Bild: Höcker Polytechnik
Ergro wächst mit Höcker Polytechnik

Der Herforder Möbelzulieferer Ergro, die Erwin Gronemeier GmbH & Co. KG, ist leistungsfähiger Zulieferer von Möbelbauteilen. Das 1924 gegründete Unternehmen fertigt seit über 50 Jahren hochwertige Komponenten für führende europäische Küchen- und Möbelhersteller. Eine weitgehend automatisierte Produktion mit einem modernen Maschinenpark sorgt für Topqualität in Serie.

Mehr als 80 Mitarbeiter arbeiten im Herforder Stammsitz und seit 2017 im Hüllhorster Produktionszentrum.

HEINER KLEINE-WECHELMANN, HÖCKER POLYTECHNIK

 


Seit über 30 Jahren begleitet die Höcker Polytechnik GmbH als Partner für professionelle Absaug- und Entstaubungslösungen die Entwicklung von Ergro. In den letzten beiden Jahren wurde die Zusammenarbeit weiter intensiviert. So wurden 2015 am Herforder Hauptsitz erst die über 20 Jahre alten Höcker-Filteranlagen, die viele Modellgenerationen des Ergro-Maschinenparks zuverlässig absaugten, durch zwei Multistar-Spülluftfilteranlagen mit einer Absaugkapazität von 216000 m3/h ersetzt. 2017 erfolgte ein weiterer entscheidender Schritt. Mit dem Kauf des ehemaligen Wurlitzer Werkes in Hüllhorst stand Ergro nun die dringend benötigte Produktionsfläche zur Verfügung und große Teile der Produktion konnten verlagert werden. Mit dem Maschinenpark sollte auch eine der Herforder Großfilteranlagen umziehen. Das Projektteam von Ergro und Höcker Polytechnik nahm die Herausforderung an und setzte sie im Herforder Hauptwerk wie auch im neuen Hüllhorster Produktionszentrum erfolgreich um.

 

Schallemission unter 45 dB


Aber werfen wir zuerst einen Blick auf die Geschehnisse 2015 in Herford. Damals erforderte die Einrichtung einer neuen Fertigungslinie auch die Modernisierung der bestehenden Filteranlage. Wurde bisher im Überdruckverfahren gearbeitet, sollte künftig ein energieeffizientes Unterdrucksystem das komplette Werk absaugen. Ein solcher Paradigmenwechsel erfordert die Umrüstung des Absaugsystems an allen Maschinen, was die Produktionsabläufe aber nicht stören durfte.


Das Team entschied sich für zwei Multistar-Spülluftfilter mit einer Filterfläche von 1728 m2. Die zwölf 37-kW-Reinluftventilatoren erzeugen je nach Betriebspunkt eine Absaugleistung zwischen 216000 und 225000 m3/h. Die Filterabreinigung erfolgt per Niederdruckspülluftprinzip – einem hocheffizienten, leisen Abreinigungsverfahren. Ein Spülluftwagen mit mehreren Luftdüsen fährt kontinuierlich die Filterschläuche ab und bläst sie mit einem Luftstrom frei. Da beim Zuschnitt der Möbelbauteile große Spanmengen anfallen, wählten die Verantwortlichen einen Materialaustrag über Förderschnecken, kombiniert mit Zellenradschleusen. Mittels Transportventilator werden Staub und Späne über eine unterirdische Transportleitung in das Silo gefördert. Als Endabscheider wurde auf dem Silo ein Multistar-Filter mit flammendurchschlagsicherer Zellenradschleuse installiert. Indem beide Filteranlagen das Puffern von 24 m3 Spänevolumen zulassen, wurden zusätzlich Betriebssicherheit und Redundanz geschaffen.


Die neue Absauganlage sollte besonders leise arbeiten, da das Ergo-Werk in einem Wohngebiet liegt. Die einzelnen schallreduzierenden Features wurden dafür zu einem akustisch kaum wahrnehmbaren Ganzen zusammengefügt. Durch schallisolierte Filterhäuser, laufruhige Reinluftventilatoren und die leise Abreinigung der Filterschläuche mit Spülluft konnte die Schallemission auf unter 45 dB reduziert werden. Der nachbarschaftliche Frieden ist somit gesichert.


