Bild: Lamello
Selbstspannender, unsichtbarer Verbinder

Der neue P-System-Verbindungsbeschlag Divario P-18 von Lamello, Bubendorf/ Schweiz, bietet eine komplett verdeckte Verbindung für hohe Qualitätsansprüche und rundet die P-System-Familie mit einer neuen Funktion ab.

Der Beschlag ermöglicht es, einen Tablar-Boden oder eine Trennwand in einen fertig verbunden Korpus einzuschieben.

 

Zudem spannt der Divario P-18 die Bauteile beim Einschieben und sorgt somit für sauber geschlossene Fugen. Der Spannungsaufbau selbst findet nur punktuell und nicht über die ganze Einschublänge statt, was das Einschieben erleichtert. Durch die kraftschlüssige Verbindung zwischen dem eingeschobenen Bauteil und den Seiten kann die Verbindung hohe Zugkräfte übernehmen.

Der Anwender gewinnt mit dem neuen Verbinder mehr Gestaltungsfreiheit, ohne dabei auf Stabilität verzichten zu müssen. Für das Einschieben von Bauteilen sind weder Leime noch Spannhilfen erforderlich. Damit schafft der Beschlag die Möglichkeit, den Zusammenbau an den wirtschaftlichsten Punkt in der Produktion-Lager-Transport-Montage-Kette zu verlegen. Der Verbinder kann ganz oder teilweise vor Ort montiert werden. Außerdem ist er für den Transport wiederlösbar.

Das Herstellen der P-System-Nut für den Verbinder ist mit CNC-Technik oder auf einfache Weise mit der Handmaschine Zeta P2 von Lamello möglich.

Der Divario wurde erstmals auf der Interzum in Köln präsentiert, wo er den Interzum-Award ,Intelligent Material & Design 2015‘ mit der Zusatzauszeichnung ,Best of the Best‘ gewann. Seit Mai 2015 ist er im Fachhandel erhältlich.

www.lamello.com

  

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 6.2015:

15_6_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 6.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB