Bild: Schuko
Der Leistungsstarke unter den Entstaubern

Egal, ob gleichzeitig mehrere Holzbearbeitungsmaschinen oder eine große CNC-Maschine abgesaugt werden sollen – für den neuen Vacomat 350 XP von Schuko sind anspruchsvolle Absaugaufgaben am Point of Dust gerade gut genug.

Der neue Großentstauber Vacomat 350 XP von Schuko, ein High-End-Modell mit einem Anschlussdurchmesser von 350 mm und einem Volumenstrom von 7950 m³/h, entspricht exakt der neuen Europäischen Norm prEN 16770 für Großentstauber.

 

Damit ist die Aufstellung des Gerätes im Innenraum der Werkstatt erlaubt. Die lange Wartezeit auf die Norm hat das Unternehmen Schuko genutzt, um eine ausgereifte und effiziente Lösung zu entwickeln und schließlich auf der diesjährigen Ligna vorzustellen. „Der Erfolg gibt uns Recht, die Resonanz der Kunden, die unseren neuen Großentstauber seither im Einsatz haben, ist durchgängig positiv“, betont Jörg Erichlandwehr, Schuko-Vertriebsleiter für Deutschland.

 

Power auf kleinem Raum


Das aufgrund seiner geringen Geräuschentwicklung (72 dB(A)) beliebte Gerät überzeugt zudem durch seine Baugröße von nur 3800 x 1550 x 2660 mm (L x B x H). Damit ist der Vacomat 350 XP einer der kompaktesten Entstauber seiner Klasse. „Das ist Leistung auf kleinem Raum“, betont Erichlandwehr. Zum Schutz der Mitarbeiter und der Umwelt vor staubhaltiger Luft ist der Großentstauber wie seine Vorgängermodelle mit einem geprüften, antistatischen Polyester-Nadelfilz-Material der Staubklasse M ausgestattet. Der vorgeschriebene Reststaubgehalt von 0,1 Milligramm pro Kubikmeter Raumluft wird deutlich unterschritten. Die patentierten Schuko-Cone-Filterschläuche gewährleisten eine geringe Filterflächenbelastung bei langer Lebensdauer. Mit einem hochwertigen Ventilator aus eigener Produktion kann Schuko individuell auf die Leistungsansprüche beim Kunden eingehen. Außerdem sichern effiziente, in Deutschland hergestellte IE3-Motoren einen energiesparenden Antrieb. Minimale Widerstände erreicht Schuko durch eine optimale Luftführung im Gerät und kurze Leitungswege zu den Maschinen. Dank der Innenaufstellung wird die Wärme der abgesaugten Luft direkt in die Werkstatt zurückgeführt. Durch diese vollständige Wärmerückgewinnung können Heizkosten eingespart werden.

 

Bediener- und wartungsfreundlich


Für den professionellen Einsatz konzipiert, ist der Vacomat 350 XP im Standard mit einer pneumatisch/mechanischen Filterabreinigung ausgestattet. Diese Abreinigung löst bei Bedarf automatisch aus. Abhängig vom abzusaugenden Material ist eine hocheffiziente Druckstoßabreinigung lieferbar, die – wie bei Schuko üblich – alle Filterelemente erreicht und gleichmäßig reinigt. Vielfältige Möglichkeiten hat der Anwender bei der Wahl der Späneaustragung und Entsorgung. So sind vier große Spänetonnen mit eingelegten Spänefangsäcken (Standard), eine große Zellenradschleuse zum Austragen in einen Spänecontainer oder ein großer Spänebehälter mit angeschlossener Brikettierpresse möglich. Besonders bediener- und wartungsfreundlich ist der Vacomat 350 XP auch wegen seiner einfachen und übersichtlichen Steuerung. Eine Überwachung der Absaugleistung inklusive einer Anzeige des augenblicklichen Verschmutzungsgrades sorgt für eine hohe Betriebssicherheit. Die seit Jahren bei Schuko eingesetzte und bewährte Pulverlöscheinrichtung ist auch in diesem Modell im Standard verbaut.

www.schuko.de

15_8_BEFE_schuko_SEI.jpg

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 7/8.2015:

15_7_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 7/8.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB