Page 8

HOB_1119

8 News + Leute Branchenticker   Am 19. Oktober ging in Basel nach fünf Messetagen die ,Holz‘ zu Ende. Über 35 000 Besucher nutzten den Treffpunkt der Holzbearbeitungsbranche,   11.2019 um sich über Neues aus den Bereichen Schreinerei, Innenausbau, Holzbau, Zimmerei, Industrie und Handel zu informieren. 368 Aussteller präsentierten sich zu den Themen Maschinen, Werkzeuge, Rohstoffe, Halbfabrikate, Materialien und Zubehör. u www.holz.ch   264 Gäste aus 24 Ländern nahmen vom 9. bis 11. Oktober am FEFPEB Congress (Fédération Européenne des Fabricants de Palettes et Emballages en Bois) in Hamburg teil. Die Veranstaltung rund um die Verpackung wurde vom Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung ausgerichtet. u www.hpe.de   Am 10. und 11. Oktober fanden in Bad Ischl die Holz_Haus_ Tage der Holzforschung Austria statt. Rund 190 Teilnehmer kamen zum Branchentreff, der in diesem Jahr ganz im Zeichen der rasanten Veränderungen im Holzbau und des Klimawandels stand. u www.holzforschung.at   Die Rosenheimer Fenstertage des Instituts für Fenstertechnik sind ein Branchentreff, auf dem Trends aus Technik, Wissenschaft, Normung und Markt diskutiert werden. Das diesjährige Motto ,Fenster for Future‘ zog vom 9. bis 11. Oktober über 800 Teilnehmer aus 24 Ländern zu der Veranstaltung. u www.ift-rosenheim.de   Am 9. Oktober war der Spatenstich für das neue Prüflabor Bauakustik + Fassaden des ift Rosenheim. Der Start für den Laborbetrieb ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant. u www.ift-rosenheim.de t Der neue BDFVorstand Florian Balthasar, Alexander Lux, Johannes Schwörer, Dr. Mathias Schäfer, Hans Volker Noller, Dr. Frank Gussek und Christian Huf (von links); es fehlt Markus Baukmeier (Bild: BDF) ¢  Vorstandswahlen beim BDF Auf seiner Mitgliederversammlung im italienischen Brixen wählte der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) einen neuen Vorstand. An der Verbandsspitze löst Hans Volker Noller den bisherigen BDF-Präsidenten Johannes Schwörer ab. Schwörer hatte nach neun Jahren im Amt nicht mehr kandidiert, bleibt dem Vorstand aber erhalten. Noller ist Geschäftsführer von Fertighaus Weiss mit Sitz in Oberrot-Scheuerhalden. Er ist seit 18 Jahren im BDF-Vorstand aktiv und seit 2007 Vizepräsident. „Ich bedanke mich für das Vertrauen der BDF-Mitglieder und freue mich auf die neue Aufgabe, die Johannes Schwörer in den letzten neun Jahren in vorbildlicher Art und Weise ausgeführt hat“, so Noller. Dr. Frank Gussek wurde als Vizepräsident wiedergewählt. Dr. Mathias Schäfer ist neuer Vizepräsident. Neben Schwörer gehören auch Markus Baukmeier und Alexander Lux weiterhin dem Vorstand an. Christian Huf wurde als Nachfolger von Peter Liehner gewählt und Florian Balthasar folgt auf Axel Quaiser als Vertreter der fördernden Mitglieder. Beratend im BDF-Vorstand tätig, aber nicht stimmberechtigt, sind weiterhin Hans Weber als Ehrenpräsident, Vorsitzender der Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser (BMF), Martin Rensch sowie die beiden BDF-Geschäftsführer Achim Hannott und Georg Lange. Thomas Lehner wurde im Amt des Kassenprüfers bestätigt und wird fortan unterstützt von Jürgen Hauser, der auf Josef Haas folgt. u www.fertighauswelt.de u www.fertigbau.de ¢  Neuer Vorsitzender des IHBV gewählt Auf der Beiratssitzung des Österreichischen Ingenieurholzbauverbandes (IHBV) am 10. Oktober in Wien wurde Bernhard Egert, Geschäftsführer von Graf- Holztechnik, zum Vorsitzenden gewählt. Johannes Lederbauer, Vertriebsleiter Ingenieurholzbau beim oberösterreichischen Holzbauunternehmen Wiehag, und Bernhard Obermayr, Geschäftsführer von Obermayr Holzkonstruktionen, wurden als Stellvertreter in das Präsidium gewählt. Dieter Lechner wurde in seiner Funktion als Geschäftsführer bestätigt. Die Funktionsperiode beträgt drei Jahre. Für Egert liegt der Fokus der kommenden Funktionsperiode auf der Stärkung der Positionierung des Baustoffes Holz gegenüber den Konkurrenzmaterialien im Bauwesen. Des Weiteren will Egert Schwerpunkte im Bereich Forschung und der technischen Umsetzungen setzen, aber auch für neue Akzente in der Zusammenarbeit im Holzbau sorgen. Innovative Kontraste und spektakuläre Konstruktionen sowie die Vorzüge bei Verarbeitung und Formgebung sollen die technischen und physikalischen Vorzüge von Holz verstärkt zum Tragen bringen. Besonders wichtig sei in diesem Zusammenhang auch die Nachhaltigkeit der Baumaterialien. u www.ihbv.at ¢  Clark stärkt Position im Nahen und Mittleren Osten Mit M. N. Systems hat Clark Europe zum 1. Mai einen neuen Vertriebspartner für Israel gefunden. Damit möchte der Flurförderzeughersteller seine Position in der Region des Nahen und Mittleren Ostens ausbauen. M. N. Systems wurde 1986 gegründet und hat den Firmensitz im Emek-Hefer Industrial Park in der Nähe von Netanya. Das Unternehmen begann seine Geschäftstätigkeit zunächst im Bereich schwerer Nutzfahrzeuge und entwickelte sich rasch zum Experten für den Vertrieb von Ersatzteilen und Komponenten für Werkstätten und Herstellern von Anhängern, Aufliegern, Bussen und Lkw. Im Laufe der Jahre erweiterte M. N. Systems das Angebot um Produkte wie Fahrzeugsysteme, Achsen und Aufhängungen, Hydraulik- und Bremssysteme, elektrische Systeme und Komponenten, Traktionsbatterien für Gabelstapler, Lösungen für Solarbatterien einschließlich Bediengeräte, Controller und Wechselrichter bis hin zu Werkstattzubehör, Zubehör für Busse und Lkw sowie Fahrersitze und Sitzsysteme für schwere Geräte und Gabelstapler. M. N. Systems wird in Israel das gesamte Produktprogramm von Clark vertreiben. Dazu gehören alle Gabelstaplerklassen und Lagertechnikfahrzeuge, sämtliche Zubehör- und Ersatzteile sowie Dienstleistungen wie die Vermietung und der Service für Neu- und Gebrauchtflurförderzeuge. Den Vertrieb mit Beratung und Kundenbetreuung sowie einen schnellen Service stellt M. N. Systems mit rund 90 Mitarbeitern sicher. u www.clarkmheu.com


HOB_1119
To see the actual publication please follow the link above