Page 57

HOB_518

Handhabungstechnik 57 u Mit dem Telemetrie- und Flottenmanagementsystem Hyster Tracker lässt sich der komplette Fuhrpark steuern und überwachen rope plant, den Stapler nach Abschluss der Entwicklungsphase mit verschiedenen Stromversorgungsoptionen anzubieten, die Lithium- Ionen-Batterien parallel zu Brennstoffzellen verwenden. Neben den verschiedenen Stromversorgungsoptionen bietet Hyster Europe eine Reihe von Batteriemanagementlösungen für Elektrostapler der J-Serie bis 3,5 t. Insgesamt werden jetzt fünf verschiedene Möglichkeiten für den seitlichen Batteriewechsel angeboten. So können Gabelhochhubwagen, Gabelstapler, Krane, Gabelhubösen und Rollengestelle für den Austausch der Batterie verwendet werden. Dank der seitlichen Batterieentnahme ist der Wechsel in wenigen Minuten vollzogen. Vernetzter Fuhrpark Um im Zeitalter von Industrie 4.0 einen reibungslosen Betrieb zu garantieren, setzen intelligente Logistikanwendungen vermehrt auf die Vernetzung des Staplerfuhrparks. Mit der Telemetrielösung Hyster Tracker unterstützt Hyster Europe Unternehmen auch bei der Datenerfassung – von der täglichen Wartungsdurchsicht bis zur Nutzungsanalyse. Hyster Tracker kann in verschiedenen Flurförderzeugen und Containerstaplern nachgerüstet werden. Damit lassen sich die Betriebskosten, die regelmäßige Wartung, Fehlercodes und Aufpralldaten überwachen und bei bestimmten Fehlern oder bei einem Aufprall automatisch per E-Mail versenden. So können Schäden leichter aufgezeichnet und ausgewertet werden. Mithilfe der GPS-Überwachung lassen sich zudem Bereiche identifizieren, in denen die Wahrscheinlichkeit von Unfällen erhöht ist – etwa besonders stauanfällige Strecken. Hyster Tracker lässt sich auch mit RFID-Karten verwenden, sodass bestimmte Maschinen nur von befugten Fahrern genutzt werden können. Zur Senkung der Kraftstoff- oder Stromkosten lässt sich die Leerlaufabschaltung so einstellen, dass der Stapler nach einem voreingestellten Zeitraum abgeschaltet wird. Zu Schichtbeginn kann der Fahrer eine Checkliste durchgehen und so Staplerprobleme erkennen, die sich unverzüglich bearbeiten und beheben lassen. Alle vom Hyster Tracker aufgezeichneten Daten werden im Online-Portal Hystertracker.com gespeichert. Dieses einfach zugängliche Portal ermöglicht eine übersichtliche, individuelle Berichterstattung mit einer direkten Darstellung der wichtigsten Kennzahlen. „Unsere Technologien und Innovationen basieren auf einem tiefen Verständnis für die Bedürfnisse der Logistikbranche“, sagt Smith. „Dank der intelligent konzipierten, zuverlässigen Stapler und des umfassenden Service und Supports durch unsere Händler vor Ort profitieren unsere Kunden von einer Komplettlösung auf jeder Stufe der Lieferkette.“ u www.hyster.de t (links) Derzeit in der Entwicklung: der erste emissionsfreie Containerstapler von Hyster (Bilder: Hyster) t (rechts) Hyster Europe kann für fast jede Anwendung eine individuelle Automatisierungslösung zusammenstellen Firma Name Straße Land/PLZ/Ort Ust.-ID-Nr. E-Mail Datum/Unterschrift


HOB_518
To see the actual publication please follow the link above