Page 28

HOB_418

28 Industrielle Möbelfertigung q Die CNC-gesteuerte Beschlägebohr- und -einpressmaschine Gannomat Vector (Bild: Gannomat) Komplettbearbeitung von Möbelfronten Die CNC-gesteuerte Beschlägebohr- und -einpressmaschine Gannomat Vector ist ausgelegt für die Kommissions- und Serienfertigung von Möbelfronten – Aufgaben, die sie in Komplettbearbeitung mit hoher Flexibilität erfüllen kann. Das Frontenbearbeitungszentrum Vector von Gannomat ist geeignet zum Bohren und Einpressen von Beschlägen wie Topfbändern aller Art oder Schubladenfronten Verbindungsbeschlägen. Darüber hinaus ist es ausgelegt zum Bohren von Griff- und Pufferbohrungen, wofür ein Einpressaggregat für Puffer als Zubehör erhältlich ist, sowie zum Fräsen von Muschelgriffen, Schlosseinlassungen   4.2018 und Entlüftungsöffnungen bei Türen. Die Maschine ist für die Einzel- wie auch die Serienfertigung einsetzbar. Hier arbeitet sie im Längsdurchlauf und bohrt von unten mit einem einzeln abrufbaren Fünfspindelbohrkopf in der Y-Achse (Standard). Als Zubehör sind ein Drei- oder Fünfspindelbohrkopf in der X-Achse mit einzeln abrufbaren Bohrspindeln und der Teilung 32 mm wählbar. Ebenfalls verfügbar sind ein Drei- und Fünfspindelbohrkopf von oben bohrend sowie Fräsaggregate, die von unten als auch von oben arbeiten. Als Zubehör können darüber hinaus Doppelhorizontalbohrspindeln, einzeln abrufbar, zum stirnseitigen Bohren in der X-Achse plus und minus gewählt werden – für den Anwendungsbereich geteilte Türfronten, bei Kühlschränken etwa. Sepa- rate Bohr- und Einpressstationen mit Zwei- oder Vierspindelbohrköpfen mit Teilung nach Muster für Topfscharniere, Schubladenfronten Verbindungsbeschläge sowie Montageplatten sind vorgesehen. Grundausstattung ist eine Bohr- und Einpressstation, zudem ist die Maschine standardmäßig mit maximal drei Bohr- und Einpressstationen ausrüstbar. Dabei kann die erste Station zum Beispiel für Schubladenfronten-Verbindungsbeschläge, die zweite für 107°- und die dritte Station für 170°-Topfbänder ausgestattet werden. Bauteile bis 2 300 x 700 x 35 mm bearbeiten Die Magazine für Komponenten wie Topfbänder haben eine Kapazität von etwa 35 Teilen und sind im Arbeitsablauf einfach von vorn befüllbar. Auf Kundenwunsch ist die Maschine mit Schwingförderern zum automatischen Befüllen der Magazine lieferbar. Postprozessor, Barcode-Leser und die Möglichkeit der Netzwerkanbindung ergänzen die Zubehörliste des Maschinensystems. Die Maschine ist serienmäßig für Fronten mit einer Länge (X-Achse) von 250 bis 2 300 mm, Werkstückbreiten (Y-Achse) von 130 bis 700 mm und Werkstückstärken (Z-Achse) von 12 bis 35 mm vorgesehen. Standardmäßig verfügt die Maschine über vier gesteuerte Achsen, der Werkstücktransport erfolgt mit zwei getrennten CNC-gesteuerten Anschlägen (X-Achse), Y- und Z-Achse (Bohrtiefe). Der X-Achs-Antrieb erfolgt über Zahnstangenantrieb und Linearführung und hat eine Verfahrgeschwindigkeit von bis zu 120 m/min. Er dient dem Werkstücktransport in Längsrichtung, dem Längsdurchlauf im Bearbeitungsbereich und der Werkstückklemmung. Die CNC-gesteuerte Y-Achse übernimmt die Ausrichtung des Werkstücks in der Breite. Zuständig ist sie zudem für das einfache Be- und Entladen der Werkstücke von vorn sowie den Andruck des Werkstücks an die vordere Anschlagkante von hinten. Grundsätzlich erfolgt die Steuerung der Maschine per Industrie-PC inklusive Soft PLC vom Typ Beckhoff Twincat mit TFT-Industriemonitor 15“ und staubgeschützter PC-Tastatur. Programmiert wird die Maschine über die menügeführte Anwendersoftware aus dem Hause Gannomat. Automatisierungssysteme für das Be- und Entladen werden kundenspezifisch angeboten. u www.gannomat.com


HOB_418
To see the actual publication please follow the link above