Page 129

HOB_517

 25–L10 t Produktionshalle für Opticut-Zuschnittanlagen (Bilder: Weinig) p Optimierungskappsäge der Serie Weinig Dimter Opticut qt (links) Optimierungskappsäge Opticut S90 im holzverarbeitenden Betrieb Holz Weißmann in Kammeltal qt (rechts) Das Drucksystem Rea Jet HR, integriert in einer Opticut-Kappsäge Ihren Anforderungen gemäß … Anthon GmbH · Maschinen- und Anlagenbau Schäferweg 5 · 24941 Flensburg · Germany Tel: +49 (461) 5803-0 · Fax: +49 (461) 5803-40 Anthon entwickelt und fertigt vollautomatische Maschinen und Anlagen für die Platten verarbeitende Industrie, wie z.B. IKEA: maßgeschneidert, schlüsselfertig und mit System. Mehr Infos unter www.anthon.de … perfekt zugeschnitten! Halle 12, D39 Halle 26, D50 22.05. – 26.05.2017 · HANNOVER · GERMANY leistungsstarker Kennzeichnungsmodule einen messbaren Mehrwert. Beim Traditionsbetrieb Holz Weißmann in Kammeltal- Behlingen ist seit mittlerweile acht Jahren eine Weinig Opticut für den Längszuschnitt im Einsatz, die vor drei Jahren mit einem HR-Drucksystem ergänzt wurde. Markiert werden Palettenkufen mit dem IPPC-Hinweis und der Artikelnummer des Kunden. Ein Wettbewerbsvorteil, wie Geschäftsführer Thomas Weißmann berichtet: „Durch die integrierte, hochauflösende Holzkennzeichnung konnten wir unsere Produktion beschleunigen, die Effizienz steigern und neue Kunden überzeugen.“ Vollständige Integration Der Produktbereich Zuschnitt/Verleimen ist der erste Schritt jeder Massivholzbearbeitung und somit das Fundament einer rationellen, modernen Fertigung. Im Fokus stehen die möglichst hohe Holzausbeute und die Prozessoptimierung. Die Kennzeichnungssysteme werden daher über moderne Schnittstellentechnik in die Kappsägen und Verleimpressen integriert und über die Maschinensteuerung der Weinig-Dimter-Anlage bedient. Robust und zuverlässig Aufgrund der hohen Anforderungen bevorzugt Weinig Dimter beim Direktdruck auf Holz die Technologie von Rea Jet, denn diese bewährt sich auch unter schwierigen Bedingungen, etwa bei wechselnden Geschwindigkeiten der Schiebersäge. Martin Kuntschik, Entwicklungsingenieur bei Weinig Dimter, hat noch weitere Vorteile identifiziert: „Die hochwertigen Systeme sind robust, zuverlässig und schnell. Sie realisieren in unserer Produktion an die 3 000 Markierungen pro Stunde und sind damit bei Weitem noch nicht am Limit. Außerdem bietet Rea einen weltweiten Service an.“ Fit für die Zukunft Rea Jet entwickelt und produziert seit 35 Jahren Kennzeichnungssysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und andere Verbrauchsmittel. Die Produkte bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen, sind zu hundert Prozent ,Made in Germany‘ und werden konsequent weiterentwickelt. Gerade wurde mit dem DOD 2.0 die neueste Generation des Großschrift-Tintenstrahldruckers mit Titan-Bedienplattform vorgestellt. Durch den Einsatz moderner Werkstoffe wurden Robustheit und Haltbarkeit nochmals gesteigert und die bisherige Druckgeschwindigkeit verdoppelt. Weinig setzt so auch in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit den Kennzeichnungsexperten von Rea Jet. u www.rea-jet.de und ein gleichbleibend präzises Ergebnis. Das Aufbringen von 2-D-Codes ermöglicht zudem die Rückverfolgung der Produktion. Echter Wettbewerbsvorteil Weinig Dimter bietet den Kunden durch Einbindung Bis hin zur Software erhalten Kunden eine eng aufeinander abgestimmte Komplettlösung. Der Einsatz hochwertiger industrieller Standardkomponenten garantiert kurze Lieferzeiten, hohe Verfügbarkeit und Betriebssicherheit.


HOB_517
To see the actual publication please follow the link above