Foto: Düspohl
Ummanteln und Kaschieren mit mehr Flexibilität und Effizienz

 ligna_40_39.jpg  Halle 17, D46 

 

Mit einer neuen vollautomatisch rüstenden Profilummantelungsmaschine und einer Flächenkaschieranlage mit 1 400 mm Arbeitsbreite folgt Düspohl Maschinenbau dem Trend zur Automatisierung.  Immer kleiner werdende Losgrößen, aber auch Hochglanz- Möbelfronten bestimmen das Bild im Markt.

 

Düspohl, Spezialist für Profilummantelungs- und Kaschieranlagen aus Schloß Holte-Stukenbrock, präsentiert dazu auf der diesjährigen Ligna zusammen mit der Muttergesellschaft Cefla Finishing Group verschiedene Lösungen für die Holz- und Kunststoffindustrie.


Dazu gehört die Profilummantelungsmaschine RoboWrap, die den Wunsch der Produzenten nach kürzeren Rüstzeiten bei immer kleineren Losgrößen erfüllt, indem sie diese Zeiten durch den Einsatz moderner und bewährter Robotertechnik auf circa fünf Minuten reduziert. Sobald die Anlage mit den Auftrags- und Stammdaten der verarbeiteten Profile gespeist ist, richtet sie sich völlig selbstständig ein. Aus den Kettenmagazinen entnehmen die 6-Achs-Roboter die für den Auftrag notwendigen Rollen und setzen sie an die richtigen Positionen. Vorher wurden die Rollen noch mit einer Laserabtastung in Sekundenschnelle vermessen, um ihre aktuelle Geometrie und Position zu ermitteln. Anschließend fahren die Roboterarme mit den Rollen auf Position für den Produktionsstart. „Vergleicht man die Rüstzeiten mit einer herkömmlichen Anlage in einem vierschichtigen Betrieb, kommt man auf hervorragende Amortisationszeiten“, sagt Uwe Wagner, Geschäftsführer von Düspohl Maschinenbau. Die erste Anlage wurde letztes Jahr bei dem Fensterproduzenten Siems in Betrieb genommen.

 

Flächenkaschieranlage auch für Hochglanz-Möbelfronten


„Unsere Kunden werden mit gestiegenen Erwartungen an ihre Produkte konfrontiert. Dieser Situation begegnen wir mit mehr Flexibilität und Effizienz im Produktionsprozess. Der modulare Aufbau unserer Maschinen eröffnet Anwendern zahlreiche Möglichkeiten“, so Wagner. Die Düspohl-Anlagen ummanteln und kaschieren in den Arbeitsbreiten 700, 1 000 und 1 400 mm und sind dafür mit hocheffizienten hauseigenen Schmelzaggregaten und Breitschlitzdüsen ausgestattet. Der Kleberaustrittschlitz lässt sich individuell und stufenlos an die gewünschte Beschichtungsweite des Kaschiermaterials anpassen. Die einzigartige Mundstückgeometrie garantiert dabei ein homogenes Kleberauftragsbild, vergleichbar mit einer lackierten Oberfläche. Durch die permanente Düsenpositionierung mit digitaler Kantenerfassung wird der Klebstoff linientreu zur aktuellen Position des Kaschiermaterials aufgetragen. Die mögliche Produktionsgeschwindigkeit von bis zu 100 m/min wird nur von den verwendeten Beschickungssystemen und Abstapeleinrichtungen begrenzt. Die Maschine arbeitet ökonomisch überzeugend und ermöglicht ein Höchstmaß an Oberflächenqualität.


„Dank unserer jahrzehntelangen Erfahrungen bieten wir bereits in der Entscheidungsphase wertvolle Beratung zur Gestaltung und Umsetzung von zukunftsweisenden Prozessen. Hierzu gehören für uns selbstverständlich auch Themen wie Kosten- und Ressourceneffizienz“, sagt Wagner abschließend.

www.duespohl.de

15_4_OBER_KF_duespohl_SEI.jpg 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 4.2015:

15_4_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 4.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB