Bild: Al-Ko
Mehr Produktivität, mehr Nachhaltigkeit

Bei der Ersatzinvestition einer Absauganlage entschied sich der Schweizer Bürstenhersteller Ebnat für die Profi Jet von Al-Ko. Die Gründe erläutert der Projektverantwortliche des Unternehmens Michele Vela. 

Der Begriff ,Swissness‘ steht für qualitativ, sauber, flexibel und ökologisch. Die Schweizer Bürstenfabrik Ebnat AG vereint diese Attribute seit Jahren sehr erfolgreich.

 

So achtet das expandierende Unternehmen bei der Herstellung von Bürsten, Besen und Zahnbürsten darauf, Rohstoffe und Energie möglichst effizient einzusetzen. Diese Philosophie des Hauses Ebnat zeigte sich auch bei der Wahl einer neuen Absauganlage. Durch das Wachstum des Unternehmens war die vorhandene Anlage, deren Filteranlagen sich im Innenraum befanden, zu klein geworden. Eine Erweiterung wäre zwar möglich gewesen, hätte aber zu sechsstelligen Investitionen geführt. Denn ohne weitreichende Maßnahmen im Bereich Explosions- und Brandschutz wäre eine Erweiterung unverantwortlich gewesen und nicht mit den Richtlinien des Verbands Kantonaler Feuerversicherungen und der SNEN 12779 in Übereinstimmung zu bringen. Daher entschied sich Ebnat für eine neue Absauganlage. Die Wahl fiel auf eine Al-Ko Profi Jet, die dank ihrer besonderen Dämmung sehr energieeffizient ist. Verantwortlich für die Planung und Realisierung der Anlage war Michele Vela, Projektmanager bei Ebnat, in Zusammenarbeit mit der der Schweizer Firma Fuchs, Anlagenpartner der Al-Ko Therm GmbH.


Herr Vela, welche technischen Anforderungen musste die Absauganlage erfüllen?


Da unsere Anlagen mit unterschiedlichen Laufzeiten arbeiten, wollten wir eine energieeffiziente Lösung, die es erlaubt, verschiedene Maschinengruppen gezielt abzusaugen. Neben der Effizienz spielten die Einhaltung der gesetzlichen Auflagen bezüglich Explosionsgefahr sowie der Mitarbeiterschutz vor potenziell gesundheitsschädlichem Staub eine vorrangige Rolle. Die Profi-Jet-Absauganlage von Al-Ko erfüllt diese Anforderungen.

 

Gab es weitere Gründe, die Einfluss auf die Wahl der Profi- Jet-Absauganlage hatten?


Ja, vor allem die professionelle Beratung war ausschlaggebend für uns. Zudem stimmten die Referenzen und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Auf der Basis umfangreicher Erfahrungen lieferte Al-Ko schließlich eine Komplettlösung, die alle erforderlichen Steuerungs-, Funkerkennungs- und Löschkomponenten sowie eine Reststaubüberwachung aufweist. Dabei erfüllen nicht nur die Filtermaterialien unsere Erfordernisse zielgenau, auch die lange Filterlebensdauer und die geringen Betriebskosten erwiesen sich als entscheidende Vorteile der Anlage. Letztlich garantiert das Al-Ko-Opti-Jet-Verfahren eine effiziente Filterabreinigung mit geringem Druckluftverbrauch. Und natürlich sind alle notwendigen Prüfzeichen vorhanden.

 

Konnte die Anlage die Staubbelastung reduzieren?


Die Staubbelastung in den Räumen nahm wesentlich ab. Gerade für die Produktion von Hygieneprodukten wie unseren Dental Sticks ist dies von entscheidender Bedeutung. Unsere Mitarbeiter schätzen zudem die Lärmreduktion gegenüber der alten Anlage.

 

Warum setzt Ebnat auf Produkte von Al-Ko Therm?


Bisher haben wir mit diesen Produkten sehr gute Erfahrung gemacht. Die Energieeffizienz ist hervorragend. Wir sparen mit der Profi Jet jährlich 150000 kW/h. Ein enormer ökologischer und ökonomischer Vorteil. Vor allem auch stimmen der Service und die Kompetenz des Anlagenbauers Fuchs AG. 

www.al-ko.de

15_8_BEFE_al-ko_SEI.jpg 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 7/8.2015:

15_7_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 7/8.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB