Foto: Paul
Fertigungsanlage für Grillkohleanzünder

Ein dänischer Kunde, der erfolgreich Grills und entsprechendes Zubehör für den Außenbereich anbietet, investierte in eine aus zwei Mehrblattkreissägen bestehende Plattenauftrennanlage zum Auftrennen und Nuten von Grillkohleanzündern.

 

Paul bewies mit diesem Projekt einmal mehr seine technische Flexibilität und entwickelte exakt nach Kundenanforderung diese Anlage, bei der die Steigerung des Nut- und Formatierungsprozesses im Vordergrund stand.


In einem vorgelagerten Produktionsprozess werden beim Anwender zunächst Vollformatplatten produziert. Diese müssen auf die aus Bau- und Supermarkt bekannte Rechteckform gebracht werden. Außerdem müssen die typischen Nuten eingebracht werden, um das Brechen der einzelnen Grillkohleanzünderblättchen zu ermöglichen. Die Rohformatplatten mit einem Maß von ca. 1200 x 1200 mm und einer Stärke von 12 mm werden im ersten Prozessschritt in einer Mehrblattkreissäge vom Typ K34G in Längsrichtung aufgetrennt und genutet. Anschließend werden die Streifen über eine Winkelübergabe an eine zweite Mehrblattsäge (in spezieller Ausführung) vom Typ K34 übergeben und in Querrichtung aufgetrennt und genutet. Die Winkelübergabe, deren Schnelligkeit besonders hervorzuheben ist, befördert die Platten bis kurz vor die Sägeblätter der zweiten Maschine. Die so passend formatierten und genuteten Grillanzünder können anschließend verpackt und ohne weitere Bearbeitung in den Verkauf zum Endverbraucher gehen. Auf diese Weise konnte die Produktionsleistung auf sehr eindrucksvolle Weise erhöht werden.

www.paul.eu

 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 1-2.2015:

15_1_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie HOB 1-2.2015 bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de      
oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Marktübersicht Plattenaufteilsägen 2017
12_1_Tabellenausschnitt.jpg
spacer
Online Werbung @ HOB