Page 30

HOB_1118

30 Digitalisierte Fertigung t Werkzeug mit QR-Code (Bilder: Leitz) (links) Werkzeug mit Datamatrix-Code q (rechts) Werkzeug mit RFID-Chip Intelligente Werkzeuge beherrschen die Prozesse Im Rahmen von Industrie 4.0 helfen intelligente Werkzeuge nicht nur, die Produktion zu optimieren und den gesamten Wertschöpfungsprozess rund ums Werkzeug zu verbessern. Man kann sogar so weit gehen, dass sie künftig eine zentrale Rolle entlang der gesamten Wertschöpfungskette ausfüllen werden. Die steigenden Anforderungen bei der Vernetzung und Digitalisierung der Wirtschaft stellen die Fertigungsprozesse in der Branche und damit auch die eingesetzten Werkzeuge vor neue Herausforderungen. In Zukunft wird ein Werkzeug nicht mehr nur für die Qualität des bearbeiteten Werkstücks verantwortlich sein, es wird auch als zentraler Informationsträger zur effizienten Steuerung einzelner Prozessschritte und der gesamten, immer komple-   11.2018 xer werdenden Produktion fungieren. Damit das Werkzeug diese wichtige Rolle erfüllen kann, muss es einzigartig und eindeutig identifizierbar gemacht werden. Diese Identifikation, die das Werkzeug unverwechselbar macht, erlaubt es, relevante Daten eindeutig zuzuordnen. Die Daten wiederum sind grundlegend, um eine erhöhte Einsatzsicherheit, optimierten Einsatz und gesteigerte Bedienerfreundlichkeit zu erreichen sowie im zweiten Schritt die Wirtq p Werkzeug mit NFC-Chip


HOB_1118
To see the actual publication please follow the link above