Bild: Compass Software
Komplettlösung für den Treppenbau

Moderner Treppenbau ohne Software ist heutzutage kaum noch denkbar. Meist führt die Nutzung derartiger Systeme zu großen Zeit- und Kostenersparnissen. Compass Software ist ein kompetenter Partner, wenn es um das Komplettpaket für den Treppenbau geht.

 

Compass Software entwickelt Software für den Holz- und Treppenbau und bietet CNC-Anbindungen an alle gängigen Maschinen. Das Dortmunder Softwarehaus, das sich zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche zählt, bietet Komplettlösungen von der konstruktiven Planung und dreidimensionalen Designvisualisierung einer Treppe bis hin zur Steuerung CNC-gestützter, nahezu vollautomatischer Fertigungen. Seit über 30 Jahren liefert das Unternehmen mit zurzeit 33 Mitarbeitern innovative Lösungen für seine Kunden in mehr als 30 Länder, wozu der Kleinbetrieb mit wenigen Treppen pro Monat ebenso gehört wie der industriell fertigende Treppenbauer mit mehr als 15000 Treppen pro Jahr.

 

Einfache Konstruktion dank Softwarelösung


Mit Compass Software haben Treppenhersteller schon in der Konstruktionsphase die Möglichkeit, viele Dinge auszuprobieren. Anders als bei herkömmlichen Zeichenprogrammen lassen sich Details mühelos ändern, ohne dass gleich die ganze Treppe neu konstruiert werden muss. Dank selbst angelegter Profile können die Konstruktionen mit wenigen Klicks berechnet werden. Compass Software bietet zahlreiche Variationsmöglichkeiten, selbst bei Spezialtreppen wie Bolzen-, Faltwerk-, Spindel- oder Raumspartreppen. Hersteller können nicht nur Konstruktionsdetails (zum Beispiel Stäbe, Pfosten, Wangen) mühelos austauschen, auch Materialien lassen sich beliebig festlegen und mischen. Der Mix aus Holz, Stein, Glas und Metall gibt Treppen einen modernen Look. Auch Details wie Stufen- und Handlaufprofile, Stufeneinlagen oder LED-Lichter lassen sich umsetzen. Die komplette Konstruktion kann dann mit allen Einzelheiten in der 3-D-Visualisierung geprüft werden.


Für die fotorealistische 3-D-Visualisierung hat Compass Software eine professionelle High-End-Ergänzung im Angebot, die für den Direktvertrieb besonders geeignet ist. Die Treppe kann zusammen mit dem Kunden erstellt und in Form realistischer, hochqualitativer Bilder ausgegeben werden. Eine Beleuchtung mit Tageslicht lässt sich ohne spezielle Kenntnisse erstellen. Die Treppe kann kundengerecht dargestellt werden, und es ist möglich, Objekte wie Fenster, Türen, Lichtspots oder Möbel einzufügen.

 

Die Treppe als Designerstück


In den letzten Jahren rückt die Treppe als Designerstück immer mehr in den Vordergrund. Designerausführungen können für Treppenbauer jedoch eine Herausforderung sein. Oftmals müssen Spezialvorrichtungen, zum Beispiel für LEDs, nachträglich manuell eingefügt werden. Hersteller, die Compass Software zur Planung und Fertigung ihrer Treppe nutzen, haben einen entscheidenden Vorteil: Die Software bietet ein eigenständiges Modul, das das Einfügen von Lichtspots in Wangen ermöglicht. Außerdem ist das Positionieren von Lichtleisten auf und unter Stufen sowie unter Kinderschutzleisten möglich. So können Lichtakzente schon bei der Konstruktion eingefügt und durch fotorealistische 3-D-Darstellungen visualisiert werden. Die Taschen für solche Komponenten werden dabei auf der CNC-Maschine automatisch gefertigt, sodass kein Nachbearbeitungsaufwand anfällt. Treppenbauer sparen so nicht nur Zeit und Arbeit, die individuell anpassbaren 3-D-Visualisierungen helfen ihnen auch dabei, Kunden von modernen Designs zu überzeugen.

 

Schnittstellen zu externen Systemen


In Compass Software ist es zudem möglich, externe Daten einzulesen. Dies können DXF- oder XML-Dateien sein, das System bietet aber auch Schnittstellen für das Einlesen von Daten aus Flexijet- und Bosch-Laserdistanzmessgeräten. So sind Treppenbauer in der Lage, die Räumlichkeiten mit Lasertechnologie auszumessen und die Ergebnisse nahtlos zu übernehmen. Außerdem bietet die Software integrierte Preiskalkulationsmöglichkeiten, und es lassen sich eigene Formulare gestalten. Für alle anderen Anforderungen gibt es eine Schnittstelle zu Systemen wie Buchhaltung oder ERP.

