Page 59

HOB_1019

Betriebs- und Fertigungsbedarf 59 www.hob-magazin.com im Bereich Konstruktion, Produktion und Vertrieb (B2B, B2C) verwendet. Möbelkomponenten wie Beschläge müssen hierfür immer seltener selbst angelegt oder verwaltet werden. Zahlreiche Möbelzulieferer liefern die entsprechenden Daten bereits im passenden Format und stellen sie den Möbelkonstrukteuren auf der ifurn- Online-Plattform zur Verfügung. Die Daten können dann im ix CAD (ab Version 2017) ausgewählt und in die Möbelkonstruktion eingesetzt werden. Dabei vererbt der Beschlag die zur Montage notwendigen Bearbeitungen selbsttätig an die betroffenen Bauteile. Such- und Filterfunktionen vereinfachen die Wahl passender Beschläge inklusive Zubehör, stellen die Beschlägekomponenten zu sinnvollen Paketen zusammen und bereiten sie, falls notwendig, zu einbaugerechten Montageeinheiten auf. Dabei wird die Möbelkonstruktion hinsichtlich Größe, Gewicht, Plattenstärke und Funktion in der CAD-Applikationen ausgewertet und die Kriterien in die ifurn- Cloud geladen. Der Vorteil: Es werden nur Beschläge angeboten, die den Kriterien der Konstruktion genügen. Vertrieb, Konstruktion und Produktion vernetzt Alle Applikationen der Version imos ix 2019, die auf der Ligna 2019 vorgestellt wurden und seit dem 15. Oktober in 18 Sprachen zur Verfügung stehen, sind für den Aufbau eines eigenen Ecosystems vorbereitet. Die Module der neuen Generation lassen sich weiterhin als Stand-alone-Applikationen verwenden oder zu vernetzten Lösungen für Hersteller ausbauen. Vom Verkauf über Planung, Präsentation und Konstruktion bis zur Fertigung werden alle Prozesse unterstützt, sodass sie sich effizienter gestalten lassen. Selbst der Endkunde ist in den Kommunikationsverbund eingebunden. Allerdings kann dies nicht mit Standardapplikationen t (von links) ix Interio ist ein Ecosystem für Möbelhersteller und Innenausbaubetriebe, mit dem Zulieferer, Hersteller und Endkunden vernetzt werden können (Bilder: imos) ix Interio verbindet unterschiedliche Anwendergruppen in Konstruktion, Herstellung und Verkauf Online-Möbelplanung in ix Net von imos Durch webbasierte VR-Technologien lassen sich nicht nur Planungsergebnisse visualisieren, der Kunde kann künftig auch die Planungsphase verfolgen umgesetzt werden, da die Kundenansprache in Abhängigkeit von Produkt, Region und individueller Vertriebsstrategie des Herstellers stark variieren kann. Aus diesem Grund bietet imos hier Online-Komponenten zur Konfiguration und Visualisierung von Möbeln oder ganzer Einrichtungen, die sich in die Online-Welt des Herstellers oder soziale Medien wie Facebook oder Instagram einbinden lassen. Multi-Channel-Vertrieb erschließen Für Möbelverkauf oder -planung gibt es Desktop und Online-Applikationen – je nach Anforderungen oder Verkaufskonzept. In wenigen Schritten können maßgeschneiderte Raumsituationen nach Kundenwunsch geplant und überzeugend visualisiert werden – durch den Fachberater, den Endkunden oder in deren Zusammenarbeit. Möbel lassen sich am PC oder Tablet konfigurieren und in Form, Farbe und Funktion beliebig anpassen. Preisinformationen können sofort kalkuliert und fotorealistische Bilder erzeugt werden. Durch den Einsatz webbasierter VR-Technologie lassen sich nicht nur fertige Planungsergebnisse visualisieren, künftig kann der Kunde auch die Planungsphase durch die VR-Brille verfolgen. Dies kann im Showroom wie auch an anderen Orten online geschehen. Die verschiedenen Anwendungen, die für unterschiedliche Nutzergruppen optimiert sind, kommunizieren dabei mit demselben Planungsergebnis, erlauben aber unterschiedliche Editiermöglichkeiten. Direkt auf die Maschine Von der fertigen Konstruktionszeichnung oder dem Online- Shop geht es ohne Umwege zur Maschine: ix CAM erzeugt aus der Planung oder Konstruktion automatisch die CNC-Programme für Maschinen aller gängigen Hersteller – von der einzelnen CNC-Maschine bis zur Werkstattzelle oder vernetzten Produktionsanlage. Darüber hinaus lassen sich innerbetriebliche Fertigungsabläufe abbilden und die CNC-Datengenerierung dem jeweiligen Produktionsfluss anpassen. Die automatisierte CNC-Datengenerierung in ix CAM kann für mehrere Workflows stattfinden und ermöglicht eine flexible Produktionsplanung. Durchgängigkeit und Effizienz ix Interio ist keine standardisierte Lösung, sondern ein offenes System, das sich mit imos-ix- 2019-Komponenten individuell für einen Möbelhersteller zusammenstellen lässt. Die standardisierte Kommunikationskomponente vernetzt die einzelnen Applikationen untereinander und erlaubt die Einbindung weiterführender Fremdsysteme, zum Beispiel eines ERP-Systems. Der durchgängige Datenfluss vom Verkauf bis in die Fertigung steht im Fokus. Dieser wird durch eine zentrale parametrische Produktdatenbank ermöglicht, die im Konstruktionsprozess entsteht und über den gesamten Verkaufs-, Auftrags- und Produktionsprozess konsistente Daten liefert. Die Möbelzulieferer unterstützen diesen Vorgang, indem aktuelle, korrekte Beschlag- und Materialdaten auf der ifurn-Online-Plattform bereitgestellt werden. u www.imos3d.com


HOB_1019
To see the actual publication please follow the link above