Zykloidgetriebe-Serie weiter ausgebaut

Neue Baugrößen, neue Gehäuseform

Bild: Nabtesco Precision Europe GmbH

Mit den performancestarken Servogetrieben der Neco-Serie bietet Nabtesco anwenderfreundliche Robotertechnologie für den allgemeinen Maschinenbau. Jetzt hat der Zykloidgetriebehersteller das Line-Up um die Baugrößen 80 und 160 sowie eine neue Gehäuseform erweitert. Für den Anwender bedeutet das mehr Möglichkeiten und größere Flexibilität bei der Automatisierung.

Mit den beiden Neuzugängen umfasst die Neco-Serie jetzt insgesamt fünf Baugrößen: 25, 42, 80, 125 und 160. Damit bietet Nabtesco ein extrem fein abgestuftes Portfolio und ermöglicht so eine absolut passgenaue Getriebeauslegung, was sich auch positiv auf den Bauraum und die Wirtschaftlichkeit auswirkt. Während sich die Baugröße 80, die ein Nenndrehmoment von 784Nm sowie Beschleunigungs- und Bremsmomente von 1.960Nm leistet, im mittleren Line-Up-Bereich einordnet, bildet das Neco-160 mit einem Nenndrehmoment von 1.600Nm sowie Beschleunigungs- und Bremsmomenten von 4.000Nm aktuell den oberen Abschluss. Damit ist das Neco-Portfolio aber noch längst nicht vollständig, eine Vergrößerung der Getriebeserie im Heavy-Duty-Bereich ist bereits in Planung.

Zwei Gehäuseformen für maximale Flexibilität bei der Motoradaption

Auch in puncto Motoradaption gibt es Neuerungen. Bis dato wurde die Gehäuseverschraubung von der Anwendungsseite (Typ A) aus realisiert, auf der Motorseite befinden sich weder Schraubenlöcher noch bevorstehende Teile. Das kann Vorteile bei der Montage bringen und erlaubt den Einsatz in hygienesensiblen Anwendungen wie der Lebensmittelverpackung, Medizintechnik, Biotechnologie oder chemischen Industrie. Zusätzlich steht jetzt für alle Baugrößen mit der Gehäuseform vom Typ B auch die konventionelle Variante zur Verfügung, die eine Verschraubung von der Motorseite ermöglicht. Damit lässt sich das Neco sowohl von der Motor- als auch von der Anwendungsseite verschrauben. Der Anwender erhält so maximale Flexibilität bei der Motoradaption.

Die Neco-Getriebe erreichen eine hohe Präzision mit einem Hystereseverlust von 0,5arc.min und sind dank doppelt gelagerter Exzenterwellen sowie der gelagerten Antriebswelle extrem robust. Das zweistufige Untersetzungsprinzip führt zu einem exzellenten Verhalten hinsichtlich Dynamik und Laufruhe sowie einer hohen Wiederhol- und Bahngenauigkeit und macht die kompakten Servogetriebe zur Idealbesetzung für automatisierte Prozesse – sei es präzise Positionierung, flexible Handling- und Bearbeitungsaufgaben oder dynamische Pick-and-Place-Applikationen. Die Motorwellenadaption erfolgt über einen Radialklemmring in Low-Inertia-Ausführung. Dieser reduziert die Trägheit auf der Motorwelle um bis zu 39% und ermöglicht so extrem dynamische Zyklen. Einzigartig ist der Usability-Ansatz: Getriebeauswahl und -auslegung sind mittels intuitivem Produktkonfigurator schnell erledigt, ein flexibles System mit modularen Hülsen und Flanschen garantiert die unkomplizierte Adaption aller gängigen Servomotoren und Montage sowie Anwendung sind dank unterstützender Tools kinderleicht.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Wenn die Säge  blitzschnell verschwindet

Wenn die Säge blitzschnell verschwindet

Für SCM ist Digitalisierung der Oberbegriff. „Sie zieht sich durch alle Bereiche hindurch. Wir bringen einen Produktionsflow auf industriellem Niveau ins Handwerk hinein“, sagte Christopher Moore, Vertriebsleiter Deutschland, am 16. November auf den SCM Innovationstagen in Nürtingen. Dort wurden die Neuheiten gezeigt, mit denen das Unternehmen schon in Mailand auf Xylexpo 2022 viel Publikumslob geerntet hat – fürs vorausschauende Sicherheitssystem für Kreissägen bis hin zu einem kompakten Bearbeitungszentrum mit drei Achsen.

Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Auf Knopfdruck Haus

Auf Knopfdruck Haus

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Der Holzbau hat sich inzwischen weltweit im Bauwesen einen wichtigen Platz erobert, vor allem mit Blick auf umweltgerechtes Bauen. Bei Reichenbacher Hamuel fand dazu Anfang November ein Expertentreff unter dem Motto „Auf Knopfdruck Haus!“ statt. Die Resonanz war groß, denn zu den Aspekten der Nachhaltigkeit sowie zur Frage, wieviel Individualität sich eine Gesellschaft im Hinblick auf knappe Ressourcen noch leisten kann, gab es viele interessante Statements.

Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Eine Frage der Philosophie

Eine Frage der Philosophie

Beim Plattenaufteilen gilt der Einsatz von Kreissägeblättern auf Plattenaufteilsägen als klassische Bearbeitungsvariante. Alternativ können Anwender auch Schaftfräser verwenden. Je nach Fertigungsmenge und Individualisierungsgrad muss abgewägt werden, welches für den individuellen Anwendungsfall das wirtschaftlichere Bearbeitungsverfahren sein kann. Leitz bietet mit seinem breiten Produktprogramm für beide Fertigungsverfahren Lösungen, die durch Qualität, Performance und Produktivität überzeugen.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Die Nesting-Maschine muss her „

„Die Nesting-Maschine muss her „

„Wie lassen sich Fertigungsabläufe optimieren?“ Diese Frage stellen sich Ernestine Jungbeck und ihr Sohn Norbert von der Schreinerei Küchenstudio Jungbeck immer wieder. „Man muss heute so viel automatisieren und digitalisieren, wie es nur geht“, davon sind die Schreinermeisterin und der Schreinermeister überzeugt. Aber das funktioniert nur mit einem gut abgestimmten Maschinenkonzept. „Nesting gehört bei uns unbedingt dazu.“