Page 35

HOB_1117

massivhOlzbearbeitung Doppelsäumer KME3 bei YouTube: www.youtube.com/user/paulmaschinenfabrik www.hob-magazin.com made in Germany technology_systems_solutions Paul Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Max-Paul-Str. 1 • 88525 Dürmentingen / Germany Plattenbearbeitung OPtimierungskaPPen mechanisieren Mit System zum Erfolg. www.paul.eu  +49 7371 500-0  +49 7371 500-111 holz@paul.eu fünfachsigen Fräsbahnen kollisionsfrei sind. Mehrdimensionale Bauteile wie Krümmlinge lassen sich mit Swood CAM problemlos fünfachsig simultan fräsen. Basierend auf der offenen API-Schnittstelle von Solidworks ist Swood gerüstet für die Anforderungen von Industrie 4.0 mit offener Systemarchitektur. WOP-Lösungen wie NC-Hops werden eingebunden, sodass dem Anwender die gewohnte Arbeitsumgebung erhalten bleibt und vorhandene Makros genutzt werden können. Die neue Version NC-Hops 7 nero beinhaltet diverse Verbesserungen und Erweiterungen. Nicht nur auf einen neuen Grafikbereich und eine leichtere Bedienung wurde großer Wert gelegt, sondern auch auf die Erweiterung von Standardmakros wie Clamex-Verbinder, fünfachsiges Eckenausspitzen, Gewindefräsen, Textfräsen mit ausgespitzten Ecken oder die Fertigung von schrägen Taschen. Für die erweiterte Programmierung können Experten zusätzliche Makros und Sonderfunktionen kostenfrei zuschalten lassen. Arbeitsabläufe optimieren und Zeit sparen Ein flexibles Bibliothekenkonzept gestattet die ständige Verbesserung der eigenen Arbeitsabläufe und die Erweiterung kompletter Bauteile. Durch die maschinenneutrale Werkstückbeschreibung müssen keine zeitaufwendigen An- und Abfahrbewegungen, Positionierabläufe und Sonderfunktionen an der Maschine programmiert werden. Die Umsetzung der Zeichnungsdaten in die CNC-Maschinensprache erfolgt in einem ausgereiften Postprozessorkonzept. Kurze Bearbeitungszeiten lassen sich durch Bohroptimierung, Werkzeugvorwechsel und Verfahrwegoptimierung erreichen. Mit NC-Hops 7 werden Verfahrwege und Positionierbewegungen im CAM-Modul komplett errechnet, optimiert und definiert. Mit dem Export zum Postprozessor werden zugleich die dargestellten Bewegungen in der Simulation 1:1 synchronisiert. Die neue Generation von Postprozessoren bieten dabei noch mehr Sicherheit und Kontrolle. Werkzeugspezifische Sicherheits-, Anfahrabstände sowie Vorschübe gewährleisten hohe Sicherheit. Die integrierte 3-D-Ansicht zeigt Verfahrwege, Werkzeuglagen und stellt das gesamte Werkstück übersichtlich dar. Per Mausklick lässt sich das Werkstück in beliebige Ansichten drehen. Die maschinenunabhängigen Bearbeitungsstrategien werden vom System sicher in die Sprache des jeweiligen Steuerungstyps übersetzt. Für das Fünfachsfräsen erfolgte ein komplettes Redesign und Reengineering, die Reverskinematik wurde komplett neu erstellt, und eine neue Schwenklogik wurde erstellt. Nicht zuletzt wurde die Synchronität zwischen NC-Programm und Simulation verbessert. u www.dps-software.de


HOB_1117
To see the actual publication please follow the link above