Der gesamte Maschinenpark wurde mit automatischen Schiebern ausgerüstet. Sobald eine Maschine angeschaltet wird, öffnet sich der Schieber und die Ventilationsleistung wird stufenlos angepasst. Durch die Vernetzung der Absauganlage wird ihr Strombedarf erheblich reduziert. Außerdem bleibt die Wärmeenergie weitgehend erhalten. Wärmerückgewinnungsmodule der Multistar-Filteranlage führen in den kälteren Monaten die abgesaugte Luft gereinigt in die Halle zurück (Reststaubgehalt < 0,1 mg/m3 (H3) gemäß TRGS 553).

 

Neues Produktionszentrum in Hüllhorst


Die beiden neuen Anlagen im Herforder Ergro-Werk waren gegenüber der Altanlage ein Evolutionssprung; allerdings schränkte die Lage im Wohngebiet die Erweiterungsmöglichkeiten ein. Mit dem Kauf des vormaligen Wurlitzer Werkes – ein Hersteller von Musikboxen, die in den 60er Jahren beliebt waren –, hatte Ergro in Hüllhorst einen perfekten Produktionsstandort gefunden. 2017 sollte der Hauptteil der Produktion nach Hüllhorst verlagert werden. Ergro zog um, und Höcker Polytechnik war dabei.


Das gut eingespielte Planungsteam und die Höcker-Monteure waren gefordert. Denn mit dem Maschinenpark zog auch einer der beiden Herforder Spülluftfilter um. Mehrere Vacumobil-Entstauber überbrückten in der Umzugsphase Kapazitätsengpässe in Hüllhorst. Die Absauganlage am neuen Produktionsstandort wurde um einen Rührwerksfilter mit Vibrationsabreinigung der Filterschläuche erweitert. Er liefert eine zusätzliche Absaugleistung von bis zu 79000 m3/h mit einer Filterfläche von 528 m2. Der Materialaustrag der beiden Filter wird wie in Herford über Transportleitungen zum Silo befördert.


Marcel Scheibe, Geschäftsführer von Ergro: „Wir arbeiten seit den 80er Jahren mit Höcker Polytechnik zusammen. In Hilter kennt man die Abläufe in unserem Unternehmen und hat unsere hohen Ansprüche an zuverlässige Technik und Servicequalität stets erfüllt. Höcker war daher auch bei unseren Modernisierungs- und Umbauprojekten 2015 und 2017 erste Wahl. Zusammen mit Christian Horns, unserem Höcker Projektbetreuer, entwickelten wir das für uns passende Absaugkonzept. Sowohl die Absaugung als auch der Materialaustrag wurden weitgehend automatisiert. Das verschafft uns einen Produktivitätsgewinn und hilft dabei, die Energiekosten zu reduzieren. Wir haben unsere Produktion mittlerweile planmäßig nach Hüllhorst verlagert und freuen uns, mit der modernen Fertigung und den Expansionsmöglichkeiten am neuen Standort ein erstklassiges Fundament für die Zukunft von Ergro gelegt zu haben.“

www.hoecker-polytechnik.de

17_7_TT_BEFE_AA_hoecker_SEI.jpg 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 7-8.2017:

17_7_TS_HOB_188.jpg
 

Gerne können Sie HOB 7-8.2017 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

agt_logo_200_60.png

spacer
VORSCHAU >>>

 

IM FOKUS

17_7_FOKUS_Heesemann_154.jpg

Kreatives Schleifen mit Heesemann-Flächenschleifmaschinen
-
Effekte wie sägeraue Oberflächen, Hobel- oder Vintage-Look sind ein Megatrend in der Möbel- und Holzbodenindustrie. Die rustikale, markante Optik soll den Eindruck handgefertigter Muster erwecken und die Natürlichkeit des Holzes betonen. Mittels spezieller Verfahren werden typische Abnutzungserscheinungen eines jahrzehntelang genutzten Holzbodens imitiert ...  [weiter lesen] 

spacer
Mediadaten 2017
17_HOB_media_154_107.jpg
spacer
Marktübersicht Plattenaufteilsägen 2017
12_1_Tabellenausschnitt.jpg
spacer
Marktübersicht  2015
CNC-Stationär-bearbeitungstechnik
13_TABELLE_CNC_start_154_10.jpg
spacer
Marktübersicht Breitbandschleifen
13_7_SCHLEIF_TABELLE_154_11.jpg
spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

HOB Die Holzbearbeitung online - Fertigungstechnische Fachzeitschrift für die Holzbearbeitung

Online Werbung @ HOB