Page 23

HOB_418

Industrielle Möbelfertigung 23 gabe wird mit der in Solidworks integrierten Schnittstelle von Cobus Concept erfüllt. Serienmäßig individuelle Möbelfertigung Mit dem durchgängigen Datenfluss sorgt Cobus Ncad für erhöhte Prozesssicherheit. In der Software können Funktionen jederzeit ergänzt, verändert oder gestrichen werden. Bearbeitungen wie das Kantenverleimen beliebiger Konturen oder das Setzen von Beschlägen sind ein kleiner Teil der Möglichkeiten, die sich mit dem Programm ausführen lassen. Außerdem ist das Nesting ein optionaler Baustein. Und auch die automatische Berechnung der Saugerpositionen fehlt bei kleiner werdenden Losgrößen nicht. Darüber hinaus werden selbsttätig Bearbeitungen wie Bohrungen, Fräsungen und Nuten per Feature erzeugt. Zudem kann die früher nötige Arbeitszeit für das manuelle Programmieren von Einzelteilen in verschiedenen WOP-Systemen jetzt anders verwendet werden. Nicht zuletzt werden Fehlerquellen reduziert, die sich durch die mehrfache Eingabe von Informationen ergeben. Die Ergebnisse sind eine gesteigerte Prozesssicherheit und konstant hohe Qualität. „Besonders nützlich finde ich, dass wir auf Knopfdruck für jede CNC-Maschine und auch für den Messtisch von Hecht das passende Programm generieren können“, so Peitz. Die Erfahrungen bei Wellemöbel mit der Software sind durchaus positiv. Peitz: „Wir haben eine hohe Akzeptanz der Kollegen in der Produktion, weil alles schneller geht und die Maschinen effizienter eingesetzt werden können.“ Die Erfahrung mit Cobus Concept bezeichnet Peitz ebenfalls als sehr zufriedenstellend. Als IT-Systemhaus mit Stammsitz in OWL ist Cobus Concept ein verlässlicher Partner für das Unternehmen. „Wir haben immer eine flexible, partnerschaftliche Lösung gefunden“, resümiert Peitz. u www.cobus-concept.de u www.welle.com t In Cobus Ncad werden zahlreiche Bearbeitungen wie Bohrungen, Fräsungen und Nuten selbsttätig per Feature erzeugt


HOB_418
To see the actual publication please follow the link above