Page 40

HOB_1019

40 Marktübersicht CNC-Bearbeitungszentren Hersteller Auratronic Biesse Maschinentyp und Baureihe Anzahl Maschinen innerhalb der Baureihe Preisklasse T typischer Anwendungsbereich F=Fensterbau, T=Türenbau, PI=Platten Tr=Treppenbau, Ne=Nesting, Mo=Modellbau, So=sonstiges Grundstruktur F=Fahrportal (Gantry) / P=Portal fest / A=Ausleger / GS=Gelenkstab / S=sonst. Werkstückspannfläche h=horizontal / v=vertikal / s=schräg NC-Achsen (x,y,z,A,B,C) z.B. bei 5 Achsen: x,y,z,A,B,C Bett / Rahmen G=Guss- / S=Schweiß- / P=Polymerbeton Portal / / Ständer G=Guss- / S=Schweiß- / P=Polymerbeton Führungsart W=Wälz / G=Gleit / P=Prismen / F=Flach Achsantriebssysteme x-Achse K=Kugelumlaufspindel / L=Lineardirektantriebe /  y-Achse Z=Zahnstange z-Achse Achswege x-Achse mm y-Achse mm z-Achse mm (A / B / C) Grad Achsgeschwindigkeiten (x / y / z) m / min Achsbeschleunigungen (x / y / z) m / s² wiederholbare Konturgenauigkeit am Bauteil (x / y / z) μm maximale Einzelbearbeitung (3-Achs) (LxBxH) mm Werkstückmaße Wechselbearbeitung (LxBxH) mm Spanntechnik m=mechanisch / p=pneumatisch / v=mit Vakuumtechnik Tischkonzept Vk=Vakuumtisch / TN=T-Nuten /  Ko=Konsolen / So = Sondertisch Rüsten m=manuell / ak=Konsole 1) / aB=Blocksauger 1) Rüsthilfe L=Laser / LED=LED / So=Sonstiges Anzahl der Hauptspindeln für automatischen Werkzeugwechsel Name des Spindelherstellers, Bautyp Antriebsleistung (Teillastbetrieb S6) kW maximales Moment Nm maximale Drehzahl 1 / min Kühlung L=Luft / W=Wasser Lagerung S=Stahl / K=Keramik / H=Hybrid / L=Luft Spindelschnittstelle SK30, SK40, HSK50F, HSK63F, HSK80F, s=sonstige Fünfachs-Kopf ja / nein Bohrkopf, Nutsäge Anz. horizontal, Anz. vertikal, s=Nutsäge (z.B.h4v12s) festeingeb. Einh. N=Nebenspindel, W=Winkelgetriebe, S= Sägeeinh. (z.B.N,W,S) Werkzeugmagazin Anzahl der Plätze Magazin Typ: Kt=Kette / Km=Kamm / T=Teller / Ks=Kassette / R=Regal / So=Sonst. Werkzeugwechsler oW=ortsfester Wechsler / mW1=mitfahr. W. 1 Achse mW2= mitfahr. W. 2 Achsen / S=Shuttle Span-zu-Span-Zeit bei Werkzeugwechsel s Kantenanleimen und Nachbearbeitung S=Standard / O=Option Montieren und Beschlagen S=Standard / O=Option sonstiges Energieeffizienz Kapselung Steuerung Aggregate Spindeln Aufspanntechnik Achsen Konstruktion Bereich Fabrikat und Typ Werkstattorientierte Programmierung ja / nein CAD-Schnittstelle ja / nein Werkzeugcodiersystem ja / nein Fernwartungsschnittstelle M=Modem / N=Netzbasiert Maschinenkapselung v=voll 2) / t=teil 3)  b=nur Bearbeitungseinheit 4) Material S=Stahl / PC=Polycarbonat / GFK=GFK / A= m. akust. Maßnahmen (z.B.GFK+A) Vorhänge Material PVC / A=Aramid / T=Textil / b=beschichtet (z.B. bA, bT) Automat. Werkstückhandhabung: k=keine / b=beim Beladen / a=beim Abstapeln Werkstückidentifizierung mit automat. Programmanwahl ja / nein / optional Stand By-Betrieb ja/nein Prozessabhängige Absaugung ja/nein Prozessabh. Vakuumbereitstell. (z.B segmentweise/drehz.geregelt) ja/nein Sonstige (z.B. Rückspeisung) ja/nein Luftgeschwindigkeit in der Absaugleitung Geschwindigkeit m/s Luftmenge der Absaugung Volumenstrom m³/h Notwendiger Unterdruck Unterdruck Pa Automatisierung   10.2019 Bauart Masch.