Page 30

HOB_518

30 Massivholzbearbeitung   5.2018 t Über Nacht produzierte Setzstufen viele Optionen in der Software, nicht alle davon schöpfen wir schon hinreichend aus.“ Eine interne Hochrechnung ergab, dass mit dem Nesting in der Stufenproduktion noch einmal acht Prozent Material gespart werden können. Individuelle Optimierungscoachings Um möglichst viel aus der Software herauszuholen, setzt Atab auf individuell zugeschnittene Optimierungscoachings, die Compass Software für Kunden anbietet. Viele Treppenbaufirmen nutzen die Software jahrelang, ohne die Bandbreite der Funktionen auszuschöpfen. Daher lohnt es sich für Treppenbaufirmen, einen Techniker des Softwarespezialisten einzuladen, der sich die Prozesse vor Ort ansieht. Ein Team aus Compass-Techniker, Anwender und Maschinentechniker analysiert dann den Ist-Zustand. Daraus entwickelt das Team gemeinsam ein Konzept zur Effizienzsteigerung. Am Ende wird das Konzept zusammen umgesetzt, und die Mitarbeiter werden entsprechend geschult. Jonsson schätzt diese Coachings sehr: „Das Coaching von Compass bringt uns schnell weiter. Der Techniker zeigt uns den effizientesten Weg, bestimmte Prozesse mit der Software umzusetzen. Einmal war ein Techniker hier, und wir haben die Pfostenbearbeitung optimiert. Vorher mussten wir die Pfosten manuell laden, nun kann das einer unserer Roboter machen.“ Nicht nur, dass viele dieser kleinen Änderungen schlussendlich einen großen Effekt haben, die Coachings motivieren auch die Mitarbeiter zum Mitdenken. Immer wieder erlebt die Firma, dass Mitarbeiter in den Wochen und Monaten nach dem Coaching überlegen, wie sie Prozesse verbessern können. „Daher sind solche Besuche mittlerweile mehrmals im Jahr eingeplant. Das ist der beste Weg, um die Software optimal zu nutzen. Außerdem sind die Servicetechniker gelernte Handwerker, die unsere Probleme verstehen und sie der Entwicklung erklären können.“ Denn Wünsche gibt es laut Jonsson immer: „Das Gute ist, dass Compass ständig an der Optimierung und Erweiterung der Software arbeitet.“ Mit Compass in die Zukunft Mit der softwaregesteuerten Produktion spart Atab viel Zeit und Geld, zieht Jonsson das Fazit. So ist er sich auch sicher, die Zukunft mit Compass Software bestreiten zu wollen: „Compass Software ist auf einem deutlich höheren Niveau als andere Softwarelösungen, die Entwicklungen gehen weiter und sind innovativer.“ Beide Firmen haben schon Pläne für das nächste Projekt: Der Treppenbauer will den Online-Treppenkonfigurator von Compass Software in sein System integrieren. Die Verkäufer von Atab können mit diesem Tool dann direkt beim Kunden Treppen im Browser konstruieren. Die fertigen Konstruktionen lassen sich an die Produktion weiterleiten und nachbearbeiten. Jonsson ist überzeugt, dass die Nutzung derartiger Softwaretools und die Prozessautomatisierung seine Firma weiter voranbringt. Je mehr automatisiert wird, desto weniger Fehler werden gemacht. Ein zukunftsgerichtetes Konzept, mit dem der schwedische Treppenbauer weiter an der Spitze des Wettbewerbs mitstreiten will. u www.compass-software.de p Inhaber Lennart Jonsson: „Wir haben die klare Vision, einer der Vorreiter im innovativen Treppenbau zu sein“


HOB_518
To see the actual publication please follow the link above