Page 21

HOB_1118

Oberflächenbearbeitung 21 Bürsttiefe individuell einstellen Einen schnellen Bürstenwechsel mit kurzen Rüstzeiten verbindet die Rustika mit einer einfachen, präzisen Einstellung der Bürsteneingriffstiefe. Dabei lässt sich die Eingriffstiefe je nach Bürstaggregat individuell vornehmen. Unterschiedliche Abnutzungsgrade der Walzenbürsten können so ausgeglichen und Arbeitsergebnisse gezielt voreingestellt werden. Die Tischhöhe bleibt hierbei stets konstant, was die einfache Integration der Maschine in Fertigungsabläufe und das problemlose Anbringen längerer Ein- und Auslaufrollengänge ermöglicht. Wichtige Merkmale der Rustika-Maschinen sind zudem der stabile Aufbau, der separate, kräftige Antrieb aller Bürstaggregate und die effektive Kraftübertragung. Damit sind auch bei tieferen Strukturen und voller Auslastung der Arbeitsbreite (1200 mm bei zwei Durchgängen) immer ausreichende Leistungsreserven selbst im Dauerbetrieb verfügbar. Die Rustika 1200 LN ist so für Zimmereien, Holzbaubetriebe und Holzhausbauer ganz speziell gerüstet. Für die Bearbeitung von Balken oder Leimbindern werden die Maschinen auf Wunsch mit bis zu 400 mm Durchlasshöhe geliefert. Naturalistische Strukturen erzeugen Die Rustika 300/600 ist eine Bürstmaschine, die sich neben dem Strukturieren, Ausbürsten von Beizen und dem Lackzwischenschliff, insbesondere auch zum Vertreiben und Polieren von Wachs und Öl eignet. Als leistungsfähige Universalbürstmaschine mit 300 oder 600 mm Arbeitsbreite und zwei Bürststationen spricht sie nicht nur preisbewusste Anwender, sondern auch Hersteller von hochwertigen Fußbodendielen, Parkett und Profilbrettern an. Leistungsfähigkeit und Bürstergebnisse entsprechen dabei dem hohen Standard der Baureihe Rustika 1200 LN. Braun hat für die verschiedenen Maschinenmodelle stets ein großes Sortiment an Bürstwerkzeugen vorrätig. Ob Massivholz, Altholz oder Furnier – die verschiedenen Baureihen der Rustika ermöglichen so die Erzeugung verschiedener Struktureffekte in praktisch allen Holzarten. Die Möglichkeiten reichen bis zur Imitation von Wurmlöchern oder von ,Holzstrukturen‘ in MDF- oder WPC-Oberflächen. Optimale Ergänzung Abgerundet wird das Rustika-Programm durch die Handbürstmaschine B 1800. Ein 1,8-kW-Motor bietet Leistungsreserven auch dort, wo tiefe Strukturen oder Strukturen auf Harthölzern erzeugt werden sollen. Ein Untersetzungsgetriebe erhöht zusätzlich das Drehmoment an der Bürstenwelle. Die handliche Maschine ist nicht nur für den Bedarf auf kleineren Flächen geeignet, sondern – aufgrund der segmentweisen Bestückung mit Bürstwerkzeugen – vor allem auch zum Bürsten profilierter Werkstücke. Damit stellt sie in vielen Fällen die optimale Ergänzung zu einer stationären Bürstmaschine dar. u www.braun-maschinen.de


HOB_1118
To see the actual publication please follow the link above