Page 46

HOB_517

46 LIGNA Sicher, funktional und wirtschaftlich Neue Fräs- und Hobelmaschinen stehen im Fokus des Messeauftritts von Hokubema-Panhans. So werden die Fräsmaschine 245I300, die Dickenhobelmaschine 436I10 und die Abrichthobelmaschine 335I10 dem Messepublikum in Hannover vorgeführt. Wer seinen Kunden über die Schulter schaut, weiß schnell, was sie sich für die tägliche Arbeit in der Werkstatt wünschen. Die Konstrukteure von Hokubema- Panhans haben dies in den vergangenen Monaten wieder getan und mit intensiver Detailpflege das Standardmaschinensortiment weiterentwickelt. Bei den Fräsmaschinen wurde eine komplett neue Generation auf die Beine gestellt, die rechtzeitig zur Sigmaringer Hausmesse fertig wurde und dem breiten Publikum nun auf der Ligna präsentiert wird. Die Fräsmaschine 245I300 verfügt über Ausstattungsmerkmale, die sich schon bei den bisherigen Modellen bewährt haben. So ist die Drehzahl der Frässpindel stufenlos wählbar und der Tischschieber, der den Ausschnitt um das Werkzeug auf ein Minimum reduziert, ist Standard. Das Bedienelement mit ansprechend gestaltetem Touchscreen zählt zu den wichtigsten Neuerungen. Seiner Entwicklung   5.2017 liegen weitreichende Forderungen nach einfacher Bedienbarkeit, wirtschaftlicher Arbeit und sicherer Bedienung zugrunde. Ein personalisierter Chip eröffnet Bedienern das hinterlegte Menü: Nur wer berechtigt beziehungsweise ausgebildet ist, die Fräsmaschine zu bedienen, kann sie t Die neue Fräsmaschine 245I300 von Panhans (Bilder: Hokubema-Panhans) q Das Bedienelement zählt zu den wichtigsten Neuerungen der 245I300 auch benutzen. Die dafür erforderlichen Kriterien können individuell festgelegt werden. Das Menü selbst ist intuitiv aufgebaut und enthält alle wichtigen Punkte. Zahlreiche Einstellungen können abgelegt und den entsprechenden Werkzeugen zugeordnet werden. Wiederkehrende Arbeiten gestalten sich in der Folge einfacher und wirtschaftlicher. Die komplette Freistellung des Maschinentischs ist das zweite herausragende Merkmal der neuen Fräsmaschinengeneration von Panhans. Beim Bearbeiten sehr großer Werkstücke schwenken alle Funktionselemente in den Bereich hinter dem Tisch. Der Fräsanschlag und das Vorschubaggregat stellen in dieser Parkposition keinerlei Behinderung dar und sind sicher aufbewahrt. Die komplette Bedieneinheit kann in diesem Fall aus ihrer Halterung genommen und an der Frontseite der ausziehbaren Rahmenauflage befestigt werden. Alle Elemente lassen sich einfach bewegen. Der komplette Fräsanschlag wird beim Schwenken sogar elektromotorisch unterstützt. Bedienung nur im ungefährlichen Bereich Neues von Panhans gibt es auch im Bereich der Hobelmaschinen zu berichten.  12–D04 Die Dickenhobelmaschine 436I10 wurde mit einem neuen Bedienelement ausgestattet, das nun zusätzlich über eine Schichtfräsfunktion verfügt. Vorgewählte Hobelschritte lassen sich einfach abrufen und bestimmten Arbeitsabläufen zuordnen. Ein großzügig dimensionierter Programmspeicher sorgt für rasches und wirtschaftliches Arbeiten. Die Abrichthobelmaschine 335I10 hält auf ihrem neu gestalteten Bediendisplay eine permanente Information über die Spitzfugeneinstellung bereit. Neu ist hier auch die Einhebelbedienung des Abrichtanschlages. Einfach und schnell lassen sich Anschlagposition und Neigungswinkel des Anschlags einstellen und fixieren. Diese Arbeit erfolgt komplett an der rechten Seite der Maschine. Somit ist kein Griff über die Messerwelle nötig; bedient wird ausschließlich im ungefährlichen Bereich. Ergonomische Gesichtspunkte standen bei der Neugestaltung der Front im Vordergrund. Der Bediener steht nun näher an Maschinentisch und Messerwelle. Das Arbeiten ist rückenschonender und sicherer. u www.hokubema-panhans.de


HOB_517
To see the actual publication please follow the link above