Schmalz entwickelt neue Schalldämmbox

Bild: J. Schmalz GmbH

Schmalz bietet eine neue Schalldämmbox als Zubehör für die Vakuum-Schlauchheber der Baureihe JumboFlex an. Sie ist geeignet für die kleine Vakuum-Pumpe EVE 25 bis EVE 50. Die Schalldämmbox schützt die Komponente vor Schmutz von außen und reduziert den Lärmpegel um bis zu neun Dezibel. Das schafft in der Werks- oder Logistikhalle eine deutlich angenehmere Arbeitsatmosphäre. Die Blechwanne der Box besteht aus verzinktem Stahl, die Haube aus einem schlagfesten ABS-Kunststoff. An der Unterseite der Blechwanne befinden sich Gummipuffer, die auftretende Vibrationen absorbieren. Der Betreiber kann die Box wahlweise am Boden aufstellen oder platzsparend mit Hilfe der optional erhältlichen Gebläsekonsole an der Wand oder Kransäule montieren. Aufgrund der kompakteren Abmessungen ist jetzt auch ein Aufstellen der Schalldämmbox auf der Grundplatte eines Säulenschwenkkrans ohne Überstand möglich.

Die neue Schalldämmbox bietet zudem die Möglichkeit, einen optional erhältlichen Staubfilter zum Schutz des Vakuum-Erzeugers im Vakuum-Handhabungssystem zu integrieren. Der Staubfilter hält Schmutz- und Staubpartikel von der Vakuum-Pumpe fern und wird von Schmalz für jede Anwendung empfohlen. Der Anbau des Filters erfolgt direkt an der Blechwanne der Schalldämmbox. Dadurch kann dieser einfach und schnell gereinigt werden, ohne die Haube abnehmen zu müssen. Eine abluftseitig installierte Lufthutze erlaubt die gezielte Ableitung des Schalls. Je nach Montagesituation ist sie nach oben oder unten ausgerichtet. Diese Neuheit sorgt für einen noch niedrigeren Geräuschpegel.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.