 

Von der Konstruktion direkt zur Produktion


Sind alle Konstruktionseinstellungen abgeschlossen, können Compass-Nutzer die die Daten ohne zusätzliche Software direkt an die Bearbeitungszentren weiterleiten. Die Bearbeitungsprogramme für die Teilefertigung auf den CNC-Maschinen werden automatisch erzeugt. Für die Kontrolle der Bearbeitungen lassen sich alle Teile als 3-D-Darstellungen betrachten. Sollten Unstimmigkeiten auftreten, haben Nutzer jederzeit die Möglichkeit, vorhandene Bearbeitungen zu löschen und neue hinzuzufügen. Außerdem können Teile in die exakte Bearbeitungslage gedreht werden. Sofern trotzdem Fragen oder Unsicherheiten auftreten, helfen detaillierte Bilder bei der Zuordnung aller Bearbeitungsdetails.


Die Software leitet die Daten aber nicht nur an die Bearbeitungszentren weiter, sie bietet auch viele Einstellmöglichkeiten für die Bearbeitung auf der Maschine. So lassen sich zum Beispiel Spannmittel automatisch berechnen und positionieren. Außerdem werden Werkzeugverwaltung und Mehrfachtischbelegung geboten. Nestingmodule helfen beim Einsparen von Material, und die vollständige Barcodeverarbeitung erleichtert zusätzlich die Organisation. Selbst eine automatische Beschickung mit Robotern lässt sich programmieren.

 

Effizienzsteigerung durch Roboterbeschickung


Anlagen mit Roboterbeschickung können im Mehrschichtbetrieb ohne nennenswerte Einbußen an Präzision und Leistungsfähigkeit arbeiten. Logistisch durchdachte Materialstapel ermöglichen es dem Roboter, ununterbrochen ohne Aufsicht zu arbeiten. Schließlich wird es durch den wachsenden Fachkräftemangel immer wichtiger, Mitarbeiter optimal einzusetzen. Im Rahmen von Automatisierungen steuert Compass Software nicht nur den Datenfluss der Maschine, sie generiert auch CNC-Programme, koordiniert die Saugerpositionierung und erstellt Arbeitslisten für die Fertigungszelle. Die aufgerüstete Maschine kann leistungsstärker, länger und innovativer fertigen, wobei wertvolle Mitarbeiterkapazitäten gespart werden.


Die Software kann alle gängigen Maschinen ansteuern und verschiedene Systeme in Betrieb nehmen. Dazu gehören auch alte Maschinen, für die es manchmal nicht einmal mehr Beschreibungen gibt.

 

Online Treppen konfigurieren


Compass Software bietet einen internetbasierten Treppenkonfigurator, mit dem sich Treppen mit allen fertigungsrelevanten Details schnell, einfach und ortsunabhängig konstruieren lassen. Die kundenspezifisch aufgemessenen Treppen werden im Browser dreidimensional dargestellt. Der Konfigurator kann von jedem Terminal, egal ob PC, Notebook, Tablet oder Smartphone, online bedient werden. Er bietet jederzeit die Möglichkeit, die Treppe zu ändern sowie mögliche Gestaltungen auszuprobieren und darzustellen. So lassen sich zum Beispiel Treppentypen modifizieren und diverse Materialien, Oberflächenbehandlungen und Verzierungsdetails zu testen. Dies ist besonders für den Außendienst wie auch den Endkunden interessant, der seine Treppe vor Ort betrachten und bearbeiten kann. Sobald die Maße stimmen und alle Daten den Kundenwünschen entsprechen, kann die Treppe produziert werden, da alle Fertigungsdaten bereits auf dem Server sind. Diese Möglichkeiten, die Compass als einmalig auf dem Markt bezeichnet, macht den Treppenkonfigurator besonders innovativ.

 

Kundenindividuelle Geschäftsprozesse optimieren


In den letzten mehr als 30 Jahren hat das Unternehmen Compass Software ein großes Know-how im Treppenbau aufgebaut. Über 900 Maschinen mit zwei bis fünf oder gar mehr Achsen von über 30 Herstellern wurden in dieser Zeit angebunden. Von dem Fach- und Prozess-Know-how können die Kunden des Softwarehauses direkt profitieren. Compass Software analysiert kundenindividuelle Geschäftsprozesse und erarbeitet Strategien zur Rationalisierung von Arbeitsabläufen. Durch Umsetzung der Empfehlungen können die Vorgänge optimiert sowie deutliche Arbeitsentlastungen, Zeitersparnisse und Effizienzsteigerungen bei Holzbau- und Treppenbaubetrieben erzielt werden.

www.compass-software.de

 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 12.2016:

16_12_TS_188.jpg
 

Gerne können Sie HOB 12.2016 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

agt_logo_200_60.png

spacer
Online Werbung @ HOB