Digitales Onboarding

v.l.n.r. Malte Baumert, Lars Paulsen und Cedric Schröder. Bild: Lenze SE

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Normalerweise findet bei Lenze im Frühsommer als Teil des Onboardings ein Informations-Workshop für den neuen Ausbildungs- und Studienjahrgang statt. Die Ausbildungsverantwortlichen begrüßen die Neuen, erste persönliche Kontakte werden geknüpft und Fragen rund um die bevorstehende Ausbildung bei Lenze beantwortet. Aufgrund der Corona-Pandemie schwenkt der Automationsexperte in diesem Jahr auf eine digitale Alternative um.

Um den Neuzugängen das Unternehmen noch vor dem offiziellen Start näher zu bringen, wurde die Orientierungsveranstaltung kurzerhand in den virtuellen Raum verlagert. In dem von den Auszubildenden in Eigenregie gedrehten Video kommen die Ausbilder genauso zu Wort wie die derzeitigen Auszubildenden und dualen Studenten, die ihre Ausbildungsberufe selbst vorstellen und zudem virtuell durch verschiedene Abteilungen sowie die Ausbildungswerkstatt führen. Bei einem so herzlichen Onboarding steht auch in Zeiten von Corona einem erfolgreichen Ausbildungsbeginn bei Lenze nichts mehr entgegen. Der neue Ausbildungsjahrgang und die dualen Studenten starten am 3. August 2020 im Unternehmen. Ausbildungs- und Studienangebote für den Jahrgang 2021 finden sich unter:

www.lenze.com/de-de/unternehmen/karriere/angebote-fuer-schueler/

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. Davon ist Denis Lorber, Leiter Forschung & Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen, überzeugt. Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip per Knopfdruck möglich sein. „Der Kunde möchte in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine. Früher war das ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen. Heute gilt das für alle Baureihen – runter skaliert bis hin zu Einstiegsmaschinen. Nicht zuletzt sorgt ausgeklügelte Antriebstechnik dafür, dass Holz-Her-Maschinen weltweit in der Topklasse der Holzbearbeitung spielen.