Anzeige

| News
Lesedauer: 2 min
29. März 2021
Zwei Produktionslinien mit Leimeinsparsystemen ausgestattet
Evojet P
Evojet PBild: Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau

Im Januar 2021 haben Finsa aus Santiago de Compostela, Spanien, und der deutsche Maschinen- und Anlagenbauer Dieffenbacher die Verträge über die Lieferung von insgesamt vier Leimeinsparsystemen für die beiden Produktionslinien am Finsa-Standort in Nelas, Portugal, unterzeichnet.

Zwei Projet werden zur Reduzierung des Leimverbrauchs in der MDF-Produktion eingesetzt, während ein weiterer Projet und ein Evojet P in einer ganz speziellen Anlage für Leimeinsparungen sorgen sollen: Finsa produziert Platten mit einer Span-Mittelschicht, die auf beiden Seiten von MDF-Deckschichten umgeben ist. Der Projet ist für die Deckschicht-, der Evojet P für die Mittelschichtbeleimung vorgesehen.

„Wir sind überzeugt davon, mit den Dieffenbacher-Beleimungssystemen hohe Leimeinsparungen in beiden Anlagen erzielen zu können, sodass sich unsere Investition sehr schnell amortisieren wird“, so Sérgio Filipe, Technischer Leiter bei Finsa. „Unsere bisherigen gemeinsamen Projekte und die produktiven Online-Meetings in der Vorbereitung des aktuellen Projekts haben gezeigt, dass Dieffenbacher ein echtes Interesse daran hat, uns voranzubringen. Deshalb haben wir Dieffenbacher als Partner für dieses umfangreiche Nachrüstungsprojekt in Nelas ausgewählt“, fügt er hinzu.

Der Projet ist ein MDF-Blow-Line-Beleimungssystem, das im Vergleich zur herkömmlichen Blow-Line-Beleimung Leimeinsparungen von bis zu 15% möglich macht. Er ist sowohl mit UF- als auch mit MUF-Leim verwendbar. Der Projet hilft MDF-Herstellern, Leimflecken auf der Plattenoberfläche zu reduzieren und so die Plattenqualität zu erhöhen.

Für Leimeinsparungen bei der Produktion von Spanplatten ist der Evojet P die richtige Wahl. Spezielle Zweikomponentendüsen atomisieren den Leim in feinste Tröpfchen und sorgen so für eine homogene Verteilung des Leims auf den Spänen. Mit dem Evojet P erreichen Spanplattenhersteller eine Leimersparnis in der Mittelschicht von bis zu 15%.

Schon im zweiten Halbjahr 2021 wird Finsa von den Vorteilen der vier Dieffenbacher-Leimeinsparsysteme profitieren können. Die Montage und Inbetriebnahme ist für den Spätsommer geplant.

| News
DIEFFENBACHER GMBH Maschinen- und Anlagenbau
http://www.dieffenbacher.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Biesse / Prewi
Bild: Biesse / Prewi
Bearbeiten in einem Durchgang

Bearbeiten in einem Durchgang

Türhersteller haben ein tiefbohrendes Problem. Eine zeit- und kostenoptimierte Produktion erfordert den kompletten Bearbeitungsprozess in einem Durchgang, ohne Drehen des Werkstücks oder Eingreifen eines Bedieners. Für die Ausfräsungen des Schlosskastens bedeutet das eine große Herausforderung. Prewi hat diese angenommen und für Biesse, den Spezialisten für Holzbearbeitungsmaschinen, ein robustes und präzises Aggregat erschaffen.

Bild: Deutscher Holzwirtschaftsrat e. V.
Bild: Deutscher Holzwirtschaftsrat e. V.
„Wir müssen den Waldumbau neu denken.“

„Wir müssen den Waldumbau neu denken.“

Um die Ökosystemleistungen der Wälder und die Rohstoffversorgung der Gesellschaft dauerhaft zu sichern, hat der Deutsche Holzwirtschaftsrat (DHWR) zum internationalen Tag des Waldes (21.3.2021) schnellere politische Maßnahmen für den Waldumbau gefordert. „Wir können uns eine romantische Sicht auf den Wald nicht mehr leisten und müssen alles dafür tun, dass der Wald klimastabil wird.

Anzeige