Page 13

HOB_517

Branche 13 Der Vorstand des VDMA-Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik (Bild: VDMA) ¢  Breite Zuversicht für 2017 Die Mitgliederversammlung des VDMAFachverbands Allgemeine Lufttechnik im März in Leipzig war geprägt von Optimismus: Rund 90 Prozent der Firmen der Allgemeinen Lufttechnik erwarten trotz zahlreicher Risiken in den weltpolitischen Entwicklungen für 2017 Umsatzzuwächse. Insgesamt trauen sie der Branche ein Wachstum von drei Prozent zu – ein Umsatzplus, wie es schon 2016 erreicht werden konnte. Im selben Jahr waren die Exporte allerdings um vier Prozent auf 10,3 Milliarden Euro gesunken. Alle Teilbranchen der Allgemeinen Lufttechnik können vom Zuwachs profitieren. Wichtigster Absatzmarkt 2016 waren die Länder der EU, auf die ein Anteil von 59 Prozent der Ausfuhren entfiel. Die Unternehmen der Branche betrachten Europa als Heimatmarkt. „Für unseren europäischen Binnenmarkt haben wir seit den 1990er Jahren mit hohem Aufwand die Harmonisierung der technischen Regelsetzung vorangetrieben. Weitestgehend harmonisiert sind auch Arbeits-, Umwelt- und Klimaschutz“, betont Dr. Thomas Schräder, Geschäftsführer des Fachverbands Allgemeine Lufttechnik. Zwar waren 2016 auch die Lieferungen in die EU insgesamt leicht rückläufig, jedoch konnten die Ausfuhren unter anderem nach Tschechien, Österreich und Spanien gesteigert werden. Das deutsche Produktionsvolumen der Allgemeinen Lufttechnik erreichte 2016 etwa 14 Milliarden Euro. Hinzu kommt ein wachsender Anteil an Auslandsproduktion. Nach einer fachverbandsinternen Umfrage besitzen rund 40 Prozent der Unternehmen Produktionsstandorte im Ausland. In Leipzig wählte die Mitgliederversammlung turnusgemäß einen neuen Vorstand. Dr. Hugo Blaum, Management Consultant der Gea Group AG, wurde als Vorstandsvorsitzender des Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik bestätigt. Udo Jung, Geschäftsführer der Trox GmbH, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden neu benannt. Neu in den Vorstand gewählt wurde außerdem Jörg Straßburger, Geschäftsführer der Viessmann Kühlsysteme GmbH mit Sitz in Hof. Alle anderen Kandidaten wurden im Amt bestätigt. u www.vdma.org ¢  Umsatzwachstum bei Holzbearbeitungsmaschinen 2016 konnten die deutschen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen ein Umsatzplus von elf Prozent verbuchen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes erreichte die Produktion in Deutschland ein Plus von 2,3 Prozent. Dies entspricht einem Wert von 2,87 Milliarden Euro. Der Produktionsrekord am Standort Deutschland aus dem Jahr 2007 (3,02 Milliarden Euro) konnte somit nicht übertroffen werden. Für die Branche Holzbearbeitungsmaschinen rechnet der Fachverband für das laufende Jahr mit einem Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Der Wert der Exporte von deutschen Holzbearbeitungsmaschinen erhöhte sich 2016 im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent auf rund zwei Milliarden Euro. Bei der Einzellandbetrachtung zeigt sich, dass die USA Exportmarkt Nummer Eins in 2016 waren. Deutschland exportierte dorthin Holzbearbeitungsmaschinen im Wert von 204 Millionen Euro. Das entsprach einem Plus von 13 Prozent. Auf Platz zwei und drei folgten China inklusive Hongkong mit einem Plus von 20 Prozent sowie Polen mit einem Plus von 23 Prozent. Der deutsche Import von Holzbearbeitungsmaschinen konnte in 2016 um zwölf Prozent auf einen Wert von 455 Millionen Euro zulegen. China war mit Abstand Lieferant Nummer Eins. Deutschland importierte Holzbearbeitungsmaschinen und Teile im Wert von 122 Millionen Euro. Das entsprach einem Plus von zwölf Prozent. Auf den Plätzen folgten Italien mit einem Plus von zehn Prozent, Polen (plus 40 Prozent), Österreich (plus 25 Prozent) und Tschechien (plus 24 Prozent). Vor allem der starke Anstieg der Importe aus Polen und Tschechien, aber auch der hohe Wert der Importe aus China sind ein Indiz für die internationale Verflechtung der deutschen Maschinenbauer mit lokalen Zulieferern und eigenen Produktionsstätten vor Ort. u www.holz.vdma.org Da Steckt Sicher wieDer Maka know-how Mit Drin. MAKA – Ihr Technologiepartner für zerspanende 5-Achs-CNC Systeme von Holz über Composite bis Aluminium. LiGna 22. - 26. Mai 2017 Hannover Germany Halle 27 Stand D38 www.maka.com CNC Spezialmaschinen


HOB_517
To see the actual publication please follow the link above