Anlagentechnologie für Trenddekore

 

14_6_PARKETT_hymmen_500.jpg

Die Hymmen CPL-Doppelbandpresse bei Egger (Foto: Egger Holzwerkstoffe)

 

Laminat begegnet uns inzwischen überall im alltäglichen Leben: Seien es Fußböden, über die wir in Gaststätten, Wohnungen oder Büros gehen oder Türen, die wir durchschreiten. Oder auch Arbeitsflächen und Möbel in Küche und Schlafzimmer. Überall kommt dieser attraktive und pflegeleichte Werkstoff zum Einsatz. 

In einer Vielzahl der Fälle ist das Laminat bei der Produktion durch eine Hymmen-Anlage gelaufen. Zum Einsatz kommen die Hymmen Jupiter Digital Printing Lines ebenso wie die Hymmen Doppelband- oder Mehretagenpressen. Mehr als die Hälfte der inzwischen 28 verkauften industriellen Digitaldruckanlagen werden von den Kunden bei der Produktion von Oberflächen für Türen, Möbel oder Fußböden eingesetzt. Denn durch die Entwicklung von speziellen Tinten und Papieren ist die volle Integration des Digitaldrucks in nachfolgende Produktionsschritte gelungen.


Bei der Hymmen-Digitaldruckanlage kann beispielsweise kontinuierlich auf Papier von Rolle zu Rolle auf 1400 mm Breite digital im Single-Pass bedruckt werden. Dieses Papier kann anschließend in einer Doppelbandpresse zu CPL verpresst oder im Rahmen einer Direktbeschichtung (Directlamination) in der Doppelbandpresse zu Holzwerkstoffen verarbeitet werden, die anschließend zu Möbeln oder Fußböden konfektioniert werden. Bei der Plattenverarbeitung sind bereits Hymmen-Digitaldruckanlagen mit einer Druckbreite von bis zu 2100 mm im Single-Pass im Einsatz.

 

Kaum Grenzen für trendige Dekore


Sei es mit eigenem oder zugekauftem Dekorpapier: Insgesamt ermöglichen Hymmen-Doppelbandpressen den Kunden eine Produktion von bis zu 10 Mio. Quadratmeter CPL oder Laminat im Jahr. Hierbei können trendige Dekore in Optik und Haptik realisiert werden. Hochglanzoberflächen werden über eine spezielle Harzformulierung mit Rückkühlung und durch Verwendung von hochglanzpolierten Blechen erreicht; Mattoberflächen mit nicht hochglanzpolierten Blechen und ohne Rückkühlung. Bei Bedarf kann auch eine Struktur auf die Oberfläche aufgebracht werden, indem strukturierte Bänder oder Releasefolien verwendet werden. Egger ist ein namhafter Kunde von Hymmen, der auf die CPL-Technologie baut. Um die Neuheiten hinsichtlich des Oberflächendesigns und des gesamten Schichtstoffangebots für die Türenindustrie zu gewährleisten, hat Egger stark in den Ausbau seiner Schichtstoffkapazitäten investiert. Am Standort Gifhorn in Norddeutschland läuft seit Ende Februar 2014 eine neue kontinuierliche CPL-Linie. Die Hymmen-Doppelbandpressen-Anlage ist die insgesamt siebte Schichtstoffanlage im niedersächsischen Werk und ermöglicht dank einer integrierten Kühlstrecke erstmals auch die Produktion von Hochglanzschichtstoffen. Last but not least ist das HPL zu erwähnen, das auf Hymmen-Mehretagenpressen hergestellt werden kann und analog den weiteren Produktionsweg nimmt wie das CPL aus den Doppelbandpressen. 

www.hymmen.com

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 6.2014:

14_6_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 6.2014 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ HOB