Bild: Hecht
Messen bedeutet Leistung

Von Scanner-Technologie zur Prozesskontrolle und Bauteile-Identifikation bis hin zu vollautomatischen Messtischen:

Hecht Electronic zeigte auf der Ligna, wie Anwender mit intelligenter Messtechnik die Leistungsfähigkeit ihrer Fertigung steigern können. 


Wie zukunftsorientierter Fortschritt aussehen kann, belegte Hecht Electronic, Besigheim-Ottmarsheim, auf der Ligna mit dem Losgröße-1-tauglichen Duplex-Inline- Scanner der neuesten Generation. Der Fokus dieses Systems liegt auf der bestmöglichen Prozesskontrolle: Neben Außenmaß- und Winkelvermessung ist nun auch die beidseitige Bohrlochvermessung an Ober- und Unterseite bei Bauteilgrößen bis 1 500 mm möglich. Die Anlage erkennt Nuten und Ausfräsungen, arbeitet mit einem Vorschub bis 60 m/min und hat eine Messtoleranz von ± 0,2 mm. Die Maschine arbeitet mit dem Durchlichtverfahren, um Außenkonturen, und dem Auflichtverfahren, um Bohrungen zu detektieren. Der Im- und Export der Daten erfolgt mit kundenspezifischen Datenschnittstellen.

 

Bauteile eindeutig identifizieren


Ein weiteres Highlight auf dem Hecht-Stand war der Scanner 3D Hawkeye in Kombination mit einem Farbsensor, der die eindeutige Bauteile- Identifikation durch eine sichere Farbmessung der Oberflächenfarben garantiert. Der Sensor besticht durch die Fähigkeit, verschiedene Unifarbtöne exakt unterscheiden zu können. Nach dem Lackierprozess im Einsatz, vermisst der Scanner mit 3D-Kameras die Profilierungen und gleicht diese mit den geteachten Konturen ab. Da zusätzlich noch die Farbe automatisch gemessen wird, erfolgt eine eindeutige Identifikation des Werkstücks – kostensparend und umweltschonend. Ein Küchenhersteller aus Süddeutschland, der täglich 4 500 Teile durch den Scanner laufen lässt, ist von dem System begeistert, denn Fehler gehören nun der Vergangenheit an. Außerdem wird gleichzeitig mit der Identifikation auch die Vollständigkeit der Kommission geprüft – eine hocheffiziente Investition.

 

Berührungslose Vermessung


In Hannover war außerdem der Opto-Desq Vmax zu sehen, ein vollautomatischer Messtisch zur berührungslosen Vermessung auch komplizierter Geometrien, der bevorzugt in der industriellen Fertigung eingesetzt wird. Durch die Verbesserung der Software-Tools und der Motorentechnik auf X- und Y-Achse ist der Messtisch noch leistungsfähiger und schneller. Versehen mit der BST500-Spindelrückführung, bei der mpr-Daten der Bohrmaschine direkt in den Messtisch eingelesen werden, kann unmittelbar nach der Messung überprüft werden, welche Bohrspindel wie korrigiert werden muss. Im Einsatz bei einem bekannten schwedischen Möbelhersteller hat sich diese Technik bestens bewährt.


Mit dem Pc-desq lassen sich dank übersichtlicher gestalteter Bedienerführung per Touchscreen-Monitor und computergesteuerten Messprogrammen Möbelbauteile oder Einzelkomponenten aller Art schnell und zuverlässig messen. Neu ist hier die Aluminiumgrundplatte mit besserer Oberflächenbeschaffenheit. Hinzu kommt eine neue Software, die eine einfache 8-Punkt-Messung zur Ermittlung von Länge, Breite, Winkel und Diagonale in einem Schritt erlaubt – ohne Änderung der Messadapter.

 

Vielseitigkeit ist gefragt


Wie man die Leistungsfähigkeit noch weiter steigern kann, bewies Hecht mit den Längenanschlägen Exenso zu kompletten Sägeanlagen, womit die Einsatzbereiche stark ausgeweitet wurden. Ein neuer PC und ein größerer Touchscreen- Monitor, der noch robuster, staubresistent und aufgrund seiner Größe noch bedienerfreundlicher ist, heben das Niveau deutlich. Längst werden auf der Exenso nicht nur Alu- und Kunststoffprofile für die Küchen- und Fensterindustrie zugeschnitten, die Anlagen sind auch sehr erfolgreich bei der Herstellung von Alukoffern und Bilderrahmen oder im Schiffsinnenausbau im Einsatz.

www.hecht-electronic.de

15_6_OBER_hecht_SEI.jpg 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 6.2015:

15_6_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 6.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB