Page 116

HOB_517

116 LIGNA Präzision mit Bravour Mit interessanten Weiterentwicklungen ist der Aggregatehersteller Atemag einmal mehr auf der Ligna am Start. Teil des Messepaketes der Hofstettener sind neben dem Tastaggregat Soft Touch One auch Lösungen für Industrie 4.0 und den Non-Wood-Bereich. Das Soft Touch One wurde konzipiert für Basisanwendungen beim Tasten. Wie alle Produkte des Hauses Atemag ist auch dieses Aggregat für alle gängigen Maschinenanbindungen   5.2017 erhältlich. Das Soft Touch One ist im Standard mit einem Universaltastmittel und ER25-Werkzeugausgang und eine Feineinstellung von 5 mm (bei 0,01 mm Einstellgenauigkeit) runden das einfache Handling ab. Damit lässt sich das Tastmittel insgesamt um 70 Höhenmillimeter verstellen. Eine hohe radiale Stabilität ist ebenso gegeben wie eine spielarme Drehmomentübertragung. Durch den einheitlichen ausgestattet. Die bewährte Atemag-Qualität Aufbau mit Standardkomponenten bei wurde auf Basis eines breiten Know-hows hohen Stückzahlen kann das Produkt mit umgesetzt. Eine Grobverstellung von 65 mm einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältt  12–B84 Zeichnet sich durch einfaches Handling aus: das Tastaggregat Soft Touch One von Atemag (Bilder: Atemag) q Das Soft Touch One arbeitet mit einer Grobverstellung von 65 und einer Feineinstellung von 5 mm nis punkten. Während einer mehrmonatigen Testphase hat das Soft Touch One nicht nur sehr gute Ergebnisse erzielt, sondern auch die Testkunden aus unterschiedlichsten Branchen überzeugt. Daten in Echtzeit Ein weiterer Schwerpunkt der Innovationskraft des Hofstettener Unternehmens sind Lösungen rund um Industrie 4.0: die entscheidenden Stichworte sind hier Produktivitätssteigerung, Datenerfassung und Integration in die Maschinensteuerung. Atemag, einer der Marktführer im Premiumbereich, setzt auf die Vernetzung der Betriebsdaten der Aggregate in die Fertigungssteuerung. Das System Control 4.0 ermöglicht das Auslesen und die Weitergabe aller relevanten Bearbeitungsparameter in Echtzeit. Dadurch können Drehzahlen und Vorschubgeschwindigkeiten erhöht und Aggregate an ihre Leistungsgrenzen gefahren werden. Bei Erreichen kritischer Werte erfolgt ein Warnsignal oder die Maschine verringert die Leistung des Aggregates. Mit dem System Control 4.0 ausgestattete Aggregate werden auf der Ligna im Einsatz vorgeführt, unter anderem Hochleistungsbohrköpfe und Fräsaggregate mit hohen Drehzahlen. In der Anwendung zu sehen ist auch das bewährte Aggregat Vario Viso mit verstellbarem Winkel und digitaler Anzeige seiner Position. Im Non-Wood-Bereich werden Aggregate speziell für das Fräsen und Bohren von Aluminium, das Einbringen von Senkungen in karbonfaserverstärktem Kunststoff und das Zuschneiden von Wabenplatten gezeigt. Auch diese Produkte entsprechen der Atemag Philosophie mit hohen Qualitätsansprüchen. u www.atemag.de


HOB_517
To see the actual publication please follow the link above