Page 37

HOB_1119

Oberflächenbearbeitung 37 Kundenwünsche ändern sich Die Klientel, an die sich die Gruppe mit ihrem Portfolio wendet, sind üblicherweise Tischlereien und Zimmereien mit einer Betriebsgröße von durchschnittlich drei bis zehn Mitarbeitern. Nicht selten steht der Inhaber noch selbst an der Maschine. Über die Handelsstandorte werden diesen Kunden von Drensteinfurt aus Plattenwerkstoffe ebenso bereitgestellt wie Türen und Türenbeschläge bis hin zu Produkten für Boden, Wand und Decke. Dafür unterhält das hiesige Lager einen Fuhrpark mit 30 Lkw, die logistisch optimierte Transporte von individuellen Kommissionen ermöglichen. Dass sich die Branche und ihre Wünsche ändern, spiegeln auch diese Kommissionen wider. „Ein Inhaber etwa, der seine Werkstatt auf CNC-Technik umstellt, investiert heute nicht mehr zwangsläufig in alle Technologien“, geht Ernst darauf ein. „Wollte er dies tun, kann dies schnell auf eine siebenstellige Investition hinauslaufen. Wir stellen fest, dass immer weniger Betriebe bereit sind, dieses Risiko einzugehen. Solche Betriebe müssen daher genauso überlegen, welche Leistungen sie künftig abdecken wollen, wie jene, die modern ausgestattet sind, aber von der nächsten Generation nicht weitergeführt werden. Waren diese Betriebe bisher als Allrounder aufgestellt, muss der Inhaber nun überlegen, welche Leistungen er künftig anbieten und welche er abgeben will.“ Nicht zuletzt würden Betriebe, die hochwertige Möbel fertigen und beim Endkunden montieren, in der Breite nachlassen, weil sie keine qualifizierten Mitarbeiter bekämen. In der Summe hätten all diese Entwicklungen zur Folge, dass Betriebe zunehmend nach neuen Möglichkeiten suchen, effizient auf die kostengünstig bearbeitete Platte oder das Halbzeug zugreifen zu können. Helfen kann ihnen hier der benachbarte Kollege, der in ein Fünfachs-BAZ investiert hat, es können aber auch Zulieferer wie Speedmaster oder Horatec sein. „Zugleich gehen die Bestandstischler verstärkt auf den klassischen Händler zu, um sich das Halbzeug oder Möbelfertigteil liefern zu lassen“, berichtet Ernst. „Unser Kundenspektrum reicht damit vom Betrieb, der das fertige Möbel oder die Freiform kauft bis hin zum Kunden, der noch in seiner Latzhose ins Lager kommt, sich seine Eichenbohle aussucht und dann selber zuschneidet. In diesem Spektrum betreuen wir heute 10 000 bis 12 000 Kunden.“ So flexibel wie möglich Im April dieses Jahres nahm Behrens für diese Kundschaft eine neue Kurztakt-Durchlaufpresse ODW 1444/60 von Bürkle in Betrieb und erweiter- Frontenbearbeitung Fertigungslinien Beschickungen Seitenbearbeitung Korpusmontage Bödenbearbeitung Seit 1970 entwickeln wir als innovativer Partner der Möbelindustrie hochflexible Bohr- und Montageanlagen für die intelligente Möbelfertigung. Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten und realisieren wir zukunftsweisende Konzepte für die Stückzahl-1-Fertigung im Fronten- sowie Korpusbereich. Priess, Horstmann & Co. Maschinenbau GmbH & Co. KG Harthekel 6 | 32479 Hille Tel. +49 5734 96010 www.priess-horstmann.com AZ_P&H-210x100_2018.qxp 13.04.18 08:41 Seite 1 Bohr- und Montageanlage BAT-SAX-CNC te so gezielt das Leistungsspektrum – einerseits, um auf die veränderten Bedürfnisse am Markt zu reagieren, andererseits, um aktiv Bedarf zu generieren. „Immerhin haben wir in Drensteinfurt über 430 unterschiedliche Schichtstoffoberflächen und verschiedenste Trägerplatten am Lager. Daraus können wir in jeder Kombination, sofern technisch machbar und sinnvoll, den gewünschten Werkstoff herstellen und ausliefern. Immer öfter schneiden wir den Werkstoff auch zu und bekanten ihn.“ Eine Hauptanforderung an die Presse war folglich die vielseitige Einsetzbarkeit. „Wir gehen von Stückzahl 1 sowie Regenbogenpaletten im Schicht- und Trägerwerkstoff aus,“ bekräftigt Rainer Alteheld, Leiter des Drensteinfurter Zentrallagers. „In dieser bunten Palette fahren wir natürlich auch verschiedene Formate und Dicken.“ Wichtig war Behrens neben der Flexibilität auch die Erweiterbarkeit der Presse – etwa bei der Beschickung und Abstapelung –, sollte in Zukunft der halbautomatische oder automatische Betrieb anstehen. „Eine sichere, manu Im Moment werden von der Bürkle- Presse zu etwa 80 Prozent Span- und MDF-Platten mit HPL oder CPL beschichtet; das weitere Verarbeitungsspektrum ist denkbar bunt


HOB_1119
To see the actual publication please follow the link above