Bild: AKE
Zerspanung 2.0

AKE hat die Spanführung grundlegend überdacht und darauf aufbauend Fräser entwickelt, die die Mehrfachzerspanung vermeiden, sehr gleichmäßig und ruhig schneiden und zudem hervorragende Oberflächenqualitäten erzeugen. 


Diamant-Oberfräser finden in der Holzwerkstoffbearbeitung seit Jahren Einsatz.

 

Um den stetig steigenden Ansprüchen bei den Oberflächen und Vorschüben gerecht zu werden, kommen regelmäßig neue Werkzeuge auf den Markt. Bei all diesen Entwicklungen wurden jedoch die grundsätzlichen Prinzipien der Spanführung nie in Frage gestellt. So werden die Späne bei den heute im Einsatz befindlichen Werkzeugen fast immer im Spanraum vor dem Zahn gesammelt, was zwangsläufig mit einer Mehrfachzerspanung verbunden ist. AKE hat das Thema Spanführung neu durchdacht und seitdem große Erfolge erzielt. So ist etwa mit der bekannten Super- Silent-Säge eine neue Generation leiser, leistungsfähiger Sägeblätter entstanden.

 

Mehrfachzerspanung verhindert


Die gewonnenen Erkenntnisse wurden folgerichtig auch bei der Entwicklung der neuen DP-Oberfräser angewendet. Der Name der neuen Werkzeuggeneration: Zerspanung 2.0. Bei allen Werkzeugen dieser Generation wird der getrennte Span direkt von der Schneide weggeführt. Ein getrennt von der Schneide angeordneter Spanraum nimmt die Späne auf und führt sie aus dem Fräser, ohne dass damit weitere Schneiden belastet werden. Der gleiche Effekt wurde bei den neuen DP-Fügefräsern über den V-Line- Spanraum erreicht. Hier wird der Span effektiv hinter die Schneide geführt und so die Mehrfachzerspanung weitgehend vermieden. Für den Anwender bedeutet dies eine längere Werkzeuglebensdauer und damit eine effektive Gesamtkostensenkung. Gleichzeitig sorgt die neue Gestaltung der DP-Oberfräser für einen sehr gleichmäßigen und ruhigen Schnitt. Durch die optimierte Zahnaufteilung werden Vibrationen vermieden. Die wuchtneutrale Konstruktion trägt dazu bei, dass Drehzahlen bis 24000 min-1 problemlos realisierbar sind. Das Ergebnis ist ein sehr guter Rundlauf und eine sehr gute Oberfläche am Werkstück. Die neuen Zerspanung-2.0-Oberfräser sind universell einsetzbar. Bei hohen Vorschüben bis jenseits 30 m/min können die meisten Holzwerkstoffe bearbeitet werden.

www.ake.de

15_10_BEFE_ake_SEI.jpg 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 10.2015:

15_10_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 10.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB