Page 46

HOB_1019

46 Marktübersicht CNC-Bearbeitungszentren Maschinentyp und Baureihe Anzahl Maschinen innerhalb der Baureihe Preisklasse T typischer Anwendungsbereich F=Fensterbau, T=Türenbau, PI=Platten Tr=Treppenbau, Ne=Nesting, Mo=Modellbau, So=sonstiges Grundstruktur F=Fahrportal (Gantry) / P=Portal fest / A=Ausleger / GS=Gelenkstab / S=sonst. Werkstückspannfläche h=horizontal / v=vertikal / s=schräg NC-Achsen (x,y,z,A,B,C) z.B. bei 5 Achsen: x,y,z,A,B,C Bett / Rahmen G=Guss- / S=Schweiß- / P=Polymerbeton Portal / / Ständer G=Guss- / S=Schweiß- / P=Polymerbeton Führungsart W=Wälz / G=Gleit / P=Prismen / F=Flach Achsantriebssysteme x-Achse K=Kugelumlaufspindel / L=Lineardirektantriebe /  y-Achse Z=Zahnstange z-Achse Achswege x-Achse mm y-Achse mm z-Achse mm (A / B / C) Grad Achsgeschwindigkeiten (x / y / z) m / min Achsbeschleunigungen (x / y / z) m / s² wiederholbare Konturgenauigkeit am Bauteil (x / y / z) μm maximale Einzelbearbeitung (3-Achs) (LxBxH) mm Werkstückmaße Wechselbearbeitung (LxBxH) mm Spanntechnik m=mechanisch / p=pneumatisch / v=mit Vakuumtechnik Tischkonzept Vk=Vakuumtisch / TN=T-Nuten /  Ko=Konsolen / So = Sondertisch Rüsten m=manuell / ak=Konsole 1) / aB=Blocksauger 1) Rüsthilfe L=Laser / LED=LED / So=Sonstiges Anzahl der Hauptspindeln für automatischen Werkzeugwechsel Name des Spindelherstellers, Bautyp Antriebsleistung (Teillastbetrieb S6) kW maximales Moment Nm maximale Drehzahl 1 / min Kühlung L=Luft / W=Wasser Lagerung S=Stahl / K=Keramik / H=Hybrid / L=Luft Spindelschnittstelle SK30, SK40, HSK50F, HSK63F, HSK80F, s=sonstige Fünfachs-Kopf ja / nein Bohrkopf, Nutsäge Anz. horizontal, Anz. vertikal, s=Nutsäge (z.B.h4v12s) festeingeb. Einh. N=Nebenspindel, W=Winkelgetriebe, S= Sägeeinh. (z.B.N,W,S) Werkzeugmagazin Anzahl der Plätze Magazin Typ: Kt=Kette / Km=Kamm / T=Teller / Ks=Kassette / R=Regal / So=Sonst. Werkzeugwechsler oW=ortsfester Wechsler / mW1=mitfahr. W. 1 Achse mW2= mitfahr. W. 2 Achsen / S=Shuttle Span-zu-Span-Zeit bei Werkzeugwechsel s Kantenanleimen und Nachbearbeitung S=Standard / O=Option Montieren und Beschlagen S=Standard / O=Option sonstiges Bauart Masch.-Typ Energieeffizienz Kapselung Steuerung Aggregate Spindeln Aufspanntechnik Achsen Konstruktion Bereich Fabrikat und Typ Werkstattorientierte Programmierung ja / nein CAD-Schnittstelle ja / nein Werkzeugcodiersystem ja / nein Fernwartungsschnittstelle M=Modem / N=Netzbasiert Maschinenkapselung v=voll 2) / t=teil 3)  b=nur Bearbeitungseinheit 4) Material S=Stahl / PC=Polycarbonat / GFK=GFK / A= m. akust. Maßnahmen (z.B.GFK+A) Vorhänge Material PVC / A=Aramid / T=Textil / b=beschichtet (z.B. bA, bT) Automat. Werkstückhandhabung: k=keine / b=beim Beladen / a=beim Abstapeln Werkstückidentifizierung mit automat. Programmanwahl ja / nein / optional Stand By-Betrieb ja/nein Prozessabhängige Absaugung ja/nein Prozessabh. Vakuumbereitstell. (z.B segmentweise/drehz.geregelt) ja/nein Sonstige (z.B. Rückspeisung) ja/nein