Foto: Lenze
Große Ideen haben großen Einfluss

Maschinenbauunternehmen werden seit Jahren mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Maschinen immer schneller, variantenreicher, flexibler und intelligenter anzubieten.

Als Technologiepartner mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Automatisierung von Maschinen und unzähliger realisierter Applikationslösungen unterstützt die niedersächsische Firma Lenze die Kunden bei der Zielerreichung mit einem innovativen, anwendungsorientierten Produktportfolio.

 

Auf der FMB, die vom 5. bis 7. November stattfindet, zeigt der Antriebs- und Automatisierungsspezialist aus Hameln seine neuesten mechatronischen Antriebspakete und standardisierten Software-Bausteine, die eine Modularisierung von Maschinen unterstützen und Engineeringzeiten verkürzen. Zum wiederholten Male wurde Lenze als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet und demonstriert dies auf der Messe.

 

Drehzahl via Smartphone einstellen


Highlight auf der Messe werden dezentrale Antriebslösungen sein, bestehend aus dem innovativen Lenze Smart Motor und der Getriebereihe g500, die speziell auf die Anforderungen der horizontalen Fördertechnik zugeschnitten sind. Die mechatronischen Antriebspakete versetzen Maschinenbauer in die Lage, die Anzahl ihrer Varianten drastisch zu reduzieren, da variable Motordrehzahlen bei konstantem Drehmoment möglich sind. Die Drehzahl des Motors ist via Smartphone und NFC-Technik einstellbar. Der Wirkungsgrad von Lenze Smart Motor und Getriebe liegt bei mehr als 94 Prozent im gesamten Übersetzungsbereich und das steigert die Energieeffizienz der gesamten Maschine. Darüber hinaus zeigt Lenze auf seinem Messestand den Prototypen eines neuartigen Energie-Rückspeisekonzepts. Vorteile der Rückspeiseeinheit sind die geringe Größe und das Gewicht sowie die einfache Handhabung. Zudem ist sie in bereits bestehende Maschinen einfach nachrüstbar und überzeugt dabei mit einem Wirkungsgrad von rund 98 Prozent. Um die Anforderungen der Kunden punktgenau einfließen zu lassen und so einen echten Mehrwert zu bieten, stellt das Unternehmen das Konzept den Kunden zur Diskussion vor und zeigt, was mit innovativen Ideen möglich ist.

 

Im Spitzencluster und Top-Arbeitgeber


Als wichtiger Arbeitgeber in Ostwestfalen- Lippe (OWL) präsentiert Lenze zudem ein vielfältiges Angebot für Fachkräfte. Auf der Messe haben potenzielle Arbeitnehmer die Chance, mit den Lenze-Experten in Kontakt zu treten und einen ersten Eindruck vom Unternehmen zu erhalten. Die hohe Qualität als Arbeitgeber bestätigte 2014 erneut das unabhängige „Top Employer Institute“, das Lenze die Auszeichnung als „Top Arbeitgeber Ingenieure“ verlieh. Am letzten Messetag sind zudem die aktuellen Lenze-Azubis vor Ort und stellen ihre Arbeit anhand von Praxisbeispielen vor. Als Unternehmen mit einem der beiden Hauptsitze mitten in OWL ist Lenze seit vielen Jahren auch als eines der 24 Kernunternehmen im Spitzencluster it´s OWL „Intelligente Technische Systeme“ aktiv. Lenze arbeitet in diesem regionalen Netzwerk, das das größte zusammenhängende Forschungs-Cluster im Kontext des Strategieansatzes der Bundesregierung zum Innovationsthema Industrie 4.0 ist, an intelligenten Antriebs- und Steuerungslösungen für die Intralogistik und präsentiert sich neben dem eigenen Stand auch auf dem ‚it´s OWL‘ Gemeinschaftsstand. 

www.Lenze.com

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 11.2014:

14_11_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 11.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB