Page 136

HOB_517

136 LIGNA   5.2017  FG–M61/13–G28 ¢  Sicher, platzsparend und produktiv handhaben Combilift, der irische Hersteller kundenorientierter Lager- und Transportlösungen, ist in diesem Jahr mit zwei Ständen auf der Ligna vertreten. Vorgestellt werden 15 Modelle, die für das sichere, platzsparende und produktive Handling in der Holzindustrie konzipiert sind. Unter den Exponaten sind Geräte der bewährten multidirektionalen C-Serie sowie 3-Rad- und 4-Rad-Seitenstapler. Zwischen Regalen wird live die Schmalgangfähigkeit der Aisle-Master-Gelenkstapler demonstriert, die für eine platzsparende Handhabung von Paletten und längeren Lasten ausgelegt sind. Das wachsende Angebot an handgeführten Modellen präsentiert Combilift den Besuchern ebenfalls. So wird der kompakte Combi-CS vorgeführt, ein Deichsel-Frontstapler, der für das Arbeiten in schmalen Gängen mit einer Tragfähigkeit bis 1000 kg ausgestattet wurde. Merkmal aller Combilift-Deichselstapler ist der patentierte Mehrstellungsdeichselkopf, der sich nach links oder rechts drehen lässt. Statt zwischen Gerät und Regalen, kann der Bediener so seitlich zum Stapler stehen. Diese Position ermöglicht ihm volle Sicht auf Gabeln, Ladung und Arbeitsumgebung, vermeidet aber Quetsch- oder Einklemmrisiken. Nicht zu übersehen ist auf dem Freigelände der Straddle Carrier (Combi-SC), der den kostengünstigen, flexiblen Transport schwerer Lasten erlaubt. Als Alternative zu herkömmlichen Container-, Schwerlaststaplern oder Mobilkranen bietet er Unabhängigkeit und Flexibilität auf dem Betriebsgelände, wobei seine geringe Achslast den Einsatz auf schlechten Bodenverhältnissen erlaubt. (Bild: Combilift) u www.combilift.com ¢  Traglasten bis 800 kg Mit dem Elektrokettenzug GP250/500 ist dem Schweizer Kranhersteller GIS, Schötz, ein besonderer Wurf gelungen: Die neue Baureihe überzeugt durch einen einfachen, modularen Aufbau und meistert Traglasten bis 800 kg, was einer 60-prozen- ¢  Vom Bürsten bis hin zum Polieren Mit einem breiten Angebot an Maschinen und Werkzeugen für das Bürsten, Strukturieren, Schleifen und Polieren kommt Braun Maschinenvertrieb, Geretsried, zur Ligna. Eine Sonderstellung nehmen dabei die Bürstmaschinen der Rustika- Baureihe (Bild) ein, mit denen sich vielfältige Effekte wie klassisch rustikale Oberflächen, feine 3-D-Strukturen oder auch Wurmlöcher erzielen lassen. Die Vielseitigkeit erstreckt sich bis zur Nachbearbeitung von Beizen, Ölen und Lacken. Grundlage für das rationelle Arbeiten sind stabile Maschinenstrukturen, kräftige Antriebe, einzeln erstellbare Bürstaggregate, ein Bürstenschnellwechselsystem für kurze Rüstzeiten, schnelle, einfache Einstellung bei konstanter Tischhöhe und eine große Auswahl von abgestimmten Bürstwerkzeugen. Die passende Bürstmaschine gibt es für Handwerk oder Industrie in verschiedenen Preissegmenten – auch mit Kantenbürstaggregat. Den aktuellen Modellen der Rustika-Baureihe stellt Braun auf der Ligna die neuesten Bürstwerkzeuge zur Seite. Gezeigt wird außerdem die kompakte Konturen- und Formenschleifmaschine K 40 mit 400 mm Schleifhöhe und schrägstellbarem Schleifarm, die sich als sehr effizient und flexibel beim Bearbeiten geschwungener Werkstücke, Radien oder gerader und hinterstochener Flächen erweist. Mit Schleifwalzen lassen sich auf einer Tischfräse flexibel Kanten und Konturen schleifen. Besonders wirtschaftlich geht das mit dem System Braun-Schleiffix, das ohne Schleifhülsen auskommt und kostengünstig mit Schleifpapier von der Rolle oder Schleifpapierresten bestückt werden kann. Braun-Schleiffix ist in fünf Größen von 30 bis 120 mm Durchmesser für die Tischfräse und als 200 mm lange Handschleifwalze lieferbar. (Bild: Braun Maschinenvertrieb) u www.braun-maschinen.de tigen Steigerung gegenüber dem Vorgängermodel entspricht. Außerdem wurde die Lebensdauer um den Faktor 4 verbessert. Die einsatzgehärtete, manganphosphatierte Profilstahlkette bietet eine achtfache Sicherheit im gesamten Laststrang (in FEM 2m / ISO M5). Für Langlebigkeit im Praxiseinsatz bürgen drei Jahre Produktgarantie. Die Wartung erfolgt dank Wellen-Naben-Verbindungen in Polygonausführung schnell, einfach und ohne Spezialwerkzeuge. (Bild: GIS) u www.gis-gmbh.de


HOB_517
To see the actual publication please follow the link above