Bild: Grindermax
Qualität, Flexibilität, Lieferfähigkeit

Grindermax ist ein Hersteller von Schreddermessern, der sich auf die Belieferung der Holz-, Kunststoff- und Recyclingindustrie spezialisiert hat.

Zu Leistungen rund um die hochwertigen Gegen-, Hartmetallmesser und Schneidkronen des Unternehmens sprach die HOB mit Geschäftsführer Michael Grein.


Herr Grein, die Holz-Handwerk liegt hinter uns. Mit welchen Eindrücken zu Ihrem Produktbereich kehren Sie aus Nürnberg zurück?


Es gibt Kunden, die ihren Hacker hegen und pflegen wie jede andere Maschine. Es gibt auch solche, die ihre Maschine eher stiefmütterlich in Bezug auf Verschleißteile behandeln. Das betrifft insbesondere die Messer und Kronen, wie die Gespräche auf der Holz-Handwerk wieder gezeigt haben. Hier sehen wir Beratungsbedarf.

 

Wie kommen Sie diesem Bedarf nach?


Wir beraten gern per Telefon, weil man so schon die meisten Fragen klären kann. In Kürze wollen wir aber auch einen Leitfaden für unsere Kunden herausgeben, mit dem wir umfassend über das Handling von Messern informieren werden.

 

Qualität, Flexibilität und Lieferbereitschaft sind Kriterien, mit denen Sie Ihre Kunden ansprechen und sich vom Wettbewerb unterscheiden wollen. Nehmen wir die Qualität: Wie setzen sich Grindermax-Produkte hier vom Wettbewerb ab?


Wir fertigen nach strengen Qualitätsvorgaben und produzieren ausschließlich mit deutschem Stahl. Die Fertigung erfolgt ausnahmslos in unserem Werk in Wertheim, wo die Produkte mit verschiedenen Härteverfahren auf die speziellen Anforderungen der Schreiner abgestimmt werden. An den Kunden liefern wir die Messer und Kronen dann direkt oder über den autorisierten Fachhandel aus.

 

Wie profitiert der Anwender von dieser Qualität?


Der Hacker steht nicht im Fokus des täglichen Fertigungsablaufs beim Schreiner. Mit unseren hochwertigen Messern halten wir ihm jedoch den Rücken für seine Kernaufgaben frei. Dabei kommt ihm die hohe Prozesssicherheit der Messer zugute.

 

Und bei der Flexibilität?


Wir fertigen alle Messer bei uns im Werk. Sollte kurzfristig ein Bedarf auftreten, etwa weil das Gegenmesser durch einen Crash beschädigt wurde, wird der Kunde innerhalb von 24 Stunden mit einem Ersatzmesser beliefert. Sollte das Messer wider Erwarten nicht verfügbar sein, können wir es in kurzer Zeit produzieren, wobei es alle qualitätsrelevanten Prozesse durchläuft.

 

Welche Rolle spielt eine hohe Lieferfähigkeit für Ihre Kunden und wie stellen Sie diese sicher?


Stumpfe Messer werden oft erst beim Reinigen der Maschine oder schlechter Hackleistung festgestellt. Häufig wird der Messerbedarf also ungeplant – eher zufällig – ermittelt. Dann braucht der Anwender unverzüglich Ersatzmesser – und zwar die richtigen für seine Maschine. Wir haben viele unterschiedliche Messer auf Lager, mit denen wir fast alle Hackermaschinen im europäischen Raum bedienen können. Dazu gehören auch exotische Maschinen oder Hacker, die schon über 25 Jahre alt sind.

www.grindermax.de

16_4_BEFE_grindermax_SEI.jpg 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 4.2016:

 

16_4_TS_188.jpg


Gerne können Sie HOB 4.2016 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB