Page 50

HOB_1118

50 Handhabungstechnik Herzstück für den Holzsystembau Ein Lagersystem von Systraplan steht im Mittelpunkt der Produktion der Renggli AG in Schötz/Schweiz. Den Erfolgskurs des Spezialisten für energieeffizientes Bauen mit Holz macht vor allem eine modern aufgestellte Produktion möglich. „Schlüssel hierbei ist der intelligente, effiziente Materialfluss, der durch das Lagersystem von Systraplan erreicht wird“, berichtet das Mitglied der Geschäftsführung René Maurer. p Regalbediengerät und Trägerplattformen mit unterschiedlichen Materialien (Bilder: Systraplan)   Technische Daten des Hochregals mit Regalbediengerät   11.2018 Mit einer 2012 in Betrieb genommenen zusätzlichen Produktionshalle, in der die Endmontage und das Materialflusssystem Platz gefunden haben, hat Renggli die Weichen für den Erfolg im Objektbau gestellt. Heute sind damit nicht mehr nur Einfamilienhäuser, sondern auch mehrstöckige Bauten gut realisierbar. Diese erweiterte Ausrichtung des Unternehmens war auch der ausschlaggebende Punkt, weshalb man sich damals auf die Suche nach geeigneten Partnern gemacht hatte, um mit ihnen Lösungen für einen optimalen, reibungslosen Produktionsprozess zu erarbeiten. „Natürlich gab es verschiedene Anbieter und Layouts. Rückblickend können wir jedoch sagen: Die Entscheidung, mit Systraplan zu arbeiten, war im Hinblick auf Kompetenz, Erfahrung und Umsetzung genau richtig“, so Maurer, der von Beginn an in den Evaluierungsprozess eingebunden war. Auch Thomas Arnold, Leiter Fertigung, ist von der Lösung überzeugt. Er spricht heute auch nicht von einem Lagersystem mit Regalbediengerät, sondern vom „Herzstück unserer Produktion“. Bei dem Herforder Sondermaschinen- und Anlagenbauer im Bereich Lagertechnik hört man das natürlich gern. Zumal der Lagertechnik und -verwaltung oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Dabei lässt sich durch das intelligente Verknüpfen der Produktionsprozesse mit einer solchen Anlage ein großer interner Lageraufwand eliminieren, der Materialfluss optimieren und die Herstellungskosten und -zeiten dauerhaft verringern. Maurer kann das bestätigen: „Das Investitionsvolumen war sehr hoch, doch nach nunmehr sechs Jahren erfolgreich laufender Produktion lässt sich sagen, dass sich der Kauf eines durchdachten Verteilsystems rentiert hat.“ Arnold, der täglich mit der Anlage zu tun hat, ergänzt: „Das Wichtigste für unsere Produktion ist, dass die Anlage stabil läuft und die Schnittstellen zuverlässig funktionieren. Genau dies beweist uns das System täglich im Zweischichtbetrieb. Auch der Support, wenn in der Lagerverwaltung mal etwas nicht hundertprozentig stimmt, ist schnell und kurzfristig verfügbar – auch wenn dies nur selten vorkommt, und es sich meist um Kleinigkeiten handelt.“ Da Nachhaltigkeit für Renggli sehr wichtig ist, wurde auch das Systraplan Lagersystem entsprechend konzipiert und zum Beispiel mit einer integrierten Bremsenergie-Rückgewinnung ausgestattet. Kundenspezifische Funktionsweise Die verschiedenen Trägerplatten können auf unterschiedliche Weise mit bis zu sechs Tonnen Nutzlast beladen werden. So finden Rohplatten aus Gipskarton oder Holzverbundwerkstoffe ebenso Platz wie bearbeitete Balken oder Zuschnitte. Über zwei Einlagerstationen können die Länge: circa 76 m Breite: circa 10 m Höhe: circa 9,5 m Stahlträgerplattformen: 3,06 x 7,0 m Nutzlast: 6 t pro Plattform maximale Anzahl der Plattformen: 125 Fahrgeschwindigkeit des Regalbediengerätes: 100 m/min Zykluszeit: circa 45 bis 60 s


HOB_1118
To see the actual publication please follow the link above