-Typ 1) automatisches Verfahren; 2) z.B. ortsfeste Kapsel um ganze Maschine; 3) z.B. mitfahrende Kapsel bei Fahrportal; 4) z.B. Absaughaube bei Auslegermaschine Rover K 12–1532 Rover A 14–16XX Rover B 16–19–22XX Rover C 16–19XX 2 8 12 8 85000 105000 160000 200000 PL , T F,T,Tr,Pl F,T,Tr,Pl T, Pl, TR, Mo, So F A F F h h h h x,y,z,c x,y,z,A,B,C x,y1,y2,z,A,B,C x,y1,y2,z,A,B,C S S S S S S S S P P P P Z Z Z Z Z Z Z Z K K K K 3856 2940 bis 6360 4400 bis 9000 4152 bis 8712 1800/2100 1993/2294 2600/2900/3370 3109/3409 320 326(371)/430(515) 371/515 740 – endl./±100/endl. endl./±100/endl. endl./±100/endl. 85/60/20 80/60/30 80/85(120)/35 100/120/40 4,3/4,3/9 03.04.04 4/5 (6)/5 04.05.05 3260x1560x165 5920x1660x225 8415x2230x245 8185x1930x425 p,v p,v p,v p,v Ko Ko Ko Ko m, aK, aB m, aK, aB m, aK, aB m, aK, aB L , SO L , SO L , SO L , SO 1 1 2 2 HSD HSD HSD HSD 13,2/19,2 13,2/19,2 13,2/19,2 13,2/19,2/21,6 24000 24000 24000 24000 L/W L/W L/W L/W K K K K SK 30/HSK F 63 6) 6) HSK F63/HSK E 63 nein ja ja ja h8v20s2 h8v20s2 h10v29s h8v20s2 W W W W 16 12–86 8–74 8–91 T T ,Km , Kt T , Kt T , Kt mW1 oW , mW1,mW2 oW , mW1,mW2 7) – O O – HSD BH660 HSD BH660 HSD BH660 HSD BH660 ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja N N N N t t t t S , PC S , PC S , PC S , PC A A A A k k k k optional optional optional optional ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja K-520 K-510 AT-500 MBZ div. Ausführ. div. Ausführ. div. Ausführ. 2 F,T,Pl,Tr,Ne Pl,Mo F,T,Pl,Tr,Ne Mo P P F F h h h h x,y,z,A,C+B x,y,z,A,C x,y,z,A,C x,y,z,A,C S S S/P S/P S S S S W W W W Z Z Z Z Z Z Z Z K K K K 2000–5000 2000–5000 3000–20000 1500–6000 4000–9000 4000–9000 1000–6000 1000–3000 1200 1350 935 500–1500 ±110/endl./±362 ±110/±362 ±110/±362 ±110/±362 60/60/30 60/60/30 60/60/30 60/60/30 2,5 2,5 2,5 2,5 60 60 60 60 4000x9000x600 4000x9000x1000 20000x3000x500 5500x1400x1300 m,p,v m,p,v m,p,v m,p,v Vk,So Vk,So Vk,So Vk,So Ko,So Ko,So Ko,So Ko,So m, aK, aB m, aK, aB m, aK, aB m L L L L 1–2 1–2 1–2 1 Zimmer Zimmer Zimmer Zimmer 16 16 16 16 20 20 20 20 24000 24000 24000 24000 W W W W K K K K HSK63F HSK63F HSK63F HSK63F ja ja ja ja Option Option Option Option Option Option Option Option 16/32 16/32 16/32 16/32/48 T,Kt T,Kt T,Kt T,Kt,So mW1 mW1 mW1 mW1 8 8 8 11 Siemens 840 DSL 5) 5) 5) ja ja ja ja ja ja ja ja Option Option Option Option M/N M/N M/N M/N t t t v S/PC S/PC S/PC S/PC PVC PVC PVC PVC b/a b/a b/a k Option Option Option Option ja ja ja ja ja ja ja ja Option Option Option Option Option Option Option Option 5) Siemens 840 DSL/Heidenhain iTnc 530; 6) SK 30/HSK F63/HSK E 63 7) oW, mW1, mW2, mW3


HOB_1019
To see the actual publication please follow the link above