Luftgeschwindigkeit in der Absaugleitung Geschwindigkeit m/s Luftmenge der Absaugung Volumenstrom m³/h Notwendiger Unterdruck Unterdruck Pa Automatisierung Hersteller 1) automatisches Verfahren 2) z.B. ortsfeste Kapsel um ganze Maschine 3) z.B. mitfahrende Kapsel bei Fahrportal 4) z.B. Absaughaube bei Auslegermaschine Maka Lohmeyer NCB2412 BAZ 825 IQ 1 1 45–55 35 PI PI P P h V x,y,z x,y,z S S S S W W Z Z Z Z K K 2400 2400 1200 900 150 150 50/50/20 50/50/20 5 5 keine Angabe keine Angabe 2500x1200x30 2500x900x30 nicht zutreff. nicht zutreff. Spannzangen Spannzangen nicht zutreff. nicht zutreff. automatisch automatisch nicht notwend. nicht notwend. keine keine HSD/Hiteco HSD/Hiteco 5,5 6,5 3 4 18000 18001 L L S S sonstige sonstige nein nein h8v20 h7v13 6 6 nein nein nein nein 6 5) Syntec Syntec ja ja ja ja nein nein ja ja v v S+Pc S+Pc A A b, a b, a nein nein nein nein ja ja ja ja nein nein MK7 M7/MM7 SM 20 PM Modular CR/CM 27 BC 570 2 6 4 9 16 Sonderlös. auf Anfrage auf Anfrage auf Anfrage auf Anfrage auf Anfrage auf Anfrage Mo, Pl, So Mo, Pl, So Mo, Pl, So Tr, Ne, Pl, T, So T,So,Mo,Tr Mo, So P P P F P F h h h h h h x,y,z,A,C x,y,z,A,C x,y,z x,y,z,A,C x,y,z,A,C x,y,z,A,C S S S S S S S S S S S P W W W W W W K Z Z Z Z Z Z Z Z Z Z Z K K K K K (Z) Z 2800 2300...3800 2300/3050 5700/7700/8700 1500–4500 3000–50000 1800 2300...3800 3800/4800 1900/2200/2600 1500–3000 3000–6000 1050 1450 550 800 1000–1600 1250–3000 270/–/540 270/–/540 entf. 540/–/196 540/–/196 540/–/196 60/60/45 60/60/45 60/60/45 60/60/45 60/60/45 60/60/24 3 3 3 3 3,5 3 75 75 75 75 75 75 2000x1000x600 1500x3000x1000 6) 7) 8) kundenspez. entfällt 1500x1500x1000 9) 10) 11) kundenspez. m, p, v m, p, v m, p, v m,p,v m, p. v. m,p,v Vk/TN/So Vk/TN/So Vk/So Ko/Vk/So So, Vk, Ko, Tn So, Vk, Ko, Tn m, aK, aB m, aK L L L L L L 1 2 2 2 2 01. Feb HSD MAKA/HSD MAKA MAKA/HSD MAKA MAKA 15 26/15 26/16 16 26/16 26/16 12 44/12 44/27 27 44/27 44/27 24000 24000 24000 24000 24000 24000 W W W W W W K K K K K K HSK F63 HSK F63 HSK F63 HSK F63 HSK F63/A63 HSK F63/A63 ja ja nein ja ja ja kundenspez. kundenspez. kundenspez. a.A. a.A. a.A. a.A. a.A. a.A. 6, 10, 20 10...51 8...51 20…33 5, 20...51 5, 20...51 KM/T/T T/Kt T/Kt T, Kt Km, T, Kt Km, T, Kt oW/mW1/oW oW/mW1/S oW/mW1/S mW1 oW oW 10–15 10–15 10–15 10–15 10–15 10–15 12) 12) 12) 13) 13) 13) D/C D/C D/C D/C D/C D/C ja ja ja ja ja ja N N N N N N v/t v/t v/t v/t v/t v/t S/PC/A S/PC/A S/PC/A S/PC S/PC/A S/PC/A bT bT optinal b/a optinal b/a optinal b/a optinal b/a optinal b/a optinal b/a optinal optinal optinal optinal optinal optinal ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja 5) Seitenbohrmaschine; 6) 3000x1500–3000x250; 7) 4000–8000x1300–2000x, 400; 8) 1500–4500x1500–3000x600–1200; 9) 1500x1500–3000x250; 10) 1600–3600x1300–2000x400; 11) 700–3700x1500–3000x420–1200; 12) BWO 920/930 Siemens 840 D sl; 13) BWO 920/930 Siemens 840 sl


HOB_1019
To see the actual publication please follow the link above