Page 138

HOB_517

138 LIGNA   5.2017 ¢  Hohes Fassungsvermögen für Farbnebel Ihre Neuentwicklungen aus den Bereichen Entstaubung, Brikettierung und dem professionellen Lackierbetrieb zeigt die Höcker Polytechnik GmbH in Hannover. Der Spezialist aus Hilter bietet holzbearbeitenden Betrieben Lackierlösungen vom kleinen Lackierstand bis zur industriellen Kabine. Ein Highlight des Messestandes ist das Paintblock-Filtersystem, das sich bei Neuinstallationen und Retrofittings bestehender Anlagen gleichermaßen einsetzen lässt. Wie sich lästige, teure Filterwechsel im täglichen Lackierbetrieb auf ein Minimum beschränken lassen, zeigt Höcker mit dem Paintstar-Regalsystem (Bild) für Paintblock-Filterwürfel. Die kleinen, einfach zu handhabenden Filter bieten auf einem Quadratmeter Stirnfläche der Filterwand bis zu zehn Quadratmeter Filterfläche im Würfel. Das Fassungsvermögen für Farbnebel wird so um ein Mehrfaches gesteigert, die Filterwechselintervalle werden erheblich verlängert. Vorhandene Spritzwände lassen sich mit dem Paintstar-System leicht nachrüsten, der Einsatz bietet sich aber auch bei neuen Spritzwänden, Unterflurabsaugungen oder Lackierkabinen an. (Bild: Höcker Polytechnik) u www.hoecker-polytechnik.de  12–D46 ¢ Antriebslösungen für die Holzindustrie Im Zentrum des Ligna-Auftritts von Weg Germany, Kerpen-Türnich, stehen neue, universell einsetzbare Getriebemotoren der Serie WG20 für Nennmomente von 820 bis 1550 Nm. Diese Modelle erweitern die noch junge Produktfamilie, die bislang Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe für Nennmomente von 50 bis 600 Nm umfasste, um jeweils zwei Baugrößen. Die leistungsstärkeren Getriebemotoren sind aus Grauguss gefertigt und – wie alle Modelle der Serie – bis Energieeffizienzklasse IE3 erhältlich. Dank  16–B06 marktkonformer Anschlussmaße lassen sie sich weltweit in eine Vielzahl von Anwendungen integrieren. Die Gehäuse der neuen WG20-Motoren werden in Blockgehäusebauweise gefertigt, sodass sie robust und verwindungssteif sind. Außerdem gelten die gewichtsoptimierten WG20-Modelle als besonders energieeffizient. Die Verluste sind gering, weil die Getriebe in einem großen Untersetzungsbereich zwei- beziehungsweise dreistufig ausgeführt sind. Zugleich sorgt die neu konzipierte Verzahnungsgeometrie für eine präzise Kraftübertragung über den gesamten Drehzahlbereich. Als Lösungsanbieter in der Antriebstechnik zeigt Weg auf der Ligna zudem effiziente Niederspannungsmotoren der Baureihe W22 in den Energieeffizienzklassen bis IE4 sowie Produkte aus dem Bereich Automatisierung wie Frequenzumrichter, Softstarter und Niederspannungsschaltgeräte. u www.weg.net ¢ ,Lösungen in neuen Dimensionen‘ Der Werkzeugspezialist Leitz aus Oberkochen stellt seine Innovationskraft auf der Ligna unter anderem mit der Hochleistungsbeschichtung Marathon unter Beweis, die lange Werkzeugstandwege und hohe Produktivität ermöglicht. Ein Beispiel ist zudem die Dünnschnitttechnologie bei Sägeblättern, die durch geringe Schnittbreiten die Materialausnutzung verbessern. Oder das Sägeblatt Brilliancecut für riefen- und ausbruchfreie Fertigschnittqualität in Corian, Acrylglas und Verbundstoffen. Maßgeschneiderte, wirtschaftliche Lösungen für den Kunden erlaubt aber auch die Kombinierbarkeit der nachschärfbaren Werkzeugsysteme Profix und Profix C  15–F16 mit dem Wechselmessersystem Profilcut Q. Mit Profilcut Q Premium (Bild) bietet Leitz nach eigenen Aussagen das schnellste Profilwerkzeugsystem der Branche. Anwender können bei gleicher Zähnezahl höhere Vorschübe fahren und somit mehr Ausstoß erzielen. Profilcut Q setzt überdies Maßstäbe in Präzision, Schnittqualität und Handhabung. Zeugnis einer profitablen Fertigung sind auch die Diamantwerkzeuge Edgeexpert. Aber: Neben der reinen Bearbeitung legt Leitz den Fokus vor allem auch auf die Reduzierung von Rüst- und Maschinenstillstandzeiten sowie die Optimierung des Produktionsablaufs. So erspart etwa das Sägeblatt Brilliancecut einen ganzen Arbeitsschritt. Außerdem kombiniert Hybrid-Technologie von Leitz Hartmetallwerkzeugsysteme mit Diamantschneiden und optimiert so Produktionsprozesse. Ein deutliches Plus an Performance und Wirtschaftlichkeit wird nicht zuletzt durch Integraltechnologie aus Oberkochen erzielt – die Vorzerspanung und Fertigbearbeitung in einem Werkzeug. (Bild: Leitz) u www.leitz.org Besuchen Sie uns: LIGNA, Hannover – Halle 12, Stand E02


HOB_517
To see the actual publication please follow the link above