

Überzeugend sind vor allem die kurzen Rüstzeiten, ein deutlich verbesserter Bedienkomfort und ein absolut sicherer Ummantelungsprozess. Alle Prozessparameter auf einen Blick liefert zudem das neue Friz Prozess Cockpit. 


Am Firmensitz in Weinsberg entwickelt und fertigt Friz Lösungen in allen Leistungsklassen und bietet eine umfangreiche Palette von kompakten Einzelmaschinen bis zu vollautomatischen Produktionslinien an. Ergänzt wird die Technik durch passende Software und Dienstleistungen. Die Baureihe PUM 120/DK ist flexibel konfigurierbar und die verschiedenen Ausstattungsvarianten erlauben dem Anwender, die Maschine optimal auf das Anforderungsprofil der eigenen Fertigung anzupassen. So sind beispielsweise je nach Profilspektrum unterschiedliche Systeme zur Rüstzeitreduzierung verfügbar. Dazu gehören werkzeuglose Verstellungen von Transport- und Führungselementen, Breiten- und Höhenverstellungen der Einlauf- und Ummantelungszone oder das Quickclamp Werkzeugwechselsystem.

 

Mit einem Handgriff wechseln


Das Quickclamp-System ist sowohl manuell als auch hydraulisch verfügbar. Bei Einsatz der hydraulischen Lösung löst der Anwender alle Stangen auf Knopfdruck und tauscht diese einzeln aus – nicht die kompletten Werkzeugsegmente. Beim manuellen Quickclamp Werkzeugwechselsystem löst der Bediener lediglich einen Kipphebel und tauscht die Stange aus.


Für den Ummantelungsprozess werden thermoplastische Folien (2-D Folien) in einer Stärke von 0,1 – 0,2 mm verwendet. Als Klebstoff kommt PUR-Schmelzkleber zum Einsatz, der über eine Schlitzdüse aufgetragen wird. Über einen Schieber wird dabei die Auftragsbreite schnell, unkompliziert und stufenlos verstellt. Beim Primer kann zwischen der lösemittelhaltigen oder der wasserbasierenden Option gewählt werden.

 

Mit Grafikdisplay den Überblick behalten


Die PUM 120/DK auf der Fensterbau Frontale war erstmals mit dem neuen easyTouch-Bedienkonzept ausgestattet und überzeugte die zahlreichen Besucher mit einfacher Bedienung und der intuitiven Menüstruktur, die ermöglicht, die Maschine durch direkte Berührungen zu steuern. Vorteilhaft ist auch das übersichtliche Grafikdisplay, auf dem wichtige Prozessparameter deutlich mit Soll-/Ist-Wertabgleich dargestellt werden. So kann der Anwender jederzeit sicherstellen, dass das Profil vor dem Klebstoffauftrag die richtig definierte Oberflächentemperatur aufweist, denn dies ist entscheidend für die Verklebungsqualität. Gleichzeitig passt sich die Auftragsmenge des Klebstoffs und des Primers automatisch an, sobald die Vorschubgeschwindigkeit erhöht wird. So wird ein sicherer Ummantelungsprozess durchgehend gewährleistet.


Neu war auch das vorgestellte Friz Prozess Cockpit: Hier werden übersichtlich und zentral im Blickfeld des Maschinenbedieners die Prozessparameter angezeigt, die für Produktqualität und Stabilität des Prozesses entscheidend sind. Je nach Anforderungen und Ausbaustufen der Fertigung können optional weitere Informationen angezeigt werden. Eine Verknüpfung der Messwerte mit den Prozessregelungen oder die Übergabe an Produktionsdatenmanagementsysteme ist ebenfalls möglich. Mit der Einführung dieser Ausrüstungsoptionen trägt Friz dem zunehmenden Einsatz der Profilummantelungstechnik in Industriebereichen wie z. B. der Automotive-Industrie Rechnung und bietet den Vorteil erhöhter Prozesssicherheit in allen Bereichen.

www.friz.de

 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 5.2014:

14_5_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 5.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB