Tastspindel GT05-1.1-P20
Aggregate-Technik vom Feinsten

Langjährige vertrauensvolle Kontakte zu namhaften Anwendern aus Industrie und Handwerk und erstklassige Produkte, die Qualität auf außergewöhnlich hohem Niveau garantieren, sind die Erfolgsgrundlage des Aggregate- Spezialisten Grotefeld aus Espelkamp. 

 

Das Unternehmen, das 1960 durch Günter Grotefeld als Lohndreherei gegründet und vom Namensgeber schon wenige Jahre später zu einem Sondermaschinenbauer weiterentwickelt wurde, stellt seit den 1970er Jahren selbst entwickelte Zerspanungskomponenten in den Fokus seiner Unternehmensaktivität. 1979 wurde das Geschäftsfeld erweitert auf anspruchsvolle CNC-Aggregate-Technik, und damit war das Unternehmen erster Anbieter abrufbarer Bohreinheiten für Maschinen in der Möbelindustrie.


Heute steht der Markenname im Bereich Sägen, Bohren, Fräsen, Tasten dafür, individuell konstruierte Komponenten und Baugruppen in bester Qualität und zu einem nachvollziehbaren Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten zu können, und seit über fünf Jahrzehnten erweist sich Grotefeld mit bestechend innovativer Technik immer als kompetenter Partner. Die Erzeugnisse sind in der Holz- und Kunststoff bearbeitenden Industrie bzw. im Handwerk weltweit ebenso begehrt wie auch in der Automobil- und Flugzeugbranche, der Nahrungsmittelindustrie oder im Musikinstrumentenbau.

 

Hohe Entwicklungskompetenz


Mit derzeit rund 30 Mitarbeitern werden neben direkt angetriebenen Bohr-, Säge- und Fräseinheiten, einzeln abrufbare Bohrgetriebe mit Vorlegespindeln und CNC-Bearbeitungseinheiten für Maschinen und Anlagen für die Holz-, Kunststoff- und Aluminiumbearbeitung entwickelt und produziert. Die Fertigungstiefe von über 90 Prozent und die hohe Entwicklungskompetenz im Haus bieten Wettbewerbsvorteile und Investitionssicherheit. Die Erzeugnisse werden kundenspezifisch entwickelt und danach in Serie im Baukastensystem gefertigt. Außergewöhnlich – und deswegen hervorzuheben – ist der permanent vorgehaltene Lagerbestand mit etwa 14 000 verschiedenen lieferfähigen Aggregate-Teilen. Mit einem speziellen Seriennummern- System ist ein Abruf innerhalb einer Woche, im Notfall sogar von 24 Stunden möglich – und das auch bei Komponenten, die in den 1970er Jahren gebaut wurden. Das am deutschen Standort konzentrierte technische Know-how und die hohe Produktsicherheit garantieren maximale Standzeiten, minimale Folgekosten und ein kurzes ROI und sind aufgrund dessen die tragenden Säulen des von Heidelore Grotefeld und Carsten Clauder erfolgreich geführten Mittelstandsbetriebs.


Auf der bevorstehenden Ligna wird das Espelkamper Unternehmen wieder zahlreiche Neuheiten vorstellen. Dazu zählt unter anderem die wartungsfreie Tastspindel GT05-1.1-P20 mit Abblasdüsen, die verschiedene Werkstoffe mittels frei wählbarer Tastmedien tasten kann. Außerdem der weiterentwickelte Winkelkopf G19-1.1-P, der speziell fürs Nesting konzipiert wurde und eine durchgehende Bearbeitungsspindel besitzt. Als Premiere wird die Bohreinheit HSB gezeigt, die mit hohen Drehzahlen und einem breiten Einsatzspektrum überzeugt. Neben einem Getriebe für „Air Drills“ werden noch zahlreiche weitere Produkte die bemerkenswerte Innovationsfreude von Grotefeld widerspiegeln.

www.grotefeld.com

15_3_KOMP_grotefeld_SEI.jpg 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 3.2015:

15_3_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 3.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB